Bedeutende archäologische Entdeckungen des 18. und 19. Jahrhunderts

in #de-stem3 years ago

Dear Reader

In an effort to expand my reader base and also to help new scientific Authors of different languages get more exposure, I will be working with authors to translate my posts into the different languages currently been supported by the SteemSTEM project, for more information about the project I highly encourage you to please check out the official page @steemstem.

The author for this post is @egotheist, you can find his Introduction here.


Bedeutende archäologische Entdeckungen des 18. und 19. Jahrhunderts

Die Ausgrabungsstätten von Pompeji und des frühen Herculaneum nehmen einen besonderen Platz in der Geschichte der Archäologie ein. Diese zwei, am Fuße des Vesuvs in Italien gelegenen, römischen Städte wurde für immer in der Zeit eingefroren, als im August 79 v.Chr. der Vesuv explodierte und sie unter vulkanischer Asche und Schlamm begrub.

Kopf einer Statue aus Herculaneum
Quelle

Erst im Jahr 1710 stolperte Emmanuel Maurice, der Duke von Elbeuf und Prinz von Lorraine, eher zufällig über die Stätte des Herculaneum, während er nach verarbeitetem Marmor suchte. Er entdeckte das antike Stadttheater, war aber mehr an den verschiedenen Kunstwerken interessiert, die er entfernte und seiner Sammlung hinzufügte – ohne ihren ursprünglichen Fundort zu dokumentieren.

Pompeji


Quelle

Nachdem Pompeji 1748 entdeckt wurde, fungierten König und Königin von Neapel als Schirmherren der Arbeiten, die an den Stätten durchgeführt wurden. Unglücklicherweise beinhaltete das wenig mehr, als die Plünderung und Suche nach Statuen, die ihren Palast schmücken konnten. Es dauerte bis zum Jahr 1860, dass erste, gut dokumentierte Ausgrabungen unter der Leitung von Guiseppe Forelli in Pompeji begannen. Forelli, der am täglichen Leben der Einwohner interessiert war, startete gewissenhafte Ausgrabungen der antiken Inseln oder Stadtteile, indem er sie in Blöcke und Ebenen unterteilte.


Quelle

Er erfand ebenso die Technik, Gips in die Aschehohlräume zu gießen, welche die Stadt bedeckten und erhielt dadurch Gipsabdrücke der Hohlraumformen. Diese erkannte man als die Körper von Menschen und Tieren, hölzernen Bauten, Möbeln und anderes organisches Material, welches verweste, nachdem es von vulkanischer Asche verschlungen wurde. Die konservierenden Bedingungen in Pompeji sind so gut, dass sogar verkohlte Brotlaibe und eine Bibliothek verkohlter Papyrusrollen überlebt haben.


Die Stadt Troja

Quelle

Der deutsche Self-Made-Millionär Heinrich Schliemann war nicht nur in seiner Geschäftstüchtigkeit bemerkenswert, sondern ebenso in seinem Glauben an etwas, das die meisten Menschen als den griechischen Mythos des Odysseus beschrieben hätten. Schliemann war besessen von Homers Erzählung des trojanischen Krieges und Odysseus‘ Irrwege in den klassischen Werken der Ilias und Odyssee.


Quelle

Nachdem er sein Vermögen aufgebaut hatte, reiste er in die Türkei und folgte Homers topographischen Beschreibungen, fand einen Hügel in Hisarlık Tepe, den er 1870 richtigerweise als die Stadt Troja identifizierte. Schließmann nutzte ebenso Homers Bericht, um viele der archäologischen Funde zu erklären, die er barg. Diese beinhalteten eine Ansammlung goldener Juwelen, welche er als den Schatz des König Priam bezeichnete. Dieser bestand unter anderem aus einem Diadem, Ohrringen und einer Kette. Die Bedeutung dieses Fundes liegt nicht nur darin, dass er den Mythos bestätigte, sondern betonte ebenso das Potenzial historischer Quellen in archäologischer Forschung.


Altamira


Quelle

Quelle

Die genauen Umstände hinsichtlich der Entdeckung von Zeichnungen in einer Höhle im spanischen Altamira sind etwas vage. Einige Quellen sprechen davon, dass sie von der fünfjährigen Tochter von Marcellino de Sautola im Jahr 1875 entdeckt wurden. Nach dem Besuch einer französischen Ausstellung von Steinwerkzeugen, entschied er zu überprüfen, ob ähnliche Artefakte auch in den Höhlen seines eigenen Anwesens, Altamira, zu finden waren. Seine Tochter Maria begleitete ihn auf seinen Ausflügen und fand so 14000 Jahre Zeichnungen (Fagan 2001:54). Allerdings war Bahn Vertut (1997:17) zufolge de Sautolas Vorname Sanz und seine Tochter entdeckte die Zeichnungen erst 1879.


Quelle

De Sautolas Behauptung, dass die Zeichnungen von Menschen der Eiszeit stammten, welche die Steinwerkzeuge in der Höhle herstellten und zurückließen, wurde zurückgewiesen, bis nach seinem Tod 1888 ähnliche Zeichnungen in einer verschlossenen französischen Höhle gefunden wurden. Die wunderschönen Beschreibungen zeigten unter anderem eine Herde von mehrfarbigen Bisons und ein anstürmendes Wildschwein (gefunden in Altamira), bewiesen ohne jeden Zweifel die antike Herkunft europäischer Felsbilder.


Folgt mir für mehr Informationen über Archäologie und Geschichte.
Schaut euch meine anderen Posts an:

This post has been pre-checked by an approved @steemstem curator @sco.

Thank you @rocking-dave for my awesome gif

Sort:  

very interesting your project to help other scientific authors. A pleasure to read you, your work fascinates me a lot since I was young. A greeting @giornalista

Hi!!!
There are three archaeologists currently that I know of that are on the Blockchain, that is @laylahsophia, @zija2022 and myself. If there are any questions you have please feel free to contact me on the Steemstem discord room.
Thank you for the comment and support:)

Long time no read! won`t youwrite it in English?

Hi !!!
This is actually a translation of an English post of mine:
https://steemit.com/life/@zest/significant-18th-and-19th-centuries-discoveries-in-archaeology
Thank you for the comment and support.


English


Helloo @zest
Me, @menulissejarah (writing history)
I see articles and photos on your post, have a historical, education, and cultural value of an area. This post is certainly very interesting to add insight in the field of history.
If you do not mind, I will resteem this post in my account. Thanks.
Date:April, 1, 2018



Indonesia


Helloo @zest
Saya, @menulissejarah (#menulissejarah)
Saya melihat artikel dan foto pada postingan milikmu, memiliki nilai sejarah, pendidikan, dan budaya suatu daerah. Postingan ini tentunya sangat menarik untuk menambah wawasan di bidang ilmu sejarah.
Jika kamu tidak keberatan, saya akan resteem postingan ini di akun saya. Terima kasih.
Tanggal: 1 April 2018


Kami sudah upvote yah..

Hey, finally a new post! Cool that you have made the summary and your German followers can enjoy these interesting facts. I must admit I have never made it to Hisarlik (though I was close, while on excavation during studies )but of course, it's on my bucket list.