📷 Noch hat uns der ❄️Winter 2020/2021❄️ fest im Griff wie schon lange nicht mehr 📷

in #deutsch5 months ago (edited)

IMG-20210212-WA0000.jpg
Hier in Travemünde hat die Ostsee in Verbindung mit starkem Ostwind ein Kunstwerk erschaffen, die Eiszapfen wachsen in Windrichtung, nicht in Richtung der Schwerkraft

IMG-20210214-WA0004.jpg

Und die Nordsee beginnt auch die Inseln mit Eis einzurahmen

20210213_124008.jpg

Auf einer sanften Bergkuppe, bei Wertheim, Main-Tauber-Kreis

20210211_150534.jpg

Die Bäume, in einer Senke, wirken wie eingeschneit

20210211_150541.jpg

Noch herrschte strahlender Sonnenschein, aber von Westen schob sich eine kompakte Wolkenbank ins Bild

20210211_151245.jpg

Hier zieht es zu. Im Hintergrund sind noch die Spessarthöhen zu sehen.

Bei dem Spaziergang lagen die Temperaturen bei – 5° C . Dann kam ein gar nicht so starker Ostwind hinzu und sofort hatte man die „gefühlten 10 Grad minus“.
Vieles dreht sich um den Winter, der mal wieder etwas stärker ausgefallen ist. In einem Artikel unserer Tageszeitung schrieb der Verfasser vom „Gevatter Winter“. Warum hat er nicht die vertraute Redewendung "Väterchen Frost" verwendet. Ob er diese nicht kannte, oder war das zu rußlandfreundlich bei den frostigen Temperaturen zwischen Rußland und Deutschland?

Sort:  

Hihi, auch du bekommst vom Schnee nicht genug, gelle?!
Ich habe auch nochmal nachgelegt, dabei "Väterchen Frost" benutzt. Hoffe, das geht als politisch korrekt durch. Ich will mir die gute Laune maximal vom für morgen angekündigten Tauwetter verderben lassen... ;-)
Auf weiter traumhaft schöne Tage (und Fotos),
lieber Gruß,
Christiane

Doch liebe Christiane mir reichts, ich will auf mein Fahrrad, nicht auf den Schlitten. Schnee hab ich noch genug im TV, wenn dann noch bei jedem Wettkampf, bei der WM in Cortina, eine Silbermedaille (für uns) raus springt.
Väterchen Frost, der uns fast zur gleichen Stunde durch den Kopf ging, läßt schon locker. Wenn es stimmt ab heute Nachmittag mit einsetzendem Eisregen. Die Warnung haben hoffentlich alle wahrgenommen, denn das bedeutet Unfallgefahr, zu Fuß und mit jedem Gefährt.
Liebe Grüße Jochen

Sehr schöner Beitrag.

Ich habe die Apfelbäume zum Vergleich mal in der Version von 2010 im Angebot! ;-)

DSC00172.JPG

Das ist ein Ding, fast von der gleichen Position aufgenommen, und ich hab überlegt, wo ist denn das, Höhe Ponderosa klar. Bis ich dann gesehen habe, das ist ja entsprechend meinem vorletzten Foto, oben. Was aber die Beleuchtung ausmacht. Die Stimmung auf den Bildern ist ganz unterschiedlich. Aber ist das wirklich 2010, ist das nicht vertippt? An dieser Baumgruppe hat sich in 11 Jaren kein "Holzwurm" vergriffen. Ich hab nachgezählt, alle Bäume sind noch da, alle Bäume alle.
2010! Wenn ich so ein Bild nach 11 Jahren in meinem "Archiv" finden wollte, hätte ich in 2010 nur ein, nämlich dieses Foto machen dürfen. Vielen Dank, das hat mir mal wieder gezeigt, wie wichtig Ordnung ist!!!!!!!!!

wow--krasse bilder mit dem eis-klasse

Vielen Dank liebe feuerelfe. Das Bild mit dem Eis hat mir mein Schwager aus Lübeck geschickt, das ist wirklich super. Aber warte ab, bald kannst du auch solche Bilder machen, in Madrid hat es vor einigen Wochen ja schon einen halben Meter Schnee gegeben (übereinander nicht nebeneinander, lt.Otto)

Traunhafte Aufnahmen.
Der Schnee tut der Seele so gut.
Resteemed.

Guten Tag lieber lichtblick und vielen Dank für den Doppelresteem und das voten. Der Schnee tut der Seele gut, ganz besonders wenn man Wintersport betreibt oder liebt (natürlich beides). Ich habe mit großer Freude unseren Sportlern in Cortina zugeschaut. Kira Weidle und Andreas Sander, beides Flachländer und dann die Silbermedaille in der Abfahrt zu gewinnen, einfach schön.
Herzliche Grüße Jochen

Ist schon eine Weile her, dass wir so einen Winter hatten, ich fühle mich dann immer wie zurück in die Kindheit versetzt, als diese Temperaturen und all der Schnee um diese Zeit noch etwas ganz Normales waren. :)

Lieber josua1, aber ist es nicht so, daß einem die schönen Winter so im Gedächtnis bleiben, daß man meint, früher wäre das immer so gewesen?????
Herzliche Grüße Jochen

Ein interessanter Ansatz, über den es sicherlich lohnt, mal etwas nachzudenken.

Darin, dass wir vor Jahrzehnten zumindest recht oft Schnee im Winter hatten, heutzutage jedoch nur selten, dürften wir uns wohl einig sein.

Darin, dass wir vor Jahrzehnten zumindest recht oft Schnee im Winter hatten, heutzutage jedoch nur selten, dürften wir uns wohl einig sein.

da sind wir einer Meinung. Daß einem die schönen Winter mehr im Gedächtnis bleiben, ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Das sagen viele Meteorologen.

Coin Marketplace

STEEM 0.36
TRX 0.05
JST 0.040
BTC 32292.32
ETH 2023.20
USDT 1.00
SBD 5.96