⭐️ Kommentare, die in Artikeln münden

in Kururu2 months ago

Teil 3 der neuen Serie

#HiermuesstejetzteingeilerHashtagstehen

grafik.png

Ein Kommentar zum #steemquote Beitrag Würde STEEMIT oder ein Forkableger einen "Switch off" der "Big Three" Provider überstehen? Ich wette Nein! #Changemymind und den Fragezeichen von @leroy.linientreu.

"Forkableger"?
"Switch off"?
"Big Three"?

Ich kenn nur Fokuhila, FDH und LMAA

Here we go!

"Forkableger"?

Ja das Ding mit Kettentrennung zu Hive, Blurt, von wegen Dezentralisierung.

"Switch off"?

Abschalten, aus machen, Licht aus, geht grad net wegen isnet

"Big Three"?

Die drei größten Webhoster, Cloudanbieter, die eigentlich nur zwei sind, bei denen aber über 80% aller Webinhalte liegen.

Cloudflair, Amazon AWS (Wobei Cloudflair Amazon gehört) und Verizon. Sollten die "einem Hackerangriff" zum Opfer fallen, dann haste ein neues 9/11 für gaaaaanz viele neue Tools im neuen Web 2.0, was dann kommt.

Wegen Schutz vor Cyberattacken und so. Anonyme Online Accounts, egal WAS - ob jetzt Coin Gedunsel, Messenger, what ever ist eh nur was, wo sich staatsfeindliche Subjekte aka Terroristen rum treiben.

Beste Beispiel ist doch der Trump. Nachdem die ihm als noch amtierender Präsi alle Accounts bei Twitter, Youtube, Facebook, Paypal, etc. fast zeitgleich geperrt haben, war die Twitteralternative PARLER im Gespräch.

Die sind explodiert.

Reaktion: App aus Google Playstore und APPLE Store gekickt.
Deren Provider Vertrag gekündigt. App nicht mehr verfügbar.

PARLER damals - "Yo kein Problem - Gehen wir halt zu einem anderen Anbieter, der solche Datenmengen händeln kann. Wir sind bald wieder on!"

Gibt halt nur keine, weil der grösste Teil der anderen hunderte Anbieter nur virtuelle Serverplätze verteilt und verwaltet. Und die liegen dann wo? Genau - zu 80% eben bei den drei genannten. Da ging eine Zeit gar nix weil die überall abgelehnt wurden.

Man könnte ja mal den Top Witness @steemchiller fragen. Das Problem hat ja nicht nur der STEEM. Auch bei Hive wird, auch bei einer anderen Witness Konstellation, trotzdem der größte Teil zusammen klappen, wenn die Bigplayer mal sagen: "Sorry - sind gerade am Umbauen. Sie wissen ja - Hackerangriff und so."

Stelle ich jetzt einfach mal so in den Raum. Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Da gehts ja nicht nur um Memes oder Schminkvideos. Da hängen ja ganze Infrastrukturen drinne, Apps, Webanwendungen auf Cloudbasis etc. Da geht auf keiner Behörde mehr etwas rund.

Man kann Pipelines hacken und die US Ostküste lahm legen, man kann den weltweit größten, formschön "Proteinproduzenten" genannt, mal lahmlegen und Märkte eskalieren lassen.


Empfehlenswerte 11 Minuten! #VonwegenVerschwoerungstheorie :)

Auf Gut deutsch der größte Massentierhalter und Verarbeiter mit Rind, Schwein, Geflügel in den USA, bzw weltweit. Da ist ALLES durchdigitalisiert von der künstlichen Besamung des Muttertieres bis zur fertigen Kalbsleberwurst im ALDI von Baby-Muh-Muh.

Wenn ich denen mal einen virtuellen Stock ins Getriebe packe, dagegen ist aber Tschernobyl ein Kindergarten. Die richtigen Auswirkungen merkste da erst über Generationen langsam und schleichend, wenn du nicht unmittelbar neben der Explosion gestanden hast.

Wenn ein Großteil der Fleischproduktion stockt - besonders in den USA, dann wirds richtig lustig. Und zwar sehr zeitnah. Ich sag nur QR Code von der Milchkanne bis ins Regal. Und von welchen Hirnis ist der Quark gekommen? Genau - von der neuen Trampolin-Elite. Da zieht sich jetzt bis Südamerika. Nicht nur Argentinien und Brasilien, sondern auch in Paraguay ist da ganz aktuell ein Problem schon seit Beginn der "Pandemie".

Frag mal die angehende Profi Schafmelkerin @chriddi
Die haben ja "nur" 48 Schafe, aber in einem Betrieb mit 5 bis zu 6-stelligen Tierbeständen, da ist aber jeder Schritt durchdigitalisiert. Da funzt dann weder Melk- noch Futtersoftware, wenn ich denen den virtuellen Saft abdrehe. Was meinste was da los wäre. Alleine die 48 Schafe manuell melken zu müssen, wenn da die Melkmaschine ausfallen würde - na herzlichen Glückwunsch. Würde vermutlich in anfänglichem Desaster enden.

Ist wie mit Spargel stechen. Könnte man auch ohne ABI oder Diplom nach etwas Anleitung, aber wer will das machen? Und wer will das nachher bezahlen, wenn der Schafskäse dann das kostet, was er in Handarbeit wirklichen kosten MUSS, damit jemand davon auch leben kann, wenn er sich diese Arbeit schon macht.

Und Tierhaltung ist halt auch ein Fulltimejob 24/7 das ganze Jahr. Ein Weizenfeld kannste auch mal ne Woche alleine lassen. Obst- und Gemüsebauern haben ja auch ihre freien Fenster. Als Herdenbesitzer von was auch immer, kannste halt nicht mal eben so einen Kurztripp Urlaub machen.

Ausser du bist Guppyzüchter mit Futterautomaten und Licht- und Heizungsregulierung. Das geht. Zumindest solange der Strom nicht ausfällt. Oder Chef von Wiesenhof.

Ich kenn nur Fokuhila, FDH und LMAA

Ja oldschool halt. Kennt die "Häh?! Was hat Tesa, ein Bleistift und eine Plastikkassette mit lächerlichen 60 Minuten Musikspeicher miteinander zu tun?" - Fraktion nicht mehr :D

Bild Pixabay.com CC0

Zum Abschluss ein Tip vom RPP Institut

reminder.JPG

#trustKermit

Sort:  

Schöner Artikel! Also meine Dienste wären nicht direkt betroffen, wenn man den Cloud-Rittern den Saft abdrehen würde. Wir Top-Witnesses haben unsere Nodes bei verschiedenen Anbietern weltweit verteilt und so ein großes Netzwerk mal eben lahmzulegen dürfte sich als schwierig bis unmöglich gestalten.

Zurück zu 'mehr regional regeln' ist der einzige, auf Dauer funktionierende Weg für diese Welt, denke ich.

 2 months ago 

Moinen,

danke dir für dein Feedback. Das Thema hatte ich ja schon mal vor knapp 3 Jahren, noch lange vor der Fork. Erschreckenderweise ist halt jetzt die Lufthoheit der Bigplayer so angewachsen, dass man am Ende immer wieder bei denen landet. Ob jetzt Unterfirmen oder externe Dienstleister ist ja dann egal.

Daher fand ich diese Idee bei Blurt ein Raspi Netzwerk zu haben, auf dem das läuft, ziemlich cool. Die Nodes an sich sind doch eine virtuelle Sache, oder? Die stehen doch sicher nicht alle als Standalone Server in Steemian Behausungen. So als "richtige zuhause Hardware".

Eine vernünftige Leitung sollte man da ja dann auch zur Verfügung haben. Ich habe zwar jetzt seit knapp 2 Jahren "HighspeedKabel" - mit satten 20 MB Download - aber nur 0,8 bis 1 MB Upload. Natürlich toll im Vergleich zu meiner vorherigen Funkstreckenleitung mit 1MB/1MB.

Aber für das Surfverhalten hat sich nicht viel geändert. MultiTab Aktionen gehen auch nicht besser, weil jeder Tab "funken" will, aber das nötige Feedback nicht bekommt. Dafür geht dann aber im Einzelfenster Full HD - lol

Du hättest doch die Reichweite und auch die Aufmerksamkeit für einen Kurzpost mit einer Art Multiple Choice Umfrage bei den Witnesses.

Nach dem Motto:
Eigene Hardware ja/nein
wenn ja - welche Anbindung
Provider/Cloudanbieter -
wenn ja - welcher

Wäre ja gut zu wissen, ob man im Fall der Fälle hier via BC noch kommunizien kann, wenn die "herkömmlichen" Kommunikationswege wie FB/Twitter/Insta/Skype und auch Mailanbieter/server off sind.

Richtig blöd wird es dann halt, wenn nicht die Hubs sondern die Highways "Kaputt" gehen. "Huch - da haben Terroristen, Hacker, Iraner, Russen oder Aliens das Unterseedatenkabel gekappt." Wenn ich das alte Post/Telekom Netz und die Infrastruktur lahm lege, dann kann man ja gerne mal auf der 1x1 Hotline anrufen, warum bei denen nix geht :)

Zurück zu 'mehr regional regeln' ist der einzige, auf Dauer funktionierende Weg für diese Welt, denke ich.

WORD!
In allen Bereichen! Wenn das letzte Jahr nicht das Paradebeispiel dafür war, dass von dem Globalisierungtraum unter dem Strich eben nur ein paar wenige globale Unternehmenn profitieren und wie abhängig mittlerweile alles von allem und damit extrem bruchanfällig geworden ist, dann weiss ich es auch nicht.

 2 months ago 

Haha, über die "Big Three" habe ich dich ja bereits ausgequetscht, wobei ich es gern belassen kann.
Da du mich aber so freundlich als "angehende Profi Schafmelkerin" erwähnst, muss ich darauf eingehen, dass das ja mal wieder wie Faust auf's Auge passt. Erstens sagte 'meine Chefin' just gestern, sie wäre erst eine halbe Stunde später im Stall, aber ich könne gern anfangen, ich sei doch schon Profi. Zweitens fiel heute für eine halbe Stunde die Melkmaschine aus. Ich kann nicht beschreiben, wie sehr meine Melkerpranken schmerzen... ;-)
#wernochmalueberdreifuffzigmeckertkriegtesmitmirzutun

#fuerdeutschunpluggedok #aberwerkonntedasahnen

#ohwieschade #fuellunsersommerloch

 2 months ago 

#wennsichgedankenmanifestieren - lol

Da kannste mal sehen. Bei einem Kleinstbetrieb und nur einer halben Stunde Technikausfall.
Und das sind "nur" Schafe. Na viel Spaß mit 48 Kühen. Und wenn, so wie es heute ja ist, die Kälbchen nicht mehr da sind und du in diesen Großbetrieben nicht abmelken kannst, dann erschiesst du die lieber direkt, um ihnen diese Schmerzen zu erparen, wenn sich das über mehrere Tage hinziehen sollte.

Mit der Melkpranke weisst du aber jetzt auch, warum damals selbst die Bäuerin einen Händedruck hatte, als ob man in einem Schraubstock eingeklemmt ist. Nicht nur der Bauer. :D

Oh.
Wusste ich nicht mit den Providern.
Irgendwann tut es eh einen Schlag. Voraussetzung dafür ist eine ordentliche Zentralisierung, ob politisch, administrativ oder logistisch.
Die EU macht ja auch alles besser als kommunale Einheiten, falls Du das noch nicht wusstest. Europäische oder globale Lösungen müssen her für alles.
Dann gibt es nur noch einen Provider (big one genannt), da walten dann Beamte mit Universitätsabschluss und die machen dann alles super und dann haben wir keine Probleme mehr.

 2 months ago 

da walten dann Beamte mit Universitätsabschluss und die machen dann alles super und dann haben wir keine Probleme mehr.

Müsste klappen - wenn da im neuen GREEN-NETWORK dann nur noch Expert*innen am Ruder sind, braucht man auch gar keine verkappten Faktenchecker mehr ins Rennen zu schicken.
Einfach löschen mit dem Hinweis: Verstoss gegen die Community-Richtlinie. Fertig!

Oh - wait....

Die EU ist super. Der habe ich zu verdanken, dass ich nicht mehr drinne bin :D

Ich überlege die ganze Zeit, ob dieser Hackerangriff gut oder schlecht war. Aber vermutlich ist es egal. Im Endeffekt zahlt der dösige Verbraucher die Zeche, so oder so. Und den Tieren hilft es auch nicht.
Also was solls... Die Amis müssen sowieso abnehmen... :)

 2 months ago 

Die Amis müssen sowieso abnehmen... :)

Stimmt wohl. Aber auf die Art wird da wohl eher jeder versuchen den ANDEREN was abzunehmen :)
In Dland haben die sich in den Supermärkten um Klopapier geprügelt. UM KLOPAPIER! Wa meinste was los ist, wenn da morgens um 9 Uhr nur noch 2 Frikadellen und 1 Schnitzel in der Auslage liegen und sonst nur Tomaten und Möhren. Eskalation an der Theke der Rewe Metzgerei :D

Letztlich ist das alles ja nur eine organisatorische Frage. Ist ja nicht so, als ob die Tiere aussterben würden oder sowas. Es gab auch schon Fleisch zu kaufen, bevor es Computer und Internet gab. Wird vieleicht dann etwas teuerer, aber das kann auch gute Aspekte haben.

Coin Marketplace

STEEM 0.42
TRX 0.06
JST 0.044
BTC 38042.81
ETH 2277.39
USDT 1.00
SBD 6.67