Mitarbeiter des Monats ist etwas für McDonalds Kassierer*innen

in Deutsch Unplugged2 months ago

😈 Hate Post der Woche 🖕

Das wäre so eher mein Ding

Alternativ ginge auch "Neues aus der 🤡-Welt". Aber will ich das hier in diesem Post?! Nö, gar keine Zeit mich unter erschwerten technischen Bedingungen über Dinge aufzuregen, die ich gefühlt schon in 20 Posts und unzähligen Endloskommentaren abgehandelt habe.

Meine Einstellung dazu ist bekannt. Wer meine Texte kennt, weiss das, wer nicht, kann sich ja in meinem Blog auf die Suche begeben. Aber als kleiner Tipp - Zeit zum Scrollen mitbringen. Die Thematik gehört zur Kategorie Asbach - Uralt.

Stenoabhandlung:

Sind Communitys nötig?

Joop, denn die Hashtags, die einige als ausreichend empfinden, bringen etwas bei Twitter, wo man den kompletten Inhalt eine Beitrages sieht und drüber scrollen kann. Auf einer Artikel Plattform völlig unsinnig, besonders wenn diese mit Bullshit voll gemüllt werden. Da werden 3 Zeiler mit #Deutsch getaggt, die dann - Achtung - Um mehr Leser zu erreichen - mehr schlecht als recht in 5 Sprachen via Google Translate übersetzt werden und den Artikel als viel "Super Content" erscheinen lassen (sollen).

Die Autoren solcher Artikel habe ich nach dem zweiten Beitrag schon zu Beginn meiner Steemitzeit gemutet, besonders wenn die Überschrift schon in Englisch waren und dann ganz clever mit (DE, E, FR) am Titelende "gekennzeichnet" waren. Nicht, dass ich englische Texte nicht verstehen würde. Vermutlich sogar besser, wie die Autoren selbst, die ihre 3 Sätze fünf mal durch den Übersetzer geprügelt haben, aber die haben m.M.n. eben nichts in #Deutsch verloren. In einer Community mit gewissen Anforderungen für Artikeltexte macht man das eben nur einmal.

Genauso wie der ActifitSchrott, der ALLE Plattformen zu spammt, weil die Schrittzähler und Tracking APP scheinbar 25 Hashtags erlaubt. Wer Schritte und Kalorienzähler benötigt kann das gerne tun, aber dann sollte man in seiner Community bei Actifit damit bleiben und sich gegenseitig mit Zweizeilern zukleistern und sich für jeden Laufschritt gegenseitig feiern. Mir völlig Pumpe. Aber wenn ich sowas dann auf ALLEN Plattformen unter zig Hashtags finde und mich bspw. unter dem Hashtag #Sport durch 200 Actifitposts scrollen muss, um tatsächlich mal ein Sportthema zu finden, dann könnte ich schon ins Essen brechen. Genauso wurde die Seite von Sportstalksocial.com von den Kalorienzähler gekapert und 75% der Beiträge kommen von der App.

Super Kartoffelsalat. Wer braucht so einen Mist auf allen BCs? Wer Gewicht verlieren will und meint mit Kalorien zählen findet es sich demnächst auf dem Cover der nächsten Fit&Fun wieder, der/die/das hat sowieso etwas falsch verstanden. Da braucht man nur die richtige Lektüre zu lesen. Was von Onkel "Ausbeuter" Jeff zensiert wird und immer wieder Bewertungen gelöscht werden und ein EBOOK als gerade "Nicht auf Lager" gekennzeichnet wird, dann weiss man, dass da der richtigen Abkassierer Lobby auf die Füsse getreten wurde. Bei den gefühlt 3 Millionen Diäten und Bodyworkout Videos, die es gibt, müsste ja die Welt schon der Modelhimmel schlecht hin sein. Aber vielleicht lebe ich auch nur in der falschen Matrix. Falls da jemand nähere Infos hat - her damit - Beamt mich da bitte rüber. Danke!

Ja, auch ich poste auf mehreren Blockchains, aber eben immer dort, wo die jeweiligen Themen hinpassen. Sportzeugs habe ich eben immer auf https://www.sportstalksocial.com gepostet und Heilkräuterartikel rund um die Aufzucht medizinischer Dröhnpappeln eben auf https://weedcash.network. Wenn diese Artikel dann automatisch auch bei Hive als Doppelcontent verwertet werden - nun gut. Daran kann ich nichts ändern. Recht ist es mir nicht, aber es ist eben so.

Das war/ist auch der Grund, warum Steemit von Google nur noch als Spamplattform gewertet wird. Einmal verkackt, immer verkackt. Aus der Nummer wieder raus zu kommen dauert ewig, wenn man seine Reputation aus Google Sicht wieder zurück gewinnen will. Wenn es überhaupt klappt, denn es gibt nach wie vor Contentgrabber, die sich an den Inhalten der BC sogar ungefragt bedienen, OHNE dass ich darauf Einfluss habe. Dinge, von denen ich der Meinung war, sie könnten eventuell von Wannabe Nannys geflaggt werden, fanden ihren Platz auf Blurt, weil es da eben keine Downvotefunktion gibt.

Aber es wird NIEMAND einen Crosspost, C&P Schrott oder am Ende noch die gleichen Artikel, die auf ALLE BCs gebrettert wurden, bei mir finden. Wenn ich etwas irgendwo gepostet habe, dann war das IMMER exklusiv. Von daher ist es schon traurig, dass es überhaupt einen Hashtag wie #steemexclusive gibt. Kann ja jeder halten wie ein Dachdecker, aber dann darf man halt auch nicht weinen, wenn man irgendwann keine Beachtung mehr findet. Wobei man Beachtung und Votes natürlich strikt trennen muss.

Zu dem Thema hatte ich mit dem DACH Verband schon von Beginn an die eine oder andere Diskussion, von daher ist es super witzig, wenn ein Möchtegern-Clown gerade MICH des DACH Klüngels bezichtigt. Kreisliga spielen, aber jemandem aus der Rant Champions-League an die Karre fahren wollen. Wenn man mit den grossen Hunden pissen gehen will, aber das Bein nicht hoch bekommt, dann geht das schief. Da bepieselt man sich nur selbst. Hundehalter kennen das. Zumindest diejenigen die schon mal Welpen hatten.

Weniger ist mehr

Auch zwei bis drölf Artikel unter dem gleichen Hashtag oder in die gleiche Community zu pflastern ist jetzt auch nicht gerade die ultimative Lösung. Die Admins, Stalkholder und/oder Gruppenmember haben ja auch nicht neverending Vote-Möglichkeiten und man beschneidet sich nur selbst mit solchen Aktionen. Ausserdem hat man auch nicht die Zeit ALLES zu lesen. Vielleicht lese ich dann den "falschen" Post von User XY und vote ihn nicht, weil mich das Thema null interessiert und einer der anderen Artikel geht einfach aus o.g. Gründen unter. Wobei mein Vote jetzt nicht relevant ist, aber die dicken Accounts haben auch nur 24 Std und eine gewisse Voteanzahl am Tag zur Verfügung. #thinkaboutit

Verteilt man seine Inhalte thematisch passend, dann kann man sogar als einziger Deutsch sprachiger Beitrag unter 48 eingereichten Artikeln etwas reissen.

Content rulez! Besonders wenn man ihn dort hinpackt, wo es auch Sinn macht.

OK - das mit der Stenoabhandlung ist wieder schief gegangen

Aber ist ja kein Kommentar :)

Eigentlich befinde ich mich ja gerade im Endlevel meines digitalen Kriegspfades, denn aktuell haben wir Krieg. Sogar Hoch Drei!

Sagt ja nicht nur Herr Makkaroni aus der Franzmannabteilung der WEF Global Leader Lutscher. Aber noch habt ihr nicht gewonnen mit euren perversen Träumen der vollkommenen Unterdrückung. Hoffe ich zumindest, aber die Hoffnung stirbt zu letzt und aktuell sieht es ganz gut aus. Wenn der erste Dominostein mit #AZAudit gefallen ist, dann holt euch die Welle ein, die ihr selbst los getreten habt.

15 Jahre Schimpftriaden, Dreckbewurf, Entfreundungen, Schubaldenschiebereien, Medienhetze & Spaltung habe ich gefressen wie Superman billige Bleikugeln. Zwar gab es zwischendurch immer mal wieder Zeiten, in denen mich die Resignation fast übermannt hätte, aber jeder Niederschlag war zu etwas gut. Was uns nicht tötet, macht uns nur härter.

„Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist. Nicht an den Wahrheiten liegt es daher, wenn die Menschen noch so voller Unweisheit sind.“ — Christian Morgenstern

We may seem outnumbered, but we are stronger!

Gier macht blind und wenn man das Teile & Herrsche Spiel auf die Spitze treibt, dann wird man es verlieren. War schon immer so. Fragt mal die alten Römer!

So, bin dann mal wieder weg schlafende Löwen wecken oder schon kämpfende Löwen unterstützen. Karma is not only a bitch. Die Schäfchen kommen dann schon von alleine, wenn der richtige Hirte das Ruder übernommen hat.

Stichwort Prioritäten setzen, Zeitfenster, Technik und was sonst so eine Rolle spielt.

Achso - man sollte ja noch einen Link zum Thema setzen.
Fast vergessen...

Bild CC0

Sort:  

Junge, Junge, ich hoffe, du hast mittlerweile eine ordentliche Tastatur!
Wenn nicht (und eigentlich überhaupt), nenne ich das hier ja wohl mal Einsatz!

Haha - und natürlich mal wieder ein Beweis dafür, dass auch der größte Revoluzzer sich ohne mit der Wimper zu zucken an Absprachen und Kriterien (Regeln... 😱 ...) hält, wenn er sie für sinnvoll erachtet und sie einem gemeinsamen Interesse dienen... 😁

Vielen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen! Sehr gut gefallen mir deine Gedanken zum Sinn von #steemexclusive auch aus Google-Sicht (das war jetzt MEINE Kurzfassung, LOL). Spätestens jetzt ist mir eingefallen, dass ich bei der Auswertung des "Wettbewerbs" dringend nochmal darauf eingehen sollte, was dieser Hashtag eigentlich bedeutet.

Danke auch für die Verdeutlichung des Unterschieds von Community und Hashtag. Du weißt ja, dass ich auch lange gedacht habe 'Was soll diese schwachsinnige Neuerung'. Ich habe es mittlerweile verstanden.
#deutsch sehe ich schon lange nicht mehr als Community, sondern (wenn überhaupt, man lese in deinem Text) als Markierung der genutzten Sprache. Jo, den Tag werde ich auch weiterhin dafür nutzen!

Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass hier niemand Bildchen etc. "verbieten" will oder kann. Warum nicht eine Meme-Community oder Kurznachrichten-Community oder Ich-find-keine-passende-Community-Community? Viele, viele User finden diese Kurzteile toll, rewarden sie auch. Warum nicht? Solange die Beiträge das Merkmal "deutsch" aufweisen, bleiben sie doch in #deutsch. Ohne Merkmal aber auch, das kann niemand verhindern. Ich stelle meine Mäx-Beiträge nicht in die Pferde-Community, #deutsch sind sie... ;-)

Zur Not verweise ich auf #ganzwenigtext (den ich auch gern verwende, wobei DIE Beiträge dann nicht in Deutsch Unplugged gehören). Und? Was ist da passiert... 😂 🤪 😂

Viele Grüße nach Südamerika. Schlaf dich aus - du hast hart gearbeitet... 😉

LG Chriddi

#mademyday #warjaklar #eineristimmerderdoofe

 2 months ago 

Junge, Junge, ich hoffe, du hast mittlerweile eine ordentliche Tastatur!

nope.jpg

NOPE! :D

Kurznachrichten-Community oder Ich-find-keine-passende-Community-Community?

Zumindest die zuerst Erwähnte könnte eine Twitter-Alternative werden. Vielleicht sollte ich den Vorschlag mal an übergeordneter Stelle einbringen. #Ichkennedajemandenderjemandenkennt

Eine internationale Version von #ganzwenigtext (max 140 Zeichen wie die Urversion von Twitter - DAS war richtig geilo) könnte wie eine Bombe einschlagen! Da hat sich die Spreu vom Weizen getrennt, wenn jeder Hashtagansatz schon zu Lasten deiner möglichen Zeichenanzahl ging. Muss man erst mal schaffen da eine lustige und/oder erwähnenswerte Message ins Inetuniversum zu blasen. Seit dem man da Ü300 Zeichen + weitere anhängende Tweets als Story posten kann, ist das nur noch halb so witzig. Zusätzlich wird da nun auch vermehrt Hashtagspam dazwischen geballert. Mit einem Bild deiner eigentlichen Message und eben dann massenhaft Platz für Hashtag Abuse. #Mit300ZeichenkannmanschoneineganzeMengeHashtagsineinenTweetpacken #Ideacreatedbypeppermint24at04272021 (Nur zur Sicherheit)

Und? Was ist da passiert... 😂 🤪 😂

#Insideralarm

#mademyday #warjaklar #eineristimmerderdoofe

#Metoo

In den letzten Minuten habe ich den "richtigen" Post gelesen, diese Zeit war sinnvoll genutzt.

 2 months ago 

Freut mich, dass ich deine wertvolle Lebenszeit, die sich durch kein Geld der Welt ersetzen lässt, nicht sinnlos verprasselt habe ;)