Coinbase goin' Kernbehindert

So, es ist mal wieder Zeit sich aufzuregen.
Coinbase scheint irgendwie vergessen zu haben worum es in Kryptos mal ging, und werden als Resultat dessen hoffentlich bald nur noch eine Referenz im Wikipedia-Artikel zum Beginn der Ära der Kryptowährungen sein.

fckcb.png

Die Spaßvögel sind nämlich auf die Idee gekommen, meine LTC-Transaktion "zu meiner Sicherheit" um 72 Stunden zu verzögern.
Wenn ich 72 Stunden hätte warten wollen, hätte ich Bitcoin versendet.

Ich dachte eigentlich meiner "Sicherheit" wäre mit diesen nervigen SMS-TANs genüge getan, aber Coinbase scheint das anders zu sehen.

Ich habe kein maximales Transaktionsvolume o.Ä. überschritten, die gezeigte Transaktion ist die größte die ich je von Coinbase versendet habe.
Und eine Vorgabe hinsichtlich Geldwäsche o.Ä. wird es auch nicht sein, dann wäre die Transaktion nämlich nicht verzögert sondern Blockiert worden.

Meiner Meinung nach ist das einfach nervige Schikane von Coinbase, um an die Dokumente ihrer Kunden zu kommen. Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall in Zukunft keine Coins mehr auf Coinbase oder anderen Online-Wallet-Anbietern lagern, auf diesen Bullshit habe ich keine Lust.

Hoffen wir mal dass das kein Trend wird, das würde vielen Leuten den Einstieg in Kryptos (wofür Online-Wallets nunmal echt super sind) nur unnötig schwer machen.

Aber was soll man von einer Firma erwarten, die einem die eigenen Private Keys nicht mitteilt, mit denen man solchen Bullshit umgehen könnte.

Sort:  

100€ sind tatsächlich ein etwas knapper Betrag. Generell finde ich es aber verständlich, dass solche Plattformen sich absichern wollen (und teils ja auch müssen. Stichwort KYC.)

Wodurch denn absichern, wenn Coinbase die Transaktion ohne Lichtbild Ausweis lediglich verzögert .
Ich bin definitiv seiner Meinung und tendiere zu Schikane um an Personal Daten zu kommen.
Immerhin gibt es hunderte Unternehmen die mit Personaldaten Millionengeschäfte machen.

Um hier mal weiter den advocatus diaboli zu geben: die Verzögerung gibt immerhin noch eine kleine Frist, um eventuelle missbräuchliche Abhebungen zu unterbinden.

Der Punkt geht an dich :D

Klar, aber sowohl der Login als auch die Transaktion selbst sind über einen SMS-TAN gesichert, wenn jemand sich in meinen CoinBase-Account einloggen und dann Trotz SMS-Bestätigungscode Coins versenden kann hat er es auch verdient.
Eine zusätzliche E-Mail-Bestätigung oder so hätte ich ja noch akzeptieren können, aber die Transaktion 3 Tage zu verzögern und als einziges Mittel zur Beschleunigung einen Lichtbildausweis zu verlangen finde ich dann doch hochgradig lächerlich.

Ja, finde du hast vollkommen recht ! Viel zu viel Schikane und getue. Der hammer ist ja noch das:
Coinscheiss.PNG
Wozu der ganze Scheiß? Also 6, maximal 12 Stunden Verzögerung fänd ich noch vertretbar. Aber das?! Ich qwünsch denen so was von die Krätze an den Hals! Und dass es endlich bald gescheite dapps oder local-exchange-apps gibt, das ´man auf so n Rotz nicht mehr angewiesen ist.
Aloha

Coin Marketplace

STEEM 0.61
TRX 0.10
JST 0.073
BTC 55033.56
ETH 4357.53
BNB 602.11
SBD 7.13