⛺️ Wild Camping verboten !!! ⛺️

in #deutsch3 years ago (edited)

Ist es nun erlaubt oder verboten? Oder besser gesagt: wo ist wild Camping erlaubt und wo nicht?

Dieses Thema ist in einigen Campinggruppen heiß diskutiert und auf vielen Blogs akribisch dokumentiert. Eine weitere Auflistung der genauen Gesetzeslage in den einzelnen Ländern soll deshalb nicht Inhalt dieses Artikels sein. Wenn du dich dafür interessierst, findest du hier eine tolle und ausführliche Zusammenfassung!

Dachzelt-wild-camping-verboten.jpg


Ich möchte euch viel mehr über meine Erfahrungen von nun über 6 Monaten wild Camping berichten. Ich war jetzt schon in einigen europäischen Ländern mit Dachzelt unterwegs: Norwegen, Dänemark. Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Frankreich, Portugal, Niederlande, Slowenien, Kroatien. Ob in den Bergen, an Seen, in Wäldern oder mitten in der Frankfurter, Hamburger oder Berliner Innenstadt - Dachzelten geht scheinbar überall.


Gerade eben hatte ich erst wieder eine interessante Begegnung. Ich stehe auf einer Lichtung in einem Nutzwald. Die Einfahrt zu diesem Wald war nicht erlaubt. Als die Dunkelheit einsetzte kamen zwei Autos angefahren und haben tatsächlich bei mir gehalten. Ich habe mich schon auf Ärger eingestellt.

Vier Männer und ein Hund steigen aus, kommen zu mir rüber und leuchten mich mit Taschenlampen an. Ich hatte kein schlechtes Gefühl und bin ausgestiegen, um gleich freundlich auf die Männer zuzugehen. Schließlich stehe ich hier unerlaubt auf Privateigentum. Ich fragte deshalb gleich, ob ich die Lichtung verlassen solle und ob ich störe. Dir Männer waren verwundert über meine Anwesenheit hier, machten sich aber mehr Sorgen, dass es gefährlich wäre hier zu stehen. Denn hier wird gejagt. Ich könne aber bleiben und brauche nun nicht mehr "das Feld zu räumen". Na dann hoffe ich mal, das heute hier keiner mehr jagt.


Solche und ähnliche Situation passieren mir immer wieder- unabhängig davon in welchem Land ich bin. Tatsächlich ist wild Camping nicht überall erlaubt, in vielen Ländern verboten und sogar mit hohen Strafen versehen. Meine Erfahrungen sind allerdings durchweg positiv.


Ich habe in über 6 Monaten wild Camping nicht eine Nacht Probleme gehabt


Vielleicht hatte ich nur Glück? Vielleicht bin ich aber auch besonnen genug bei der Standortwahl? Da ich in den meisten Fällen täglich den Standort wechsle und häufig erst abends meinen Camping Spot beziehe, ist es schwieriger mich überhaupt zu entdecken und zu verscheuchen. Außerdem campe ich meistens an Stellen, an denen die Polizei nicht wirklich patroulliert. Da könnte sich dann doch eher der Besitzer des Feldes oder des Waldes über meine Anwesenheit aufregen. Aber auch das hatte ich erst einmal. Und dann bin ich eben gefahren.

Auch morgens habe ich nie Probleme. Obwohl ich manchmal gut und gerne bis 10 Uhr im Zelt verbringe. Da ist die Welt ja schon längt wach und unterwegs - meine nächtliche Tarnung somit aufgeflogen. Doch auch hier habe ich mehr nette Unterhaltungen mit Farmern, Anwohnern und Förstern als irgendwelche Probleme oder Strafen.

In Frankfurt am Museumsufer wurde ich morgens sogar schon einmal von einer netten Dame zum Kaffee und auf eine Dusche eingeladen. In Deutschland bieten einige andere Dachzeltnomaden ihre Äcker und Wiesen zum campen an. In Spanien hat mich ein Bauer auf sein abgesperrtes Privatgrundstück gelassen, damit ich keinen Ärger mit der Polizei bekomme. Solche Geschichten erlebe ich immer wieder. Es sind in meinen Augen wesentlich mehr nette und positive Begegnungen als auch nur eine negative.


Ein paar Regeln beachte ich natürlich, z.B.:

  • nicht in direkter Sichtweite von Häusern stehen
  • kein Lärm machen
  • kein Feuer machen
  • kein Müll hinterlassen, lieber fremden Müll mitnehmen
  • die Gegend zu Fuß ein wenig auschecken um ein Feeling zu bekommen, ob der Spot für die Nacht passt
  • eher weit weg vom Schuss als mittendrin campieren
  • nicht an touristischen Orten stehen
  • nicht in Naturschutzgebieten campieren

Und falls dann doch mal irgendeine Strafe kommen sollte: im Prinzip habe ich mir bereits ein halbes Jahr Unterkunftskosten gespart, da kann ich auch einmal ne Strafe zahlen! 😂 Think positive! 😉



Was denkst du darüber? Ist es ok wild zu campen oder sollen lieber alle Camper auf einen Campingplatz?


rebeccaontheroof.com-Banner-800x150.png

Sort:  

Hi,
netter Beitrag mal etwas anderes.
schönen Tag.

danke, wünsche dir auch einen schönen Tag! 🤗

Tolles Thema, das auch uns betrifft! Wir stehen nun seit 2.5 Monaten meistens frei und handhaben es ähnlich bzw. nahezu gleich wie du. Bislang sind wir auf keine negative Erlebnisse gestossen. Die Begegnungen waren stets freundlich und die Menschen meist neugierig, wie wir im Van leben, arbeiten, etc. Ich denke wenn man sich anständig verhält und nicht seinen ganzen Hauhalt (falls vorhanden xD) draussen platziert, sind die Menschen meist offen und positiv gestimmt und laden auch mal zu Tee :D

stimmt genau!!! Oder laden dich zur Dusche ein 😂

Ich hoffe nur das beleibt auch in Zukunft so. Denn je mehr Camper auch in Zukunft frei stehen, desto größer wird vermutlich auch die Abneigung. Denn ein paar schwarze Schafe sind am Ende immer dabei... Aber hoffen wir mal das beste!

wir müssen nur mit gutem Beispiel vorangehen, dann wird das schon ;) Schwarze Schafe gibt es leider überall, solange es mehr weisse Schafe als schwarze Schafe gibt, hält sich die Waage ;)

stimmt genau. Oder ist die Waage hoffentlich auf der richtigen Seite. 👍

Moin,
Deine Regeln finde ich gut und decken sich auch mit meinem wenn ich mal irgendwo frei stehe. Zum anderen sieht mein Sprinter auch nicht nach einem Camper aus und so kann man auch ganz normal parken und drin schlafen aber meistens stehe ich auf meinen Baustellen und da stört es eigentlich niemanden.
Viel Spaß und positive Begegnungen weiterhin

Ja ein Dachzelt ist da schon etwas auffälliger 😂 Aber bisher hat es ja gut geklappt ✌️

Ich finde ja gerade das Dachzelt macht es dann einfacher, wenn ich igentümer wäre und sehe einen Sprinter auf einem Feld/Grundstück, interesse ich mich mehr was da passiert, als wenn ich da ein Dachzelt sehe und weiß, ah ok, da schläft jetzt einer heute Nacht und ist morgen wieder weg.

stimmt schon. es ist oft spannend für die Eigentümer =)

Das macht mir ja mut, vielen Dank für diesen Beitrag, wir haben uns im Winter auch ein Zelt gegönnt und haben viel herumgegoogelt, wegen den Regeln in unserer Gegend. Ist ja wirklich verwirrend und oft kaum transparent, wir wollen es demnächst auch angehen und waren aber etwas gehemmt von den vielen Verboten. Hatten uns ähnliches überlegt (Kein Feuer, kein Lärm, kein Müll...) Spannend von dir zu hören, dass es bisher immer gut ging =)

Liebe Grüße!

Vielleicht ist ein Bodenzelt noch einmal etwas anderes als ein Dachzelt? aber ich vermute nicht. Solange man keine Sitzgruppe aufbaut, ist das vermutlich eher kein Problem.

Das ist eine gute Frage, es gibt wohl definitiv einen Unterschied zwischen unter freiem Himmel schlafen und zelten, was ich auch etwas seltsam finde. Freut mich sehr zu hören! =) Ich denke aber generell wäre es in Deutschland super, man würde die Regelungen transparenter und einheitlicher gestalten bzw. einfach die Regeln für das Zelten aufzusetzen anstatt es generell zu untersagen. Danke nochmal für die Tipps =) Liebe Grüße

Super, dass du so viele positive Erfahrungen damit gemacht hast zeigt wieder, dass die Menschen eben meistens doch herzlicher sind, als wir denken würden :)

das stimmt. vor allem auch in Ländern, vor denen ich viel gewarnt wurde, wie Frankreich und Spanien z.B.

Congratulations @rebeccaontheroof! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of posts published
Award for the number of comments received

Click on any badge to view your own Board of Honor on SteemitBoard.

To support your work, I also upvoted your post!
For more information about SteemitBoard, click here

If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Upvote this notification to help all Steemit users. Learn why here!

Awesome article. How much did you pay for your tent?

This tent is round about 3.600€ in Europe.

Wow, that would double or tripple the value of my car ;-)

You can have a tent for 800€, too! Don't worry =)

ach ich liebe camping, und jetzt kommt der Sommer und es wird extra spaß mit grillen und hiken in den bergen :DD toller post, LG

oh ja. Vor allem kann man direkt mit dem Sonnenaufgang los oder locker bis zum Sonnenuntergang unterwegs sein, wenn man das zuhause gleich dabei hat.

ja der tag ist so lang :) liebe es

  • LG

Hallo Rebecca, ich weiß nicht, ob du die Frage nicht vielleicht schon mal irgendwo beantwortet hast, aber was wäre eigentlich das Schlimmste, was einem passieren kann? Also gibt es außer eine Art "Hausverbot" (bzw. dass man halt weggeschickt wird) auch Strafzahlungen?

Coin Marketplace

STEEM 1.23
TRX 0.13
JST 0.141
BTC 60376.68
ETH 2154.54
BNB 590.77
SBD 8.75