Oragenics - Korrektur als LongchancesteemCreated with Sketch.

in Trading Lounge2 months ago (edited)


202102180851 OGEN Oragenics 2 h CHart.png

Oragenics mit wxy Korrektur im Aufwärtstrend - Chart erstellt mit freundlicher Erlaubnis von tradingview.com

Kommentar:

Der Kurs der Aktie von Oragenics konnte seit in den letzten 3 Wochen seit der letzten Zyklusanalyse im Rahmen des Mulitbagger-Szenarios zwischenzeitlich bis zu 100 Prozent zulegen ehe temporäre Gewinnmitnahmen seit letzter Woche Dienstag in wxy Manier zu einer korrektiven Phase führten.

Die Kursentwicklung der vergangenen drei Wochen beseitigt spätestens seit gestern die monatelangen Zweifel vieler Marktteilnehmer an einem weiteren Listing an der AMEX, da die Bullen aus eigener Kraft mit dem gestrigen Schlusskurs die Voraussetzung für das weitere Listing an der NYSE für sich entschieden haben. Die Bären haben im Rahmen der Korrektur zwar versucht den Kurs der Aktie wieder unter die 1 USD Marke zu prügeln sind dabei aber am gebrochenen Abwärtstrend, der aus den Hochpunkten vom Juli 2020 und Januar 2021 im Sinne der 0-B Trendlinie gebildet wird schlussendlich gescheitert.

So prallte der Aktienkurs von Oragenics gestern centgenau nach dem Rücklauf der letzten 7 Handelstage von diesem gebrochenen Abwärtstrend wieder nach oben ab. Die Korrektur seit dem Hoch bei 1.87 USD kann dabei als w-x-y Korrektur einer Welle 2 der Welle 3 der Wave (1) klassifiziert werden. Das Welle 1 Hoch der Welle 3 der Wave (1) wurde dabei letzte Woche Dienstag erreicht und lag vorbörslich sogar bereits bei 1.98 USD je Anteilsschein.

Die Zweifel am weiteren Kursverlauf der Aktie in den letzten Handelstagen die sich im Rahmen einer sharp correction herausgebildt haben und die korrektiven Muster zusammen mit einem dragon fly doji pattern im gestrigen Handelsgeschehen, der sich im übergeordneten Bullenmarkt ausgebildet hat - signalisiert eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrendes bei der Aktie.

Idealerweise sollte die Aktie in den kommenden Tagen und Wochen im Rahmen des anstehenden Welle 3 Impulses der Wave (1) das Vorjahreshoch sprichwörtlich pulverisieren um in der Folgezeit die übergeordnete Zyklusstruktur eines langfristigen Bullenmarktes zu bestätigen. Im Rahmen eines solchen impulsiven Anstiegsgeschehens und den damit einhergehende Bruch des Vorjahreshochs bei 2.09 USD ist mit weiteren signifikanten Kursanstiegen im Rahmen des vor 3 Wochen skizzierten Multibagger Szenarios führen.

Die skizzierte w-x-y Korrektur der letzten Tage, die den im Sinne der Dow Theorie bestätigten Aufwärtstrend, seit bereits 7 Tagen korrigiert, dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Blick auf die übergeordneten Wellenstrukturen und der running correction in der zweiten Januarhälfte mit einer steigenden Welle C der Welle (2) zunehmend wahrscheinlicher werden - zumal das steigende Leg der Welle C der (2) aus der zweiten Januarhälte eine intrinsich hohe Aufwärtsdynamik signalisiert, welche ebenfalls durch die Entwicklung im Rainbowchart weitere Unterstützung erfährt.

202102181134 OGEN Alternative Count 2 h Chart.png

Alternativer Ellliot-Wellen Count - 2 h Chart

Ein Anstieg über das Vorwochenhoch bei 1.87 USD auf Schlusskursbasis und ein nachfolgender Bruch des Vorjahreshochs bei 2.09 USD sollte in der Folge einen weiteren hochdynamischen und extendierenden Kursschub bei der Aktie des Unternehmens auslösen.

Die nun vom Kurs genommene monatelange Unsicherheit über das weitere Listing der Aktie sollte dabei zukünftig den Kursverlauf nicht mehr belasten. Mit dem gestrigen Tag wurden durch das Regain der Listing Requirements die Voraussetzung geschaffen auch in Zukunft weiter von einem Listing an der NYSE zu profitieren. Die Bären haben somit ihr Ziel eine erneute Abwärtsspirale auszulösen schlichtweg verfehlt und im Gegenzug ist es den Bullen gelungen mit dem gestrigen Handelsgeschehen die Voraussetzung für einen neuen langfristigen Bullenmarkt im Rahmen des Mulitbaggerszenarios zu legen. Gelingt den Bullen nun auch der Bruch der 2.09 USD Marke dann steht einem Bullrun in Richtung 10 USD als psychologisch wichtigem Widerstand nichts mehr im Wege, wenn gleich das Mindestkursziel einer solchen Aufwärtsstruktur aus fibotechnischer Sicht bei 13 USD verlotet werden kann.

Da die Entwicklung im Chart inzwischen auch von einem 50/200 MDA Bullish Crossover begleitet wird, ist die Ausbildung eines langfristigen Bullenmarktes bei der Aktie von Oragenics als wahrscheinlich anzunehmen.

Ein Anstieg über die Wocheneröffnung bei 1.50 USD dürfte bereits die Korrektur seit letzter Woche Dienstag dabei beenden und eine neue Anstiegssequenz im Rahmen der übergeordneten Zyklen auslösen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert - er behält sich vor mal long mal short zu gehen. Es besteht dadurch stets die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Posted Using LeoFinance Beta

Coin Marketplace

STEEM 1.22
TRX 0.17
JST 0.181
BTC 62205.98
ETH 2484.94
BNB 523.83
SBD 9.46