Sollte man wirklich nach Möglichkeiten für ein Downvote suchen um seine Downvotepower zu nutzen ?steemCreated with Sketch.

in #deutsch10 months ago

Ich bin auf dieses Thema durch folgende Diskussion:

downvote.PNG

gestossen.

Ich persönlich habe noch nie ein Downvote gegeben würde mir dies natürlich vorbehalten wenn ich etwas finde was wirklich down gevotet werden soll, aber ich finde es echt schräg Posts nur deshalb downzuvoten weil deren Author seine Downvotepower nicht genutzt hat.

Was sagt ihr dazu ?

Kann es wirklich Sinn und Zweck dieser Plattform sein auf die Suche nach Möglichkeiten, wo man ein Downvote setzen kann, zu gehen ?

Ich persönlich suche eher nach schönen, interessanten Posts und vote diese dann up, statt mich als Miesepeter betätigen zu wollen und zu schauen wem ich schlechtes tun kann.

Sort:  

Sehe ich auch so, Energie lieber in die Beiträge schicken, die in welcher Form auch immer positiv für einen sind.

Hab mal etwas im Archiv gekramt, hier ein alter Beitrag der mich damals wie heute beeindruckt: https://steemit.com/deutsch/@nissla/lebensraum-or-habitat-mittwochsquickie

Der Post kam mir gerade wieder in den Sinn.

Ja sehr interessant.
Die Gute hat Steem aber auch verlassen wie es aussieht - schade

Ja schade. Muss lachen, es ist der und nicht die Gute - hatte ich auch lange gedacht.

OK - war von dem Bild aus nicht so leicht zu sehen.

UpvoteBank
Your upvote bank
__2.jpgThis post have been upvoted by the @UpvoteBank service. Want to know more and receive "free" upvotes click here

As a follower of @followforupvotes this post has been randomly selected and upvoted! Enjoy your upvote and have a great day!

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account (German Steem Bootcamp) erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot.
Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/Uee9wDB

Bin ich bei Dir!

Liebe Grüße Michael

!invest_vote
!jeenger

Ein jeengervote für dich von @mima2606

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Da ich hin und wieder Beiträge poste welche für Manchen unvorstellbar sind, kommt es natürlich vor, dass diese downgevotet werden. Eben genau von denen die nichts damit anfangen können.

Allerdings bin ich der Meinung, keine Beitrag sollte downgevotet werden.

Jeder der hier etwas veröffentlicht hat sich Arbeit gemacht welche es mehr oder weniger zu belohnen gilt.

Diese Arbeit, egal wie schrecklich man sie findet nieder zu machen, zeugt vom schlechten Charakter.

Wenn ich was nicht gut finde, dann ignoriere ich es oder gebe dazu meinen Senf ab.

Wie sich aber mache hier aufführen, besonders wenn sie eine großes Konto haben und die Kleinen dann noch kleiner machen.

Das ist mehr als nur schäbig und zeigt wie wenig diese selbst im Kopf haben.

Oh jetzt war ich wieder ehrlich.

Bekomme jetzt bestimmt nen Downvote darauf weil sich mancher eventuell angesprochen fühl den ich namentlich bewusst nicht genannt habe. :D

Über den Sinn / Unsinn von Downvotes kann man sicher streiten und es gibt Pro & Contra.
Fakt ist für mich aber, dass der überwiegende Teil von Downvotes unberechtigt ist und nur ein sehr kleiner Teil wirklich seine Berechtigung hat.

Ich muss aber sagen, dass ich bevor ich dies gelesen habe gar nicht auf die Idee gekommen wäre, dass jemand sich anschaut wessen Downvotepower auf 100% steht und dann dessen Posts für diese "Unsitte" downvotet, also ein Downvote nur um den anderen dafür zu bestrafen, dass er selbst nicht downvotet.

Ich denke es wäre zumindest wieder an der Zeit den Downvotepool abzuschaffen.
Einerseits damit so etwas nicht mehr vorkommt und
Andererseits wäre dann ein Downvote nicht mehr kostenlos, sondern würde von der eigenen Votepower abgehen was sicherlich die Häufigkeit von Downvotes deutlich reduzieren würde.

Ich wäre dafür das ganz abzuschaffen, es dient doch nur dem Teilen und Herrschen.

Zwietracht säen, dafür ist es gut geeignet.

Ich denke es wurde von den großen aber gewünscht, damit sie eine gewissen Macht über Unliebsame haben.

Liebe Grüße
Peter

Ja wahrscheinlich wäre es das Beste, denn - wie bereits geschrieben - meine Erfahrung ist, dass es (viel) mehr mißbraucht als gebraucht wird.

Meine auch...

Siehe was da auf Hive passiert mit dem Griechen, das ist das beste Beispiel dafür.

Liebe Grüße
Peter

Ja das habe ich gehört.
Vor Allem noch nicht einmal nur mit ihm, sondern auch mit dem Projekt was er ins Leben gerufen hat und was offensichtlich wirklich eine gute Sache ist.

Das ist denen alles völlig egal, da gibt es noch die Kollektivstrafe und das dafür, dass man (in deren Augen) falsch gewählt hat.

Wie im richtigen Leben eben......

wer ist eigentlich nun link und rechts?

Hive links?

Ich kann nicht link sein, als bin ich Steemit :D

Liebe Grüße
Peter

Im richtigen Leben gibt es ein Wahlgeheimnis - da fängt ja schon das Problem an, dass man hier nur öffentlich wählen kann.
Auf Hive fangen sie schon wieder an zu überlegen, wie man es bestraft wenn jemand (in diesem Fall) nicht wählt.
Eine Verzinsung sollen nur noch die erhalten, die ihre Stimmen vergeben habe, so ein Vorschlag dort.

Aber es ist ein sehr gutes Beispiel zu was es führt wenn es kein Wahlgeheimnis gibt.