Viennese Art Nouveau (Part 1) // Wiener Jugendstil (Teil 1)

in GEMS10 months ago

8.jpg

Vienna around 1900.

Around the turn of the century, the time was right for a new style in architecture. Representatives of an avant-garde artists' association such as Otto Wagner or Joseph Maria Olbrich turned against the traditional architectural style of "Historicism", which copied stylistic elements of past eras.

Wien um 1900

Um die Jahrhundertwende war die Zeit reif für eine neue Formensprache in der Architektur. Vertreter einer avantgardistischen Denkschule wie Otto Wagner oder Joseph Maria Olbrich wandten sich gegen den traditionellen Baustil des Historismus, der Stilelemente vergangener Epochen kopierte.

14.jpg
Austrian Parliament Building / Österreichisches Parlament

Historical building forms were adopted in an idealised way and adapted to the technical and functional requirements of the present. By walking alongside the Ringstraße of Vienna today, one still sees many imposing buildings that originate from this epoch. For example, the Parliament built by Theophil Hansen in the Hellenistic style is reminiscent of a temple from antiquity.

Dabei wurden historische Bauformen in idealisierter Weise übernommen und an technische und funktionale Anforderungen der Gegenwart angepasst. Spaziert man heute die Wiener Ringstraße entlang, sieht man noch viele imposante Gebäude, die aus dieser Epoche stammen. So erinnert das von Theophil Hansen im hellenistischen Stil erbaute Parlament an einen Tempel aus der Antike.

15.jpg
University of Vienna / Universität Wien

16.jpg
Vienna City Hall / Wiener Rathaus

Heinrich Ferstel based the construction of the university on the Italian Renaissance style, and the town hall built by Friedrich Schmidt has unmistakable neo-Gothic features.

Heinrich Ferstel orientierte sich beim Bau der Universität am Stil der italienischen Renaissance und das von Friedrich Schmidt erbaute Rathaus trägt unverkennbar neugotische Züge.

17.jpg

In Europe, the age of industrialization had dawned. Mass production in the factories began to displace the crafts. As a counter-movement, the "Art and Crafts" movement formed in England, whose main representative William Morris rejected industrial designs in art and architecture and called for a return to individual handicraft. From this movement developed Jugendstil, which became also known in France as Art Nouveau, in the English-speaking world as Modern Style and in Italy as Stile Liberty.

In Europa war das Zeitalter der Industrialisierung angebrochen. Die Massenproduktion in den Fabriken begann das Handwerk zu verdrängen. Als Gegenbewegung formierte sich in England die "Art-and Crafts"-Bewegung, dessen Hauptvertreter, William Morris, industrielle Entwürfe in Kunst und Architektur ablehnte und eine Rückkehr zur individuellen Handarbeit forderte. Aus dieser Bewegung heraus entwickelte sich der Jugendstil, der in Frankreich auch als Art Nouveau, im angelsächsischen Raum als Modern Style und in Italien als Stile Liberty bekannt wurde.

9.jpg
Wiener Secessionsgebäude

7.jpg

11.jpg

In Vienna in 1897 the painter Gustav Klimt, the architect Joseph Maria Olbrich and the craftsman Koloman Moser, among others, founded the artists' association "Wiener Secession". The Viennese variant of Jugendstil is also known as Secession style. Also the exhibition building of the Vienna Secession, which was built in 1897/98 according to designs by Joseph Maria Olbrich, is named "Wiener Secession".

In Wien gründeten 1897 unter anderen der Maler Gustav Klimt, der Architekt Joseph Maria Olbrich und der Kunsthandwerker Koloman Moser die Künstlervereinigung "Wiener Secession". Davon abgeleitet wird die Wiener Variante des Jugendstils auch als Secessionsstil bezeichnet. Das Ausstellungsgebäude der Wiener Secession, das 1897/98 nach Entwürfen von Joseph Maria Olbrich errichtet wurde, trägt auch den Namen "Wiener Secession".

6.jpg

The Secessionists rejected the squiggly architectural style of Historicism, which was fixated on the past, and propagated an architectural style based on expediency, material and construction. The aim was to combine aesthetics and practicality. The demand for a contemporary, radically new art finds its expression in the golden letters above the entrance to the Secession building: "Der Zeit ihre Kunst. Der Kunst ihre Freiheit" (To every age its art. To art its freedom).

Die Secessionisten lehnten die auf die Vergangenheit fixierte, verschnörkelte Formensprache des Historismus ab und propagierten einen Baustil, der auf Zweckmäßigkeit, Material und Konstruktion beruht. Dabei wurde eine Verbindung von Ästhetik und Zweckmäßigkeit angestrebt. Die Forderung nach einer zeitgemäßen, radikal neuen Kunst findet ihren Ausdruck im Ausspruch, der in goldenen Lettern über dem Eingangstor des Secessionsgebäudes prangt: "Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit".

12.jpg

The official organ of the "Vereinigung Bildender Künstler Österreichs" (Union of Austrian Artists), was the magazine "Ver Sacrum" (Latin for "Holy Spring"). The journal, with articles on art theory and contributions by Austrian and foreign artists and poets, accompanied the early years of the Vienna Secession. The editions digitized by the Austrian National Library can be read here.

Das offizielle Organ der Vereinigung bildender Künstler Österreichs war die Zeitschrift "Ver Sacrum" (lateinisch für "Heiliger Frühling"). Das Fachblatt mit kunsttheoretischen Artikeln und Beiträgen von in- und ausländischen Kunstschaffenden und Dichtern begleitete die frühen Jahre der Wiener Secession. Die von der österreichischen Nationalbibliothek digitalisierten Ausgaben können hier nachgelesen werden.

4.jpg
Otto Wagner: Wiener Postsparkasse

5.jpg

In spite of their different manifestations, all local varieties of Art Nouveau have some basic commonalities. For instance, experiments were made with new materials such as iron and steel. One example of this is the Vienna Postal Savings Bank, which was built in two construction phases (1904-06 and 1910-12) according to plans by Otto Wagner using the then new reinforced concrete method.

Trotz unterschiedlicher Ausprägungen haben alle lokalen Spielarten des Jugendstils einige grundlegende Gemeinsamkeiten. So wurde beispielsweise mit neuen Materialien wie Eisen und Stahl experimentiert. Ein Beispiel dafür ist die Wiener Postsparkasse, die in zwei Etappen (1904-06 und 1910-12) nach Plänen von Otto Wagner in der damals neuartigen Stahlbetonweise errichtet wurde.

2.jpg
Wiener Postsparkasse: Cashier's hall / Kassensaal (12/2018)

3.jpg

The three-aisled, glass-roofed cashier's hall is reminiscent of a railway station concourse. Decoration was deliberately avoided. The construction made of glass, iron and aluminium is one of the first buildings in Vienna which focused on architectural functionalism. Every detail was developed out of a functional necessity. An example for this are the warm air pipes of the heating system.

Der dreischiffige, Glas gedeckte Kassensaal erinnert an eine Bahnhofshalle. Auf Dekoration wurde bewusst verzichtet. Die Konstruktion aus Glas, Eisen und Aluminium ist eines der ersten Gebäude in Wien, das verstärkt auf architektonischen Funktionalismus setzte. Jedes Detail wurde aus einer funktionellen Notwendigkeit heraus entwickelt, wie etwa die Warmluftrohre der Heizungsanlage.

19.jpg

More to come about Otto Wagner and his architectural style, which is characterized by construction, material, function as well as aesthetics, in part 2 of the series on Viennese Jugendstil.

Mehr über Otto Wagner und seinen Architekturstil, der sich durch Konstruktion, Material und Funktion sowie Ästhetik auszeichnet, gibt es in Teil 2 der Serie über den Wiener Jugendstil.


References / Quellenangaben:

BPD Austria: Wiener Moderne 1890-1910
architekt.de: Jugendstil
Wikipedia: Historismus
Wikipedia: Jugendstil / Art Nouveau
Wikipedia: Wiener Secession / Vienna Secession
Architektektenlexikon: Otto Wagner
Wikipedia: Otto Wagner (english)


Photos: © @vieanna

Sort:  

Liebe Anna,

wie immer, ist das ein in jeder Hinsicht qualitativ sehr hochwertiger Post.
Vielen Dank dafür!

Und herzlichen Glückwunsch zur 69!

Vielen Dank lieber Werner - für alles!

Gerne!

Oh, da fällt mir doch noch ein Einwand zu dem oben genannten Spruch ein.

ETWAS UNPRAKTISCHES KANN NIE SCHÖN SEIN.

Dieser Spruch stimmt, auf Frauen bezogen, nun mal sowas von ganz und gar nicht!!!

Da könntest du allerdings recht haben ... ;-)

Dear Anna,
I just discovered this...always late. Looks beautiful! What a treat for my iPad tonight. Will comment elsewhere tomorrow. All my VP will be replenished and I'll have much more to say.
Have a wonderful evening (well, here it's quite late).
Late regards :)
AG

Dear AG,
I'm am looking forward to your thoughts on this topic. As you know, our interchange of ideas, particularly also on artistic topics, means a lot to me.

May you have a good start into the day. 🌷
Anna

Dear Anna,
See my comment elsewhere...you will note that I am quite taken with this, even more so than usual :))

Thank you so much! 🌻

Very beautiful ancient buildings with magnificent architecture! Among your nice pictures, I especially like the 3rd and 4th pictures; the "The University of Vienna" and the "Vienna City Hall" look elegant with the wonderful clouds and sky above.

Besides, the arts, the sculptures, and the warm air pipes of the heating system, are very amazing.

The information you provided is interesting.

Thanks so much for sharing. Looking forward to your article Part II. ;)

Thank you very much, I'm happy about your feedback.

You are right, the University and the City Hall look particularly impressive under the cloudy sky. Both were completed in the eighties of the 19th century. Many buildings from this time are still preserved in Vienna.

The next part is about Otto Wagner, an architect who strongly influenced the urban landscape around the turn of the century with his new architectural style.

You are much welcome!

Oh! I'm very glad to know that "many buildings from this time are still preserved in Vienna". That's really great!

Ah! The next part sounds very much interesting. He must be an important architect. I would love to know his biography and see his new architectural style as well. I look forward to your post soon. ;)

Wien hat schon ziemlich viele beeindruckende Gebäude! Ich laufe bezüglich der Architektur immer ein wenig "blind" durch die Gegend - nehme zwar wahr, dann urteile ich nach schön oder nicht schön, die Stilelemente kann ich aber nicht einordnen. Das wird mir dank dir ja nun nicht mehr passieren... ;-)
"Stahlbeton" hört sich irgendwie brutal an und ich denke an reine Industrie. Mit Ästhetik zur Funktion in Verbindung gebracht, hat er aber tatsächlich auch was!
Danke für diesen tollen und lehrreichen ("Wiener Secession" habe ich noch nie gehört...) Beitrag!
Schönes Wochenende,
liebe Grüße
Chriddi

Wien hat schon ziemlich viele beeindruckende Gebäude!

Das finde ich auch. Ich Für mich als Architektur-Liebhaber ein Eldorado. Wobei ich finde, dass es gar nicht so sehr darum geht, die unterschiedlichen Baustile voneinander unterscheiden zu können. Sich einfach nur daran zu erfreuen, das reicht schon. :-)

Wagner hat mit der Postsparkasse eine echte Pionierleistung vollbracht. Der funktionelle Baustil war ebenso wie die Verwendung von industriell hergestelltem Stahlbeton zukunftsweisend.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag in eurem traumhaften Gartenparadies!
Anna

DSC01866_2_2.jpg
Support of Visual Artworks and Photogrpahy on Steem by @stef1 and @art-venture , rewarded by the Steem Community Curation Project ( @steemcurator08 ).

Thanks for your great support! :-)

Der Stilwandel war schon beachtlich, wenn man die Bauten Parlament, Rathaus, Universität mit dem der Postsparkasse vergleicht, in eleganter funktioneller Stahlbetonbauweise.

Wenn man bedenkt, dass zwischen der Fertigstellung von Rathaus und Universität einerseits und Postsparkasse andererseits nur etwas über 20 Jahre liegen, dann ist der Stilwandel innerhalb dieser kurzen Zeitspanne wirklich sehr beachtlich. Die Jahrhundertwende war eine Zeit des Umbruchs und Wandels, nicht nur auf dem Gebiet der Architektur. War sicher eine spannende Zeit.

Auch auf Steem gibt es die volle Ladung. GRINS!

LG Michael
!invest_vote
!jeenger

Vielen Dank Michael!

Sehr schön

Danke! :-)

Steem on und weiter viel Erfolg...

Du hast ein kleines Upvote vom German-Steem-Bootcamp erhalten.

Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B

Aktueller Kurator ist @don-thomas

Ein jeengervote für dich von @mima2606

!invest_vote !trdo

Congratulations @barmbo, you successfuly trended the post shared by @vieanna!
@vieanna will receive 0.15126750 TRDO & @barmbo will get 0.10084500 TRDO curation in 3 Days from Post Created Date!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!
Eine kleine Dividende a little bit !BEER

@barmbo denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@barmbo thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Congratulations @vieanna, your post successfully recieved 0.1512675 TRDO from below listed TRENDO callers:

@barmbo earned : 0.100845 TRDO curation


To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

Coin Marketplace

STEEM 1.24
TRX 0.17
JST 0.173
BTC 61334.53
ETH 2412.07
BNB 532.59
SBD 9.61