⭐️ Kommentare, die in Artikeln münden

in Kururu2 months ago

Teil 1 der neuen Serie #HiermuesstejetzteingeilerHashtagstehen

Ein Kommentar zu den Pyramiden von Hellikon

Erich von Däniken Pseudowissenschaftler der Vorastronomie erwähnte die Pyramide in seinem Buch "Im Namen von Zeus. Griechen - Mysterium - Argonauten", in dem ich zum ersten Mal über das Bauwerk gelesen hatte.

Bewerten sie mal den Herrn von Däniken nicht so "abwegig" mit Pseudowissenschaftler, Herr @greece-lover :)

Alternativ Kategorie #Aluhutalarm im #Kommentar-Artikel

Seit ich in einem Dreierrundengespräch mit zwei Zeugen Jehovas erwähnt habe, dass mir bei der Wahl zwischen der widerlegten Evolutions-Theorie, dem "in 7 Tagen gebaut von wem auch immer " -Programm einiger Religionen und der Däniken Theorie, letzt genannte am wahrscheinlichsten erscheint, waren die nie wieder da.

War aber lustige Gesprächsrunde, vor allem weil ich mich schon gewundert hatte, dass die van Däniken und die Theorie überhaupt kannten.

Klar geht das in den meisten Fällen weit, weit über die menschliche Vorstellungskraft, aber rein mathematisch und logisch ist die Anunnaki Theorie noch die mit der höchsten Trefferquote.

Wenn man sich die uralten Bauwerke so weltweit anschaut, die man HEUTE weder logistisch noch bauwerklich, die auch nur annähernd an die "Vorlage" des Originals kommen könnten, realisieren kann, dann will mir ja wohl keiner die:

"Ja, das haben die damaligen Sklaven und die Dorfbauern mit Eseln auf den schmalen Trampelpfaden zur Machu Picchu Baustelle geschleppt."

Ja ne, ist klar.

Genau wie die Klappspaten-Geschichte mit 20 Jahren Bauzeit für eine Pyramide, von der sie, mit heutigen Mitteln, nicht mal alle Gänge entdeckt haben, die Präzision in den Kammern bei Granitstein selbst mit Lasern nicht hinbekommen würden und keinen blassen Schimmer haben, zu was das ganze Bauwerk überhaupt wirklich gedient hat.

Und das dann bei Tonnen schweren Steinen und riesigen Statuen, die einen 100% goldenen Schnitt aufweisen, das ganze mit den angeblich damals bekannten Werkzeugen - nämlich Steinwerkzeug. Ja natürlich.

Ich kann es mir richtig vorstellen, wenn der Steinmetz beim ersten Versuch bei einem Nasenflügel ein Stück zu viel weg schlägt, obwohl er fast fertig war und ruft:

"Hey, Männer. Gerade Scheisse gelaufen bei der Sphinx am rechten Nasenflügel. Könnt ihr mir bis nach der Mittagspause vielleicht nochmal einen neuen 100 Tonnen Findling hier aufstellen?! Soll ja 5000 Jahre halten und dann noch in 10.000 Jahren die Menschheit beeindrucken, was wir schon drauf hatten. Danke, Männer! Ihr seid die Besten. Wir sehen uns nach der Mittagspause.

Also bitte. Wie lange ist BER und Stuttgart21 zeitlich eigentlich so gelaufen? Wer da das "Mainstream-Wissen" oder das, was eben so erzählt wird/wurde, selbst in der Schule, abruft, dann ist das halt die - 2.500 Jahre VOR Christus in 20 Jahren gebaut und ist eine Grabstätte für die damaligen Saudis/Pharaonen/Eliten/Whatever - Information.

Wenn man sich alleine mit dieser einen Pyramide in Ägypten beschäftigt, dann merkt man ganz schnell, dass die "Geschichte" so hinten und vorne nicht zusammen passt. Und solche Bauwerke gibt es ja an den unmöglichsten Stellen der heutigen Welt.

Da erscheint mir ein Raum/Zeittor oder ein alle 2500 Jahre vorbei kommendes Volk, die in einer Zeitzone leben, dass es für sie wie ein Jahresurlaub ist und sie sich regelmässig wieder anschauen, was in deren letztem Jahr alles so passiert ist und was die Bewohner inklusive aller Pflanzen und Lebewesen wieder in dem Jahr so verkackt haben, echt noch am wahrscheinlichsten.

War dann eben wieder so ein 2500 Jahre Schritt und jedesmal wieder mussten die von vorne anfangen und reset drücken, weil jedesmal der Mensch ausgetickert ist und wieder angefangen hat mit Kriegen, Gier, Macht, etc. und alles vergeigt hat.

Dann halt wieder, wie im alten Testament: Einmal grosse Flut bitte. Die Cleversten überleben es, ob imBoot oder auf einem Berg und mal schauen, ob die aus dem Mist gelernt haben.

Wir Menschen machen halt Versuche mit Mäusen, weil man da in für uns kurzer Zeit komplette Generationsstammbäume beobachten kann, wie die sich so nach etlichen Generationen entwickeln.

Wer weiss schon wessen Mäuse wir eventuell sind?

Sort:  
 2 months ago 

Hihi, so ist's richtig!

Sag, jetzt mal ohne Sch...: Wäre so ein Beitrag nicht doch besser in Deutsch Unplugged aufgehoben? Dort sehen ihn schon mal mehr User, wenn sie nicht in ihrem Feed drüber stolpern. Und Spendenempfänger kannst du ja auch dort so viele einsetzen, wie du lustig bist.

Ja, ja, ich vermisse dich eben... 😉

 2 months ago (edited)

Wäre so ein Beitrag

sorry, hänge nach.
Tate ieder komplett daneben. cheiendreck.
Du eit doch, ie da bei mir it. Der Gedanke kommt auf Teet Länge mit 300 Zeichen, dann erden e 5-7 ätze, dann 170 orte und am Ende kommt dann oa bei herau. Vorher zu ien, e MÜEN 250 orte erden, blockiert da total.
Dann kommt da eben hier unter :)

 2 months ago (edited)

Vertehe. chade. Aber e ird chon noch eine Gelegenheit kommen. Und o ürde dein Beitrag ohnehin bi in alle Eigkeit unichtbar bleiben. Oder ie illt du #teemexcluive chreiben?!

In der aktuellen Zeitperiode wird die Übertechnisierung zum Kollaps führen. Das komplette System auf der Erde ist äusserst labil und in vielerlei Hinsicht total anfällig: Internet, Lieferketten, Globalisierung, Korruption, Kriminalität...u.v.m.

Das man sowas wie Machu Pitchu pder die Pyraminden heute nicht hinbekommen würde, dass halte ich für nicht richtig. Es würde halt niemand versuchen, der noch alle Nadeln an der Tanne hat. Und schon gar nicht bezahlen. Die Pyramiden aus Naturstein zu bauen würde heute zig Milliarden kosten, da haben die Egypter andere Verwendung für.
Wahr ist allerdings auch, das wir sicher nicht über alle Tricks bescheid wissen, die die damals kannten. Man neigt schnell dazu, sogenannte "primitive Kulturen" zu unterschätzen. Sogar bei den Zeitrahmen gibt es enorme Fehleinschätzungen.
Auch bei den Motiven die zum Bau solcher Anlagen führten gibt es sicher große Mißverständnisse. So war - und ist auch heute oft so - es üblich, alles, dessen Sinn nicht offensichtlich ist, als Kultstätte, Kultgegenstand, religiös motiviert, zu deklarieren. Bei so manchem würden sich Zeitgenossen aus der betreffenden Periode wahrscheinlich totlachen. Man fragt sich unwillkürlich, was die Forscher in 3000 Jahren wohl über ein Tamagotchi oder ein Matchbox Auto denken werden... :)

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!