Schwäbische Fremdwörter #2steemCreated with Sketch.

in #deutsch4 years ago

Heute möchte ich meine Reihe zur schwäbischen Mundart fortetzen und euch weitere Schätze des Diealektes nahebringen.

Wenn Ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt findet Ihr diesen hier.


"Muggaseggele"


Das "Muggaseggele" beschreibt nicht wie man fälschlicherweise annehmen könnte ein Mückenart, sondern ist eine scherzhaft gebrauchter Ausdruck für die kleinste schwäbische Maßeinheit für Länge, Volumen, Gewicht, Zeit und anderes.

india_animalia_arthropoda_horsefly_diptera_andhrapradesh_insecta_tabaninae-364895.jpg
Bild unter CC Lizenz pxhere


"Gsälzbär"


Das Wort "Gsälzbär" hat im schwäbischen oft zwei verschiedene Bedeutungen.

  1. Jemand der gerne Marmelade isst.
    Die Erklärung hierfür ist einfach. Im schwäbischen heißt die Marmelade "Gsälz" und zusammengesetzt mit einer Art Kosename "Bär" ergibt sich der Gsälzbär.

  2. Eine liebevolle Umschreibung für Dummkopf.
    Diese Bedeutung ist wohl mehr oder weniger auf "Du bist ein Bär mit Marmelade im Kopf" zurückzuführen.

jam-2444939_640.jpg

Sort:  

Deine Aufnahmen gefallen mir. Die Makros sind spitze!

Da kommen Erinnerungen hoch.
4 Jahre hab ich auf der swäbischen Alb gelebt. Freue mich auf weitere Teile

Vielen Dank. Die kommen.

Immer wieder witzig, Leute mit schwäbischen Dialekt reden zu hören =) Gerne mehr davon @pirios