Lasst und Basteln #1 Raspberry Pi als Mega – Retro - Konsole / RecalBox / RetroPiesteemCreated with Sketch.

in #deutsch4 years ago (edited)

Ihr habt vielleicht davon gehört...

... vergesst einfach den kleinen von Nintendo sofern ihr ihn nicht zwingend in eurer Sammlung haben wollt und schaut euch mal diesen wirklich kleinen ALLESKÖNNER hier an, ist letztlich das selbe... nur besser :D

Raspberry Pi (3)


(Größe = ca. Zigarettenschachtel mit Gehäuse, je nach Gehäuse auch evtl. etwas größer!)


Der Raspberry Pi bietet unzählige Einsatzmöglichkeiten, eine davon ist es, ihn in eine

MEGA-RETRO-KONSOLE

zu verwandeln! Wie das von statten geht, werde ich euch hier etwas näher erklären.


Was wird benötigt?


Essentielles:


Raspberry Pi

20-35€ (1-3 oder den Zero, bestenfalls den 3er, weil onboard (onboard = direkt auf dem gerät verbaut / integriert) WLAN+Bluetooth , der 1er oder der Zero sind aber auch ausreichend von der Leistung her gesehen für alle Systeme, langsamer halt und benötigt einen Wlan-Stick/Cable Connection, auch Bluetooth ist nicht onboard - solltet ihr also einen kaufen wollen, dann nehmt den 3er ;) )


Passendes Netzteil

7-12€ (bestenfalls 3A-3,5A, anstatt der "normal empfohlenen 2,5A" für ausreichende Stromversorgung (nur beim RasPi 2+3!))


SD oder MicroSD – Karte (je nach RaspberryPi Version!)

5-20€, je nach gewünschter Größe bzw. eurer Pläne was ihr so an Spielen haben wollt ;)


HDMI Kabel

1-x€, je nach Länge usw., sollte aber klar sein^^


Sinnvolles Zubehör:

Controller sind hier natürlich sehr willkommen und ihr habt von billigen USB Controllern bis hin zu den aktuellen Konsolen-Controllern die freie Wahl, auch Original PS2/SNES/usw. Controller lassen sich via USB-Adapter nutzen, out of the box (ohne Treiberinstallation oder ähnlichem, reinstecken - läuft!) ;) ). Mein persönlicher Favorit ist der XboX360 Controller (Kabellos) in Kombination mit dem Wireless Reciever, nutze diese Kombi auch am Rechner und habe deshalb auch folgendes für mein Setup ausgewählt:


XboX 360 Wireless Reciever

10-15€, bestenfalls das Orginal ;)


XboX 360 Wireless Controller

10-30€ (schlechter Zustand gebraucht - neu)


AA-Akku-Batterien und ein Ladegerät dazu

Knapp 20€ für 4Stück (gute, langlebige) und das Ladegerät, klar könnt ihr auch Batterien verwenden aber naja, nicht gut für euren Geldbeutel auf Dauer und auch schlechter für die Umwelt ;)


Gehäuse

5-25€, je nach Qualität, Ausstattung / besonderes Modell (auf letzteres komme ich später noch einmal zurück ;) )


Kühlkörper

0,70-1,50€ oder selbst zuschneiden ;)


Lüfter (nicht nötig aber machbar, Kühlung schadet nie^^)

1-2€


Soweit mal zum Zubehör / der Hardware.


Jetzt fehlt natürlich noch das

Betriebssystem


und hier gibt es aktuell 2 Möglichkeiten zur Auswahl


Retro-Pie (www.retropie.org.uk) KODI MEDIA CENTER BEREITS INTEGRIERT!


und

Recalbox (www.recalbox.com) KODI MEDIA CENTER BEREITS INTEGRIERT!


für Recalbox habe ich mich letztlich nach einigen Tests / Vergleichen entschieden, da das System unter anderem eine höhere Grundkompatibilität bietet (Zubehör/Hardware/bessere Updatefunktion usw., zumindest zum Zeitpunkt meiner Tests) und es mir aber auch so einfach besser gefallen hat.


Ihr könnt aber selbst wählen, die folgenden Schritte bleiben ziemlich gleich!


Habt ihr euch für ein System entschieden, dann ladet das benötigte Image-File für eure Hardware runter:

#1 RecalBox https://www.recalbox.com/

Download: https://www.recalbox.com/diyrecalbox

(INCL GENAUER INSTALLATIONSANLEITUNG, KINDERLEICHT!)
https://github.com/recalbox/recalbox-os/wiki/Home-%28DE%29 (sollte eigentlich keine Fragen offen lassen, wenn doch, einfach melden oder weiter unten zum Video ;) )


#2 RetroPie https://retropie.org.uk/

Download: https://retropie.org.uk/download/#Pre-made_images_for_the_Raspberry_Pi

(Hier auch noch eine ziemlich genaue Anleitung für RetroPi: https://retropie.org.uk/docs/First-Installation/ )


Welche Systeme werden unterstützt?


Momentan werden Emulatoren für folgende Systeme unterstützt:

Arcade
Arcade Classic
NES (Nintendo Entertainment System)
FDS (Famicom Disk System)
SNES (Super Nintendo Entertainment System)
Nintendo 64
Game Boy
Game Boy Color
Game Boy Advance
Nintendo Game and Watch
Nintendo Virtual Boy
Play Station 1
Atari 2600
Atari 7800
Atari ST
Atari Lynx
NEC PC Engine (TurboGrafx 16)
NEC Supergrafx
Sega Master System
Sega Megadrive (Genesis)
Sega SG1000
Sega 32x
Sega CD
Sega Game Gear
MSX 1
MSX 2
MSX 2+
ScummVM
PRBOOM
Vectrex
Wonderswan Color
NeoGeo Pocket Color
NeoGeo/NeoGeo CD
Philips Odyssey 2 Videopac
Amstrad CPC
Sinclair ZX81
Sinclair ZX Spectrum
Moonlight

Läuft alles flüssig, nur Spiele wie Conker’s Bad Fur Day (N64) sind leider auch hier ein Problem (läuft nicht flüssig, aber berüchtigt dafür ;D ). Auch alte Computer-Systeme wie z.B. der Atari-ST oder DOS via ScummVM werden unterstützt, es ist also auch möglich die alten Point and Klick Adventures wie z.B. Monkey Island 1-3 mit eurer RecalBox zu spielen :)


Installation


Mit RecalBox funktioniert die Installation wirklich einfach nur problemlos und schnell, downloaden, entpacken, Files auf die Root eurer SD-Karte Kopieren (Root = direkt, ohne Unterordner einfach drauf auf die SD-Karte wie es entpackt wurde ;)^^ ). SD-Karte in den RasPi und Strom drauf, dann dauert das ganze erstmal ein Weilchen und das System richtet sich ein.


FAST FERTIG ;D!


Im Anschluss müsst ihr lediglich noch ein paar, aber SEHR WICHTIGE Kleinigkeiten beachten und selbst erledigen, ihr benötigt zum einen die „Bios-Files“ für einige Systeme wie z.B. für die Playstation 1 und bei ScummVM gibt es auch noch was wichtiges zu beachten!


Die Bios Files bekommt ihr entweder

hier: https://www.file-upload.net/download-12633240/BiosFilesRacalbox.rar.html Komplett, richtig benannt und virenfrei.

Oder hier z.B. : https://www.emuparadise.me/biosfiles/bios.html (oder einfach danach suchen)

(bei zweiterem muss halt noch umbenannt und geprüft (siehe wiki) werden, aber auch kein riesen Act, die Files im Upload können direkt eingefügt werden, bleibt euch überlassen wie ihr es handhaben wollt.)


Dann gäbe es wie gesagt Bei

ScummVM

noch etwas zu beachten, denn eure Game-Files wie z.B. von Monkey Island 1 MÜSSEN in einem bestimmten Überordner, der einen bestimmten Namen trägt abgelegt werden!

Hier die Liste: https://www.scummvm.org/compatibility/?lang=de (die „Kurzbezeichnung“!), somit muss der Überordner für Monkey Island 1 also „monkey“ heißen, das wars dann aber auch schon was ScummVM betrifft ;)


Die Spiele hinzufügen

Was bei der RecalBox noch zu beachten ist, ist folgendes: Ihr kopiert die Spiele nicht über USB oder eure SD-Karte, sonder ihr MÜSST dies via Netzwerkübertragung machen, ist aber KINDERLEICHT und sehr komfortabel, so kommt ihr z.B. auch schnell an eure Savegames oder ähnliches sofern von nöten ;)!

Hierzu ein Auszug aus der Original De Wiki:
Wenn Du Wifi konfiguriert oder ein Netzwerkkabel mit Deiner recalbox verbunden hast, werden Daten mit Deinem lokalen Netzwerk ausgetauscht.
An Deinem Computer, gehe auf Netzwerk im Windows Explorer und wähle die recalbox aus:

Wenn die recalbox in Deinem Netzwerk nicht sichtbar ist, versuche es indem Du \RECALBOX in die Windows Explorer Adressleiste eintippst und mit Enter bestätigst.
Falls das nicht funktioniert, öffne das recalbox Menü, navigiere zu NETZWERK EINSTELLUNGEN und notiere die IP Adresse. Danach gibst Du die IP Adresse in die Windows Explorer Adressleiste ein, z.B. \192.168.1.30.

Du hast Zugriff auf alle freigegebenen recalbox Ordner:

Kopiere einfach die Dateien in den entsprechenden Ordner. Du kannst entweder .zip Dateien oder unkomprimierte Roms benutzen. Um die Spiele-Bibliothek zu aktualisieren, gehe auf Menü, dann Spiel-Einstellungen dann Spieleliste aktualisieren.

(https://github.com/recalbox/recalbox-os/wiki/Manual-%28DE%29#network-add (Unter VI))
(Bios Files und die erwähnten Überordner nicht vergessen sofern ihr ScummVM verwenden wollt ;) )

Das war im Großen und Ganzen eigentlich alles, was es zu beachten gibt bei der Installation eines solchen Systems :)!


HAPPY RETRO GAMING :)


Hier ein kleines Beispiel, wie das Ganze nach dem automatischen Download der Artworks aussehen wird/kann (einfach unter den Optionen aktivieren und durchlaufen lassen (auch genau in der Wiki beschrieben), dauert aber entsprechend lange bei einer großen Sammlung, kann sich um Stunden handeln, das gleich vorweg! Ist nicht nötig, sieht aber definitiv toll aus :)^^)


DAS IST JETZT FÜR JEDEN INTERESSANT, nicht nur für die Gamer unter euch:


Warum einen Raspberry Pi und nicht ein anderes Gerät verwenden?

Ganz einfach:

Günstig, klein / portabel, lautlos (sofern kein Lüfter verbaut wurde) .
Maximal ca. 5 Watt Verbrauch mit genanntem Setup bei nahezu 100% Auslastung (ich wette fast jede eurer Glühbirnen verbruacht mehr Strom?^^).
Zudem habt ihr ja nicht nur eure RecalBox am Ende, eine oder zwei weiter SD-Karten machen innerhalb von Sekunden etwas komplett anderes aus eurem RasPi, SD-Karte wechseln, andere (z.b. mit LibreElec installierte Karte (Kodi MediaCenter (EPIC!)) einstecken und zack, habt ihr ein vollwertiges MediaCenter vor der Nase, welches ihr sogar mit der Original Fernbedienung eures TV´s steuern könnt, auf der anderen installiert ihr euch dann beispielsweise Raspbian und ihr habt einen vollwertigen Linux PC vor euch stehen (Supersauber aufgebaut und einfach zu nutzen für jedermann!)
Ich hatte den Pi mit einem Akku Pack auch schon im Park dabei, ein anderer Freund seinen mobilen Beamer und wiederum ein anderer ein dickes Leintuch und Reißnägel, somit hatten wir ein spontanes Outdoor-Kino im Park das auch fremde Besucher angelockt hat, klar kein ultraperfektes Bild, aber darum gings dabei auch nicht ;D

Und das ist nur ein sehr kleiner Bruchteil davon, was mit diesem kleinen Rechner so anzufangen ist ;)!


Solltet ihr keine ROM´s oder Images (Spiel-Dateien) haben, findet ihr diese bspw. auf folgenden Seiten:

https://www.emuparadise.me/

https://romsmania.com/roms

http://romhustler.net/

oder auf dutzenden weiteren via Google: "ROM DOWNLOAD" (vielleicht noch die gewünschte Konsole davor), aber auf den 3 da oben solltet ihr eigentlich schon alles finden was euer Herz begehren könnte :) )

Es gibt auch immer wieder sehr schöne Projekte die umgesetzt werden, hier ein paar Beispiele, was sich manche Leute so mit ihrem Pi und diesem System basteln:

Um euch einfach ein paar kleine Beispiele zu geben, was man so machen kann :D


Im Bezug auf die Gehäuse habe ich ja auch etwas besonderes angekündigt, ACHTUNG:

Quelle hierfür = Google.


VIDEO-ANLEITUNG A-Z, JEDER KANN SICH DAS EINRICHTEN!


Hier nochmal ein Video, dass euch sofern ihr darüber nachdenken solltet sicher helfen wird und vielleicht auch nochmal einige Fragen klärt, wird von dem Herrn alles bis ins kleinste Detail erklärt, zum Raspberrie Pi an sich und auch was beide Systeme betrifft, von der Installation bis zur Einrichtung und einem Test des jeweils im Video erstellten Systems ;)


Solltet ihr Fragen haben, einfach in die Comments damit oder meldet euch im https://steemit.chat (gleicher Name) ;)

Ist wirklich was geniales, nutze meinen schon seid Jahren und auch mal schnell eingepackt, wenn man jemanden Besuchen geht ;)


Interessante Side-Info für Retro-Gamer aus BW:

Für Retro-Freunde aus dem Raum Karlsruhe oder auch von etwas weiter her könnte der Verein RetroGames.EV, ansässig in Karlsruhe, inclusive Museum und etlichen Arcade Cabs zum zocken ziemlich interessant sein :)
http://www.retrogames.info/

http://www.retrogames.info/ausstellung


VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE

@schlees