Joe Rogan - 100 Millionen Dollar wert?

in #deutschlast year (edited)

Liebe Steemitgemeinde,
Liebe Freiheitsfreunde,
Liebe Freiheitsfeinde,

wenn sogar die Bildzeitung darüber schreibt, dann muss es eine Sensation sein.

Am 19. Mai kündigte Joe Rogan relativ unspektakulär auf youtube an, dass er komplett zu Spotify wechselt.

Von Geld war da noch keine Rede.
Vertragsdetails wurden auch noch keine veröffentlicht, aber das WallStreet Journal spricht von 100 Millionen Dollar.

Was sagen die Märkte

Screen Shot 2020-05-21 at 4.57.02 PM.png
Bildquelle: tastyworks.com

Um knapp 6 Milliarden Dollar ist der Börsenwert von Spotify seit der Ankündigung gestiegen.
So gesehen waren die 100 Millionen ein Schnäppchen.

Wer ist Joe Rogan

Joe Rogan ist für mich der mit Abstand der beste Podcaster den es gibt.
So und nicht anders sollten Interviews geführt werden.

Joe Rogan ist irisch-italienischer Abstammung und stammt aus einer working class Familie.
Nix Ivy League und im Gegensatz zu den meisten Mainstream-Journalisten hat er sich schon einmal in seinem Leben geprügelt und zwar nicht zu wenig (Kampfsportler).
Was in den von den meisten Fernsehjournalisten unterscheidet ist, dass er zuhören kann.
Er nimmt sich in der Regel 3 h Zeit für die Interviews, bereitet sich hervorragend auf seine Gäste vor und er sieht seine Gäste in erster Linie als Mensch und nicht als Republikaner, Demokrat, Schwuler, Hetero, Wissenschafter, Sportler, Spinner, etc.

Schaut man gängige Fernsehinterviews (habe ich bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr), hat man immer das Gefühl, im Hinterkopf des Moderators läuft ein gewisser Plan ab.
Es gilt entweder den Interviewpartner möglichst gut dazustehen lassen, wenn er die richtige Meinung vertritt (je nachdem was gerade modern ist) bzw. ihn als Idioten, Nazi, Rechten, Verschwörungstheoretiker zu entlarven (natürlich auch gemäß der aktuellen Mode).

Joe Rogan bezeichnet sich selbst als eher links, er ist Demokrat, Fan von Tulsi Gabbard und hat in den Vorwahlen für Bernie Sanders gestimmt.
Er hat sehr starke freiheitliche Züge und schert sich nicht um political correctness.

Natürlich hat man auch versucht ihn als rechts darzustellen.
Er findet es ungerecht, dass umgebaute Männer im Frauensport teilnehmen und dort erwartungsgemäß sämtliche Rekorde knacken.
Rechter geht es wohl nicht mehr.
Außerdem wagt er es Leute in seiner Sendung zu haben, die nicht die vorgeschriebene Meinung vertreten.
Zusätzlich wird in seiner Sendung gesoffen, geraucht und gekifft.

Großartig sind auch seine Sendungen in denen er einfach mit seinen Freunde Eddie Bravo, Brendan Schaub und Bryan Callen quatscht (und säuft).

Sehr oft stimmt Joe Rogan nicht mit der Meinung seiner Gäste überein.
Er sagt das auch in seiner Sendung.
Er tut es aber auf eine Art, die seinen Gegenüber nicht als Idioten, Nazi, Rassisten, Klimaleugner, etc. dastehen lässt.

Joe Rogan legt also ein Verhalten an den Tag, welches früher normal war:
"Ich stimme nicht mit Dir überein, aber ich respektiere dich trotzdem als Mensch.”

Tja liebe Fernsehschaffende,
so verdient man 100 Millionen.
Ganz ohne Zwangsabgaben.

Danke Joe Rogan!
Danke Internet!

Nachfolgend ein paar seiner besten Sendungen.

Elon Musk die Erste:

Elon Musk die Zweite:

Mike Tyson

Bob Lazar

Tulsi Gabbard und Jocko Willink

Eric Weinstein

Peter Hotez

Bernie Sanders

Jordan Peterson

Bill Maher

Übrigens hat Joe Rogan auch Jocko Willink dazu überredet, einen eigenen Podcast zu starten.
Seine dreiteilige Serie mit MACV-SOG Legende John ’Tilt’ Stryker Meyer kann ich nur jedem empfehlen, der sich Gedanken über zu viel Risiko in seinem Leben macht.
Härter im Nehmen wie die Leute von der MACV Studies und Observation Group geht es wohl nicht mehr.
Da wird sogar ein Navy Seal wie Jocko Willink blass.



Stephan Haller

Sort:  

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!