[DE] Patriarchatskritik & me

in #deutsch2 years ago

Patriarchatskritik & me

Ich habe mich auf Steemit mit patriarchatskritischen Thesen in letzter Zeit sehr zurückgehalten. Es ging mir zwar vom ersten Tag an auch darum, zu erklären, was Patriarchatskritik ist und wie ein Gegenmodell in Form des Matriarchats aussehen könnte. Dennoch überlagerten viele andere Themen meinen Blog.

Cover

Dass ich mich anderen Themen zugewandt habe, lag daran, dass ich ungeübt im Argumentieren war und viele wichtige Texte, wie z. B. von Heide Göttner-Abendroth, noch nicht kannte.

Ich hatte aber auch keine Unterstützung.

In den letzten Tagen und Wochen ist meine Welt jedoch etwas größer geworden. Ich bin nun tatsächlich im Kontakt mit anderen Frauen, die patriarchatskritisch und matriarchal denken und handeln.

Die Gefühlswelt, die sich dadurch für mich auftut, ist schwer zu beschreiben. Ich denke ständig darüber nach, ob ich dem Schmerz über die Gewissheit, dass wir in einem Patriarchat leben, folgen soll. Oder soll ich mich voll und ganz der Freude darüber hingeben, dass das Herz der Welt noch schlägt?

Zurzeit sammle ich vor allem Erkenntnisse. Eine, die ich gestern hatte: Es bringt nichts, sich an einer Überzeugung festzuklammern und sie als identitätsstiftend aufzunehmen. Wirklich authentisch ist ein Mensch, wenn er bereit ist, seine Überzeugung auch dann zu vertreten, wenn er nicht mehr von Gleichgesinnten umgeben ist. Eine schwierige, aber wichtige Aufgabe.

Es gibt so viele Frauen, von denen ich so viel lerne. Dass Hin-und-Hergerissen-Sein ist eine Sache. Aber mein Wunsch ist es, mich auf das zu konzentrieren, was ich als Mensch dazugewinnen kann, um eben nicht in Zweifeln zu verharren.


Image source 1

25.06.2019 UTC + 1

Sort:  

Du hast einen Vote von @portalvotes bekommen.