Kryptowährungen sind nutzlos!steemCreated with Sketch.

in #deutsch2 years ago

Was gibt es nicht an Möglichkeiten mit Währungen... Man bekommt doch eigentlich alles für Geld!
FIATs (z.B. € und $) sind universale Tauschmittel der Menschen. Dabei gibt es hier und da ein paar Problemchen, was die Verwaltung anbelangt, aber dafür gibt es doch Cryptowährungen, oder?

Nein

Und warum? Weil ich Geld zwar hier wunderbar verdienen kann, aber ich keine Möglichkeit habe, es auszugeben! Wenn ich z.B. auf STEEM mir was kaufen wollte, geht das maximal an Bidbots, Gamblingseiten, und noch mehr Bots, die mir dann versprechen mehr Geld durch Votes zurückzugeben.

Ja wundervoll! Ich kann mir Geld von meinem Geld kaufen!

Wie kann ich meine STEEM sonst noch loswerden?

  • Spenden an Gemeinnutz-Accounts, die damit dann auch nichts direkt anfangen können? Ist das nicht Schwachsinn?
  • Ein paar SBD für (Nicht-Glücks-)Spiele ausgeben? Schon besser, aber davon habe ich auch nur ein bisschen Spaß, wenn ich Zeit zum Spielen habe.
  • STEEM in SP verwandeln, damit ich mehr Geld bekommen kann?

Cool. Wäre es, wenn ich das Geld nicht nur für mehr davon nützlich wäre!

Ich treibe mich zwar nicht in den Foren der Kryptoliebhaber rum, aber ich lehne mich trotzdem mal so weit aus dem Fenster und sage:

Es gibt zu wenige Angebote auf jeglicher Kryptowährung!

Ja, es gibt manche Läden, die Bitcoin annehmen. Auf Steam kann man auch mit Bitcoin zahlen. Aber ich habe in meiner Nähe keine dieser Seltenheiten. Und ganz bestimmt kann man dort auch nicht mit STEEM/SBD zahlen, sondern nur mit Bitcoin.
Wenn ich an Gemeinnutz-Accounts spende, kaufen diese davon erstmal FIATs um etwas damit anfangen zu können.
Die einzige, mir auf STEEM bekannte Anwendung ist @steembay, welches ja schon in der Accountbeschreibung stehen hat " ... keeping the tokens in the system ...". Wobei manche Künstler ihre unikaten Werke hier auch für SBD/STEEM verkaufen.

Aber das ist meiner Ansicht nach zu wenig, als dass STEEM eine nützliche Währung sei.

Also, wer bietet seine Dienste auf STEEM an, sodass es sich für Andere lohnt in STEEM/SBD bezahlt zu werden?

Sort:  

Man kann mit Kryptos direkt nicht wirklich was kaufen, schon gar nicht auf gewerblicher Basis. Das Problem beginnt schon mit der großen Volatilität der Kurse. Weder Käufer noch Verkäufer von irgendwas kann wissen, was der Preis für die Ware in Kryptos wirklich ist, bzw. was diese Kryptos morgen oder in einer Woche wert sind.
Bei gewerblichen Verkäufen kommt noch hinzu, das man MwSt, Einkommenssteuer usw. nicht in Kryptos bezahlen kann, und auch nicht berechnen. Wegen siehe oben.
Es gibt einige Geschäfte, die angeblich Kryptos (speziell BTC) als Zahlung annehmen, zB. in den USA. Aber das ist eigentlich nicht wahr - die haben Verträge mit einem Exchange geschlossen der die BTC in Dollar umtauscht und diese dann an den Händler gibt. Bezahlt wird also in wirklichkeit mit Dollar, nur muß der Kunde sich nicht selbst um den Umtausch der BTC kümmern. Was sicherlich auf den Preis aufgeschlagen wird.
Was also Bedingung wäre um mit Kryptos wirklich bezahlen zu können ist:

  1. Ein stabiler Wert
  2. staatliche Akzeptanz (in Verbindung mit 1.)

Vieleicht können Libra und Konsorten das mal erreichen. Obwohl ich bei 2. meine Zweifel habe - die Staaten und Banken wollen einfach keine Konkurenz zu ihrem Klopapiergeld und damit die Kontrolle aus der Hand geben.

Der Vergleich hinkt ein wenig, da man damit eben auch sagen könnte, dass man nicht mit Aktien oder Gold etwas sinnvoll einkaufen kann. Natürlich nicht. Die Wette der Kryptojünger ist ja nicht darauf, dass die Währungen heute sinnvoll zu nutzen sind, sondern das sie sich langfristig positiv entwickeln. Das der Trend sehr stark in die Richtung geht, wird man kaum leugnen können. Die Blockchain wird eine Zukunft haben.

Ob dies dann der Fall für alle Kryptowährungen und Chains ist, darf mit Fug und Recht angezweifelt werden. Die meisten davon werden sang und klanglos untergehen, insbesondere dann, wenn sie es nicht schaffen eine solide gesellschaftliche Akzeptanz zu erreichen.

Ja, ich bin im Kryptospace unterwegs. Nein, ich teile nicht die Meinung der meisten Kryptofans, dass die Fiat-Systeme quasi schon am Ende sind. USD und EUR sind aus meiner Sicht wesentlich härtere Währungen. Ob sie langfristig die bessere Wertanlage sind, wird sich zeigen.

Ja, der Vergleich mit Aktien ist sinnvoll - bei Gold (und Silber usw.) ist die Ausgangssituation schon wieder eine Andere.
Letztendlich ist Gold das eigentliche Maß der Kaufkraft. Und auf die kommt es ja eigentlich an. Denn auch mit "harten Währungen" wie Dollar oder Euro kann es ja sehr schnell bergab gehen, da diese völlig abhängig von staatlicher Politik sind. Bisher hat noch keine derartige Währung auf dauer überlebt. Selbst die mit Gold oder Silber abgesicherten Währungen nicht, weil irgendwann die Versuchung diese zu verwässern und damit den Staat zu finanzieren (über die Einnahmen hinaus) zu groß ist. Das war schon bei den Römern so.
Wenn es also um Wertanlage (die Erhaltung der Kaufkraft) geht, kommt nur Gold (bzw Edelmetall im weiteren Sinn) oder Grundbesitz in Frage. Auch nicht zuletzt deshalb, weil diese quasi "unzerstörbar" sind.

Obwohl ich mich auch kleinteilig mit Gold absichere, würde ich das nicht ganz unterschreiben wollen. Du hast absolut recht darin, dass Edelmetalle ein sehr effektiver Wertspeicher ist. Aber es ist eben auch ein wenig wie sparen, da diese nicht arbeiten. Gerade in den guten Zeiten laufen Wertpapiere meist wesentlich besser als Gold und stärker als ein reiner Werterhalt.

Gleichzeitig ist die Argumentation, dass Gold eine gute Krisenwährung sei, IMHO totaler Humbug. Zum einen wandelt man wie eine Zielscheibe durch die Gegend, zum anderen stoßen in Krisen viele eben solche Wertanlagen ab und ruinieren die Preise. Es ist eine Versicherung durch die Krise hindurch. Wie immer gilt aber eben, dass es kein schwarz oder weiß gibt. Es gibt verschiedene Instrumente, die in unterschiedlichen Zeiten sinnvoll sind. Gut fährt IMHO jener, der von allem etwas nutzt.

Ist schon wahr, aber Du sprachst ja auch von Werterhalt. Gewinn mit Edelmetall ist schwierig, aber auch nicht unmöglich.
Aber gewiss kann man mit anderen Anlagen mehr Rendite erzielen. Jedoch - mit der Rendite steigt auch das Risiko. Gerade für langfristige Anlagen sollte man sich gut überlegen, was alles passieren kann, in etlichen Jahren.

Gerade für langfristige Anlagen sollte man sich gut überlegen, was alles passieren kann

Nun ich denke, dass gerade für langfristige das Risiko niedriger ist ;) Krisen können immer wieder kommen, aber wer einen Horizont von 20-25 Jahren hat, kommt sogar durch Weltkriege und bisherige Weltwirtschaftskrisen ganz gut durch ;)

So ist es nunmal, wenn ein Großteil der Marktteinehmer noch nicht weiß, welches Geld das beste ist.

So schön kann das Leben als Steemit Rentner sein ;-)
Ein !BEER und 6 Trendotoken für Dich !trdo vom rentenbot
Mit einem kleinen oder auch grossen Vote auf dieses Reply kannst Du die Rente dauerhaft sichern!
ACHTUNG NEUANTRAG ERFORDERLICH!
Weiter Infos und news unter:
https://steemit.com/deutsch/@steemrentetoken/wichtig-neuer-rentenantrag-fuer-die-steemrente-hier-erforderlich

Congratulations @steemrente, you are successfuly trended the post that shared by @portalmine!
@portalmine got 6 TRDO & @steemrente got 4 TRDO!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

To view or trade BEER go to steem-engine.com.

Hey @portalmine, here is your BEER token. Enjoy it!

Do you already know our BEER Crowdfunding

Gibt doch steembay und auch homesteaderscoop.com
Sowie noch einiges anderes..?

Posted using Partiko Android

Na ja - wenn die Währung Steem einen echten Wert hätte, würde sie bestimmt nicht als "Honorar" an die Schreiberlinge und Kommentatoren bei Steemit ausgezahlt.

liebe Grüße
gernfried2000