stickermuseum in berlin (mit gewinnspiel/ with lottery)

in #deutschlast year

sticker.JPG
verschiedene sticker von KÄPT'N KALLE


here you can find the english article about the stickermuseum in berlin. if you want to win the awesome sticker pack of KÄPT'N KALLE you´ve to count how often KÄPT'N KALLE hid in the pictures of this article and post the result in the comments. among all correct results a happy winner will be drawn after seven days who gets the sticker pack.


hatch_museum.jpg
ein blick in das museum in der schreinerstraße 10 in berlin


kurzinformation

adresse: schreinerstraße 10 in 10247 berlin
öffnungszeiten: donnerstag bis samstag 12.00 – 16.00 uhr
kurator: OLIVER BAUDACH


nur wer seinen heimathafen verlässt, kann seinen horizont erweitern und dabei auch noch außergewöhnliche orte kennen lernen. so erging es KÄPT´N KALLE auf einem seiner aufenthalte in berlin. inzwischen gehört der besuch des sticker museums zum pflichtprogramm, wenn sich KÄPT´N KALLE wieder einmal nach berlin verirrt.
im atlas obscura hat das außergewöhnliche museum seinen platz gefunden und für die sticker-szene ist die sammlung sowieso eine nicht mehr wegzudenkende institution.
wer nach berlin reist, sollte unbedingt die langweiligen sowie ausgetretenen touristenpfade verlassen. wer sich in den bezirk friedrichshain begibt kann dort einmaliges erleben. hier befindet sich nämlich das erste sticker museum der welt. die genaue adresse in 10247 berlin ist die schreinerstrasse 10.


hatch_museum_2.jpg
die dauerausstellung des stickermuseums in berlin


geschichte des museums

den besuch dieses museums wird niemand bereuen, ganz im gegenteil, lange bleibt dieser positiv im gedächtnis haften. seit 1983 sammelt, der aus der pfalz kommende sympatische und herzliche, sticker enthusiast OLIVER BAUDACH nun aufkleber. er hat das museum 2008 in berlin eröffnet und besitzt inzwischen eine sammlung mit weit über 30.000 klebenden exponaten aus der ganzen welt. hierbei handelt es sich nicht um irgendwelche aufkleber von fußballern, die ein hersteller ungesunder süßwaren für den besseren absatz zu seinen produkten legt oder kitschige glitzer aufkleber für kinder. die hier gezeigten kunstwerke kommen hauptsächlich aus den bereichen skateboard, streetwear, graffiti und street art und zeigen dementsprechend ausschnitte aus werbemitteln, kommerz, straßenkunst und kultur. all diese bereiche hängen miteinander zusammen, überschneiden sich und lassen sich nicht immer trennscharf auseinanderdividieren. die unheimlich spannende kreativität ist jedoch die konstante gemeinsamkeit, welche die bereiche miteinander verbindet. faszinierend und aufregend ist die art und weise, wie die kleinen aufkleber so vielfältig gestaltet werden können. ebenfalls besteht eine verbindung zur graffiti-szene, in der die aufkleber ein gern genutztes medium bei der verbreitung des eigenen namens darstellen. messeaufkleber mit der aufschrift: „hello my name is“ und paketaufkleber sind weit verbreitet in der graffiti-szene aber auch im bereich der streetart. diese kostengünstige methode bietet sich an, wenn es darum geht schnell und ohne juristische konsequenzen fürchten zu müssen, den eigenen namen zu verbreiten.


kaptn.jpg
ein paketaufkleber neben zahlreichen anderen


hochkarätige künstler und gäste

diese verknüpfung offenbart beispielsweise auch der besuch MARTHA COOPERs. sie dokumentierte als erste ab den 70er jahren systematisch mit der kamera die new yorker graffiti und ist dadurch eine legende und teil der writing-szene. ihr buch subway art aus dem jahr 1984 erlangte weltweite bekanntheit.


oli&martha.jpg
MARTHA COOPER und OLIVER BAUDACH im hatch sticker museum in berlin


neben solchen hochkarätigen gästen sind weltweit bekannte künstler wie beispielsweise SHEPARD FAIREY (obey), der das obama plakat mit dem schriftzug „hope“ entwarf, mit ihrer kunst in dem museum vertreten. weiter lassen sich auch aufkleber zahlreicher in berlin aktiver und ansässiger künstler finden, wie zum beispiel ABOVE, EL BOCHO, MEIN LIEBER PROST, TOWER, SEÑOR SCHNU oder aber auch OSTFUG und viele weitere.


Moscow_sticker_show_2.jpg

aufkleber von SHEPARD FAIREY bei der moskau sticker show.


bei einem besuch sollte man unbedingt zeit mitnehmen um sich die aufkleber in ruhe anschauen zu können. geöffnet hat das museum immer donnerstag bis samstag von 12 bis 16 uhr. der eintritt ist kostenlos. über eine großzügige spende würde sich OLI aber sicherlich freuen. da er keinen zugang zu staatlichen geldern hat, die für die finanzielle unterstützung der kultur vergeben werden, muss er das projekt dementsprechend selber finanzieren und wie jeder weiß, werden die mieten in berlin immer teurer und es für ihn somit immer schwerer über die runden zu kommen.
das hatch kingdom hat neben der dauerausstellung in der schreinerstraße auch immer wieder ausstellungen auf der ganzen welt. so wurden teile der sammlung schon in moskau, washington oder new york präsentiert und auch mit wissenschaftlern von universitäten kooperiert das museum.


st.lawrence.jpg
eine ausstellung des hatch sticker museums in der st. lawrence university


Moscow_sticker_show.jpg
ein weiterer einblick in die moskau sticker show


in einem anderen museum, dem urban nation museum for urban contemporary art in berlin, lässt sich übrigens auch ein kunstwerk finden, dass im hatch kingdom seinen ursprung fand und zahlreiche verschiedene aufkleber präsentiert.


Hatch_pm11_radius_urbannation.jpg
eine arbeit des hatch sticker museums, welche im urban nation museum in der büchowstraße 97 in berlin zu finden ist und im zusammenhang mit der ausstellung "project m 11 radius" entstand.


ein tipp für die sammler und künstler der kleinen kunstwerke

auf der internetseite des museums besteht im übrigen die möglichkeit zahlreiche aufkleber zu erwerben. so lässt sich das museum unterstützen und gleichzeitig kann man eine eigene sammlung aufbauen. für alle sammler von aufklebern ein heißer tipp und vermutlich der umfangreichste shop den es auf diesem gebiet gibt.
für künstler, die selber aufkleber im öffentlichen raum verteilen noch die folgende information: ihr könnt teil des museums und in die sammlung aufgenommen werden. dazu muss nur ein brief mit den kleinen kunstwerken an OLIVER BAUDACH nach berlin adressiert werden (adresse siehe oben).


wer OLIVER BAUDACH unterstützen möchte kann hier z.b. hier und hier aufkleber von KÄPT´N KALLE bestellen.


wer KÄPT´N KALLE unterstützen möchte, kann sich in diesem post informieren, wie er an dessen aufkleber kommt.


weitere informationen zu dem sticker museum finden sich auf der homepage: http://hatchkingdom.com außerdem lassen sich weitere informstionen und bilder auf facebook und flickr finden.

gewinnspiel

im zusammenhang mit diesem post gibt es wie bereits oben angekündigt ein gewinnspiel. unter denjenigen, die in den kommentaren die richtige zahl angeben, wie oft KÄPTN`N KALLE in diesem post auf den aufklebern zu sehen ist, wird ein glücklicher gelost, der ein sticker pack von @kaptnkalle zugesendet bekommt. der gewinner wird sieben tage nach der veröffentlichung dieses posts bekannt gegeben.

dankeschön

zum schluss ein fettes dankeschön an OLI für seinen dienst an der stickerkultur und seine freundliche genehmigung, die bilder verwenden zu dürfen.

sollte der artikel gefallen gefunden haben und vielleicht sogar hilfreich gewesen sein, besteht nun die möglichkeit nach ablauf der monetarisierung einen kleinen betrag als dankeschön zu spenden für die realisierung ein fettes dankeschön an @michelangelo3

Sort:  

Ich schätze das Ich dich 9 mal gezählt habe?
Hier schon mal ein !invest_vote

Und resteem für eventuell mehr Aufmerksamkeit....

vielen dank für deine teilnahme @der-prophet und das reesteeming. leider hast du dich um 5 verzählt.
dir richtige antwort lautet 14 mal:

7 mal auf dem ersten bild
4 mal auf dem vierten bild
und 1 mal auf dem sechsten, achten und neunten bild.

@der-prophet denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@der-prophet thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

Sehr interessanter Post - es ist mir neu, dass es dies Szene gibt! Ich habe dich 11 mal gezählt ;-) !BEER !invest_vote und resteem!

vielen dank für deine teilnahme @kadna und das reesteeming. sollte einmal langeweile beim warten auf den bus oder die straßenbahn aufkommen, einfach einmal ein blick zu den laternenmasten und straßenschildern. leider lassen sich viele zu viele werbeinhalten finden auf den klebern finden aber wir künstler geben unser bestes, dass nicht nur werbung zu finden ist.
leider hast du dich um 3 verzählt.
dir richtige antwort lautet 14 mal:

7 mal auf dem ersten bild
4 mal auf dem vierten bild
und 1 mal auf dem sechsten, achten und neunten bild.

Danke für den Langeweiletipp ;-) Ehrlich gesagt habe ich darauf noch nie geachtet - vielleicht jetzt? !BEER


Hey @kaptnkalle, here is a little bit of BEER from @kadna for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.


Hey @kaptnkalle, here is a little bit of BEER from @kadna for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

@kadna denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@kadna thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?

Cool contest...

  • 7 on the first pic
  • I don't find the Kapt'n on the second, the third, 5th, 7th,
  • 4 on the fourth
  • 1 on the 6th, 8th and 9th

Total : 14

congratulation and respect @heroldius. you found all the captains. the letter is ready for the dispatch only the address is missing.
now the question is, to which address the stickers should be sent. should i sent you a encrypted memo with a mail address where you can send your address or do you want to send me directly an encrypted memo with your address?

Oh cool... I can send you an encrypted memo but I'm in vacation for the week so I send you when I have some time. Thanks again

no stress @heroldius you are in vacation and the stickers do not run away ;). i´m really exited how long they will need for their travel from germany to canada. a few days doesn´t matter.

Das ist aber ein wirklich sehr interessantes Museum.
Da bekommt man interessante Ideen.
Danke für deinen schönen Bericht.
Viele Grüße.