You are viewing a single comment's thread from:

RE: 2017 Woche 47 - Ohne Zusammenhang / Without Any Context / Deutsch / English

in #deutsch3 years ago (edited)

Es wäre nett, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte. Ein Begriff aus dem SMT–Whitepaper lässt mich nicht weiter kommen. Das kann so nicht weiter gehen. Grübeln hilft auch nicht und Google will eine Cofirmation von mir, die ich aber seit Monaten nicht gebe. Die blenden sich lieber aus, weil ich nicht okay klicke, da kann ich auch nicht helfen und suche deshalb oft mit Yahoo. Die haben zwar auch zwei O im Namen, sind aber längst nicht so gut, wie Google. Übrigens habe ich schon mal bei Google nach „Disqus-like “ gesucht. Na ja, lange Worte – kurzer Sinn

opportunity for the next generation of Disqus-like companies.

Was sind das für Companies? Ich bin für jeden Vorschlag offen. In–chain konnte ich mir noch mit „eingekettet“ erklären aber die Disqus–like Company überfordert mich.
Danke für die Hilfe, liebe Kontextlose. Zur Belohnung poste ich ein schönes Bild. Es heißt „Ein Park in Madrid“ und wurde dort von einem unbekannten Künstler zum Kauf angeboten. Das ist aber schon lange her.
Vielen Dank.

Da wäre noch eine Kleinigkeit mit Markdown. Warum schaltet der HTML–Center–Tag, Center nicht mehr ab?

Sort:  

Auf Wiki findest du dies bezüglich Disqus. Aber so weit warst du sicher schon selbst ...

Danke, lieber Jan. Ich finde es toll, dass du mitdenkst. Das Wiki hatte ich auch gefunden, im Zuge meiner Diqus–Recherchen. meinte jedoch, das es nicht die ganze Geschäftsgattung sein könne, auf die sich Ned da gerade im SMT–Whitepaper bezieht. Weil Foren und Diskussionen ja gar kein Geschäftsfeld bilden, auf das sich jemand in diesem Zusammenhang beziehen würde. Hast du mal von einer Kommunikationsplattform gehört, die ein Geschäft aus der Kommunikation generiert? Ich meine, außer der Telekom. Das ist aber eben ganz genau das, was in der Übersetzung vom Whitepaper rüber kommen muss. Dass man mit Smart Media Token aus solchen Plattformen ein Geschäft machen kann, ohne dass einer der Teilnehmer etwa dafür bezahlen muss. Das sind alles Nutznießer, die nur voten müssen.
Bleibt die Kernfrage, warum jetzt Investoren in einem ICO dafür bezahlen sollten. Die Antwort hat mir das Whitepaper noch nicht gegeben aber ich bin zuversichtlich, dass ich zu der Stelle noch kommen werde.

Moin @afrog! Schönes Bild :) Ich glaube, das sollten wir öfter hier machen ;)

Ist mit Disqus vielleicht https://disqus.com gemeint? Nur so eine Idee...

The internet's favorite comment plug-in makes it easy for publishers to bring their content to life, fuel colorful discussions, efficiently moderate comments, and build engaged communities.

Wird das Center-Tag (Neutrum) geschlossen, wenn du eine Leerzeile nach dem Bild machst?

Guten Morgen und Danke @steemchiller. Ich habe ziemlich viel versucht mit dem Center. Es schließt nicht mehr. Das mit Disqus ist eine verlockende Idee. Eigentlich die einzige. Wie nennt man Disqus–like Companies? Firmen, die Foren betreiben, Forumbetreiber, Diskussionsplattformen, huiii, ich glaube, das war ein Volltreffer, Chiller. So geht es gut weiter.

Man sieht ja oft vor lauter Wald die Bäume nicht mehr.

Immer gerne! Hatte gerade mal ein paar Minuten über...

Ich meine, dass ich das auch schon mal hatte mit dem Center-Tag. Vielleicht muss man das in einen eigenen Container (div) packen. Ansonsten wüsste ich jetzt spontan auch nicht weiter.

Genau, sowas wie "Diskussionsplattformen" hört sich ganz gut an. Aber vielleicht übernimmt man das zur Sicherheit einfach und schreibt "Disqus-ähnliche Firmen".

So, muss erstmal weiter... Viel Erfolg damit weiterhin ;)

Das ist ein Test von @double-u mit dem Text von @afrog mit dessen Erlaubnis:




 

Es wäre nett, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte. Ein Begriff aus dem SMT–Whitepaper lässt mich nicht weiter kommen. Das kann so nicht weiter gehen. Grübeln hilft auch nicht und Google will eine Cofirmation von mir, die ich aber seit Monaten nicht gebe. Die blenden sich lieber aus, weil ich nicht okay klicke, da kann ich auch nicht helfen und suche deshalb oft mit Yahoo. Die haben zwar auch zwei O im Namen, sind aber längst nicht so gut, wie Google. Übrigens habe ich schon mal bei Google nach „Disqus-like “ gesucht. Na ja, lange Worte – kurzer Sinn

opportunity for the next generation of Disqus-like companies.

Was sind das für Companies? Ich bin für jeden Vorschlag offen. In–chain konnte ich mir noch mit „eingekettet“ erklären aber die Disqus–like Company überfordert mich.
Danke für die Hilfe, liebe Kontextlose. Zur Belohnung poste ich ein schönes Bild. Es heißt „Ein Park in Madrid“ und wurde dort von einem unbekannten Künstler zum Kauf angeboten. Das ist aber schon lange her.
Vielen Dank.

Da wäre noch eine Kleinigkeit mit Markdown. Warum schaltet der HTML–Center–Tag, Center nicht mehr ab?

Jetzt könnt ihr sehen wie meine Postings abgehen, wenn @double-u sie postet. Das machen wir jetzt immer so …

Sag' mal, was ich da gemacht habe, entspricht vielleicht nicht den HTML-"Konventionen"?
Ich taste damit ja nur rum ;-)

Du hast alles richtig gemacht, Werner. Ich bin es, der manchmal ziemlich chaotisch auf dem Schlauch steht…

Ich habe den Code gesucht, Werner, mit dem du es geschafft hast, das Center abzuschalten. Bin bis SteemDB gegangen nur, um den Code zu sehen. Du hast einfach die Zeilenumbrüche aus dem Center–Tag heraus genommen und es funktioniert natürlich, ganz ohne besonderen Code. Jetzt frage ich mich, warum ich überhaupt Leerzeilen eingebaut hatte und komme darauf, dass ich sie einbaute, weil HTML Code und Markdown nie innerhalb einer Zeile zusammen codiert werden konnten. Das funktionierte nicht. Dass es längst nicht mehr Markdown und HTML, sondern nur noch HTML ist und die Absatzschaltung unnötig, war mir gar nicht aufgefallen. Ich geh in Rente!

Naja, ich hab' diesen Code verwendet:

<p align="left">Hier ist der Text</p>

Dein Statement <p align="left">Hier ist der Text</p>entspricht den HTML Konventionen. Es handelt sich um das Absatz–Statement „p“ (paragraph), mit dem Attribut „align“ und dem entsprechenden Wert „left“. Allerdings fällt das Attribut in dem heute besser zu notierenden HTML 5 weg, weil man Stellungen im Satzspiegel bei HTML 5 mit Hilfe einer CSS–Klasse erledigt, wie z.B. in unserem hinlänglich bekannten, einzig funktionierenden „Div“, in dem die Klasse „pull-left“ für die Linksstellung im Satzzspiegel sorgt. Dass HTML-Attribute und CSS–Klassen in Markdown überhaupt funktionieren, ist sicher den Programmierern bei Steemit gedankt, die den Markdown–Interpreter (von Github) dahingehend überredet haben, dass eine spezielle Steemit-Markdown–Syntax überhaupt richtig interpretiert wird.

Ich habe es jetzt aber auch ganz ohne „align“ oder CSS geschafft. Ehrlich gesagt, ich blicke nicht mehr durch, wann der Editor was kann und wann nicht. Jetzt, da ich den gesamten Anfang, inklusive Bilddarstellung in HTML und ohne Leerzeilen und –zeichen notiert habe, funktioniert auch die Darstellung von Center wunderbar. Im Mix mit Markdown entsteht dann das Chaos.

Danke für deine Lösung, Werner, die ich hoffentlich nicht wieder vergesse. Das nächste „Center“ kommt bestimmt in unserem Markdown–HTML-CSS–Mischmasch. Mitunter nimmt das Thema Auszeichnungssprachen skurrile Züge an. Besonders, wenn man mit dem Markdown–Standard hantiert, der gar kein Standard ist, sondern nur ein, zugegeben raffinierter, Github–Sonderweg. Ich finde übrigens, dass es ein sehr interessanter Weg ist, weil der die ganzen, aufwändigen WYSIWYG–Editoren mal überflüssig machen könnte.

Aber das scheint gar nicht der Anspruch von Markdown zu sein der Auszeichnungssprache, der ein paar gebräuchliche Auszeichnungen wie z.B. Links- und Rechtsbündig, Zentrieren, Hoch–, Tiefstellen, sowie der Blocksatz einfach fehlen. Github ist halt eine Plattform für Programmierer und nicht etwa für so Schöngeister, wie Layoutgestalter gedacht.

Lieber @afrog,

ich bin ja HTML-Laie. Es hat mich aber gereizt. Vielleicht geht es so?

<center>
<a href="https://steemitimages.com/0x0/https://steemitimages.com/DQmQyDMvJEaE8jqBtA8yYd4J1RjVyRLH8tcXthXC9hYLBsS/grafik.png)"><img src="https://steemitimages.com/DQmQyDMvJEaE8jqBtA8yYd4J1RjVyRLH8tcXthXC9hYLBsS/grafik.png)"></a>
</center>
&nbsp;
<p align="left">Es wäre nett, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte. Ein Begriff aus dem SMT–Whitepaper lässt mich nicht weiter  kommen. Das kann so nicht weiter gehen. Grübeln hilft auch nicht und Google will eine Cofirmation von mir, die ich aber seit Monaten nicht gebe. Die blenden sich lieber aus, weil ich nicht okay klicke, da kann ich auch nicht helfen und suche deshalb oft mit Yahoo. Die haben zwar auch zwei O im Namen, sind aber längst nicht so gut, wie Google. Übrigens habe ich schon mal bei Google nach „Disqus-like “ gesucht. Na ja, lange Worte – kurzer Sinn

### opportunity for the next generation of Disqus-like companies. 

Was sind das für Companies? Ich bin für jeden Vorschlag offen. In–chain konnte ich mir noch mit „eingekettet“ erklären aber die Disqus–like Company überfordert mich.
Danke für die Hilfe, liebe Kontextlose. Zur Belohnung poste ich ein schönes Bild. Es heißt „Ein Park in Madrid“ und wurde dort von einem unbekannten Künstler zum Kauf angeboten. Das ist aber schon lange her.
Vielen Dank.

Da wäre noch eine Kleinigkeit mit Markdown. Warum schaltet der HTML–Center–Tag, Center nicht mehr ab?</p>

Zumindest hat deine Notation sehr interessane Effekte. Ich werde es mir anschauen, wenn ich Zeit habe. Jetzt muss ich erst mal wieder weg. Bis später, Werner.

Nee Werner, so geht das nicht. Siehst ja selbst, was der Editor damit macht.

Ja, in meinem Test hat er genau gemacht, was er sollte:

Bild zentriert. Text danach linksbündig.

Ich hab's eben zum dritten Mal im Editor getestet, und es sah aus, gewollt.

Darf ich deinen Kommentar-Post mal unter deinem oben zum Test posten?

Wie du das meinst, verstehe ich nicht, aber du darfst mit meinen Kommentaren alles tun, was du willst. Und was der Editor macht, sehe ich ja an dem weißen Text, der hier drüber steht.

Hab's gepostet.

Hat geklappt.

Gut, dann teste ich jetzt oben unter deinem Original-Kommentar.

"Da wäre noch eine Kleinigkeit mit Markdown. Warum schaltet der HTML–Center–Tag, Center nicht mehr ab?"

Das scheint ein Problem von Steemit zu seien,
es setzt, wenn man eines oder mehre < center > hat,
alle Close < / center > ans Ende vom HTML Code des Artikels.

Danke @ennosan. Wir haben das Probem eingekreist und @double-u hat es gelöst. Wobei sich herausgestellt hat, dass es eigentlich gar kein Problem ist.