Einlassen und Übergeben

246-Einlassen-Uebergeben-Raum-610151_1280_Pixabay_Deleuran.jpg

"Wenn du dem Loslassen Raum gibst, dann geschieht das, was wir Hingabe nennen können, oder ein tiefes Einlassen auf das was ist. Dann fließt die Energie und sie fließt in das Leben. Und dein großes Sehnen erfüllt sich.

Das Risiko ist: Die Bereitschaft, den Rest der eigenen Kontrolle, des eigenen Kontrollieren-Wollens, und vor allem – wenn du genau hinschaust – das Dich-schützen-Wollen aufzugeben! Du schützt dich vor einem möglichen Verletzt-Werden oder Berührt-Werden. Und all das, was du da noch schützt, was du da noch zurückhältst, wird nach und nach der Liebe und dem Leben übergeben, so dass die Liebe und das Leben dich erreichen kann.

Solange wir noch einen Rest von Selbstschutz aufrecht erhalten, kann die Liebe und das Leben uns nur teilweise erreichen. Und unser Sehnen bleibt graduell unerfüllt. Alles gehört der Liebe: Auch die Unsicherheiten, auch die Wunden, die du vielleicht aus früheren Erfahrungen in dir trägst. Die Enttäuschungen, von denen du nicht möchtest, dass sie sich wiederholen. Und die vielen vielleicht noch nicht geweinten Tränen. Zeige dich zuerst dir selbst damit und dann – langsam, langsam – auch anderen Menschen, wenn die Situation dich dazu einlädt.

Bleibe dran. Gehe mit alldem immer wieder in dein inneres Heiligtum, wenn du meditierst. Und du kannst mit deinem eigenen Sein, mit deiner göttlichen Führung sprechen. Du kannst alle menschlichen Wünsche und Bedürfnisse ausdrücken, mitteilen, sagen. Und dann ist diese Kraft bei dir und mit dir. Und dann fängt das große Lernen im Menschsein auf dieser Erde an – und das Geheimnis ist: Dieses Lernen hört nie auf!"

Gerd Bodhi Ziegler im Frühjahr 2021
aus der Herzsitzarbeit
(geteilt von Timo, Foto: Pixabay / Deleuran)

Sort:  

!invest_vote

@meins0815 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@meins0815 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !