Armes Virus

in WORLD OF XPILAR2 months ago (edited)
Gestatten, mein Name ist Virus. Rhino Virus.

Jeder kennt mich, jeder hat bereits unter mir gelitten. Doch von mir spricht ja niemand mehr, da mir seit über einem Jahr so ein chinesischer Emporkömmling die Show stiehlt. Und die Maßnahmen gegen dieses neuartige Virus machen mir das Leben wirklich schwer. Was bildet sich dieses Ding eigentlich ein? Allein schon dieser angeberische Name - hält es sich für die Krönung der Schöpfung der Viren?
Macht doch echt keinen Spaß mehr! Dabei ist gerade jetzt meine Blütezeit - jetzt, wenn bei den ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen jeder Nordeuropäer seine Winterjacke übermütig gegen ein T-Shirt eintauscht, um anschließend mit einer schlichten Erkältung darniederzuliegen.

Wie mein altgriechischer Vorname schon verrät, liegt mein Arbeitsplatz in der Nase. Dort sorge ich für eine erhöhte Produktion des Nasenschleimhautsekrets, gern bakteriell angereichert. Zu Deutsch: Als Rhinovirus verursache ich Rotz, Schnodder, Schnupfen.

Nasenschleimhautsekretsproduktion. Ist das nicht ein phantastisches Wort? Ich habe kürzlich gelesen, dass während der vorherrschenden Pandemie (oh ja, das ist auch so ein Wort) jeder Mensch bis zu 1200 neue Wortschöpfungen oder in Vergessenheit geratene Wörter zumindest in seinen passiven Wortschatz aufgenommen haben soll.
Natürlich steht das C-Wort dabei an allererster Stelle, ein gutes Beispiel ist aber auch die Sieben-Tage-Inzidenz. Der mündige Erdenbürger, der diese tägliche Tagesschau-Litanei, "also die Zahl der Ansteckungen pro hunderttausend Einwohner binnen einer Woche", selbst aus dem Tiefschlaf gerissen nicht definieren kann, ist wahrlich als Schlafschaf zu bezeichnen. Aber wer kannte das Wort vor einem Jahr? Okay, ich schon. Und ich will ja nicht prahlen (habe es auch nie statistisch überprüft), aber ich kam in guten Zeiten durchaus auf Werte um die 30.000!

Trotzdem interessiert sich niemand mehr für mich. Vielleicht bin ich nicht letal genug? Auch das habe ich nie überprüft, denke aber, mit etwa 0% kann ich nicht punkten.
Mein weit entfernter Verwandter Humanes Immundefizienz Virus hat bezüglich der tödlich-traurigen Wahrheit einiges mehr zu bieten. In den 80ern des letzten Jahrhunderts löste es eine anerkannte Pandemie aus. Schul- und Kindergartenschließungen? Insolvenz ganzer Wirtschaftszweige? Reiseeinschränkungen? Sexverbot? Nein, so ernst ist AIDS dann wohl doch nicht. Aber es hat immerhin für eine Meldepflicht und eine rote Schleife gereicht.

Meine Verbreitungs- und Vermehrungsweise entspricht leider der des Mutantendingens, dessen Namen man besser nicht ausspricht. Was soll ich bitte tun, wenn sich niemand mehr die Hände schüttelt, jene Körperteile, die heutzutage mindestens fünfmal am Tag desinfiziert werden? Wie soll ich denn bitte mein nährendes Ziel ansteuern, wenn es permanent von einer Maske verdeckt wird?
Ach, was waren das schöne Zeiten, als eine ganze Klasse kleiner Rotznasen in der Schule vor mir saß! War ja nun fast wieder soweit - wurde ja nun wieder zurückgefahren. Jetzt muss ich zusehen, möglichst auf die Kohorte (wieder ein vergessenes Wort) mit Präsenzunterricht (wieder eine Wortschöpfung) statt die mit Homeschooling (scheiß Anglizismen) zu treffen.

Gelegentlich gelingt es mir tatsächlich noch, durch in Deutschland vorgeschriebene FFP2-Fasern mein Ziel, meinen Wirt, zu erreichen. Das zunächst wohlige, lebenserhaltende Gefühl nach dem Einbetten in der menschlichen Nasenschleimhaut wird leider oft durch eine schlimme Erfahrung ins Negative verschoben: Habe ich mich gemütlich niedergelassen und den Nasenbesitzer zu einem kräftigen Niesen gereizt, folgt kein kurzes, lapidares "Entschuldigung." Nein. Unter ängstlich weit aufgerissenen Augen wird fast flehentlich gestammelt: "Das ist aber kein Corona!"
Das ist so erniedrigend!

Ach, was soll's? Ich abdiziere ohne weitere Aufregung. Das mittlerweile obligatorische "Bleib gesund!" als allgemeingültige Abschiedsfloskel wäre von meiner Seite aus eine existenzbedrohende Lüge. Deshalb hier nur ein antikes "Tschüß!", denn ich habe die Nase gestrichen voll!

Bild: CC0-Lizenz, Bru-nO auf Pixabay


12.03.2021


Sort:  

Immer dieses Opfergehabe. Dir geht es doch nur um Subventionen und Förderungen.

Ui, da bringst du mich aber auf eine Idee! Ich konnte nicht selbst drauf kommen, weil ich zu beschäftigt bin: Muss irgendwie hinkriegen, dass ich einen Absatzmarkt für mehrere Container sehr, sehr günstig ausgehandelter Papiertaschentücher aufbaue. Die Leute benutzen nämlich mittlerweile ihr im Überfluss vorhandenes Klopapier zum Schnauben.

 2 months ago 

Es ist schon war das wir in der Vergangenheit oft das Rhinovirus um uns herum hatten, und es gab keine Probleme mit der Arbeit oder ob man anderen Menschen die Hände schüttelte. Es hat uns gar nicht gekümmert ob sie sich die Hände gewaschen hatten oder nicht. :-)

Eigentlich vermisst man diese schöne, gute Zeiten.

Was uns auch im Krankenhaus aufgefallen ist; wir hatten in diesem Jahr unseren obligatorischen Norovirus oder kotz-durchfall Virus nicht. Normalerweise haben wir im Winter mehrere Stationen unter Quarantäne wegen Grippe und Norovirus. Glücklicherweise konnten wir dieses Mal die vorbereitende Abteilung für die anderen medizinischen Fälle zur Verfügung stellen.

Ansonsten Rhino, man hat dich dieses Jahr tatsächlich vergessen, aber wer weist wie es im nächsten Jahr wird :)

Vielen Dank, Christiane, für so eine unterhaltsame Post. Hoffe ihr alle bleibt gesund und geniest den Frühling. Ein schönes Wochenende noch,

Liebe Grüße,

Karly

You post is nominated for „Wold of xpilar“ Community Support Program, @booming account upvote. Only the posts that are not cross posted, original and posted from community page are eligible. If your post gets approval, then you get upvote within few days. Good luck!

More info: visit @steemitblog post

Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, liebe Karly.
So schön, dass du den Beitrag unterhaltsam findest, einzig mit diesem Zweck ist er entstanden!

Ja, sehr interessant, welche "Kollateralschäden" die Maßnahmen gegen "Big C" für andere Viren bedeuten. Schnupfen ist das eine, Norovirus ja noch ein ganz anderes Blatt.

Ich gehöre nun nicht zu denen, die behaupten, Covid sei ein Fake und alle anderen Erkrankungen werden totgeschwiegen. Vielleicht zeigt es aber, dass ein wenig mehr Beachtung von allgemeingültigen Hygienetipps der Gesundheit doch dienlich sind. Etwas kann man ja in den Alltag übertragen - man muss es ja nicht übertreiben.
Es will ja auch keiner, dass wir lauter "Sakrotan-Kinder" wie in den frühen 70er Jahren werden, die alle ein geschwächtes Immunsystem hatten, weil der Körper durch die Nichtkonfrontation mit Viren und Bakterien einfach keine Chance bekam, seine natürlichen Kampfmechanismen aufzubauen.

Danke auch für deinen Vorschlag bei @booming, überhaupt deine unermüdliche Suche nach guten, plagiatsfreien Beiträgen. Das ist unglaublich viel Arbeit, läuft einem "einfachen Kurator" doch bereits so viel abgekupfertes Zeug über den Weg. Danke!

Schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Christiane

Hallo Rhino,

ich kann dich sooooooo gut verstehen.
Dieser aufgeblasene Fatzke hat sogar hier in Südamerika ALLEN die Show gestohlen. Selbst ich, der sich den cleveren Trick mit der Übertragung durch geflügelte Hilfstranporter in Form von Tigermücken hat einfallen lassen, wird absolut nicht mehr ernst genommen. Ich kann machen was ich will. Offiziell habe ich nun seit 12 Monaten hier nichts mehr zu melden. Die schweigen mich komplett tot, als gäbe es mich gar nicht mehr. Unfassbar, dieser Typ.

Kollege Influenza ist hier schon ausgewandert. Ich überlege schon es ihm gleich zu tun, aber so leicht gebe ich nicht auf. Versuche einfach durch zu halten, lieber Rhino.

Kollegiale Grüsse,

dein Denguevirus.

Moin Dengue!
Welch Überraschung, dich hier zu treffen, treibst du dich doch sonst nur in den Tropen herum. Ja, ja, die Globalisierung macht's möglich.
Wenn du wirklich auswandern willst, würde ich dir Deutschland nicht empfehlen. Hier kann es sein, dass dir samt Mücke ganz schnell der Garaus gemacht wird, denn dein Wirt wird hierzulande mit viel Enthusiasmus katalogisiert!
Auf bessere Zeiten für uns so schändlich vernachlässigte Viren,
Rhino

Hallo Rhino,

das ist nicht so toll, wenn die meinen Flieger fangen und einfrieren :(
Und dann wird man noch per Post durch die Gegend geschickt. Das könnte sogar ein Vorteil sein, denn ich vertrage da schon eher etwas Kälte, aber wenn mein Flugzeug kaputt ist, dann komme ich auch nicht mehr weiter. Vielleicht in Nordamerika. Ich habe gehört dort wurde Kollege C in 16 Staaten jetzt wieder eingenordet und die Massnahmen fallen gelassen. Vielleicht habe ich dann da eine Chance wieder meinen Platz in der Erkrankungs -und Todesstatistik zu bekommen, der mir zusteht.

Dann bekommt die Dummtröte mal gezeigt, wer hier das bessere Virus ist.

Ach, spätestens bei der Diskussion um die Maßnahmen wo, wann, wie, dann doch wieder nicht, dann aber doch wieder, halte ich mich öffentlich raus. So viel Gehirnwäsche (von allen Seiten wohlgemerkt) ist doch gar nicht zu verschriftlichen, ohne den Blutdruck in deutlich zu hohe Bereiche zu treiben.

Ich glaube, was wir uns im Moment am wenigsten leisten können, ist noch ein zusätzlicher Machtkampf: Der Kampf der Viren... ;-)

Sach mal - alles Ebola oder was?

Kannst doch nicht einfach Dich ins Homeoffice verabschieden und Deine Tätigkeit einstellen.

Also TEMPO - marsch marsch an die Arbeit... :o)

Gröl!
'You made my day' mit diesem Kommentar, danke!

Das freut mich... ;o)

Gracias por votar mis artículos
Espero que pases bien en esta semana santa
Si estuvieses cerca te invitaría mi chipa
Saludos desde Paraguay

Me encantaría. Usted mismo sabe que el artículo no es necesariamente brillante. Pero conozco las circunstancias de cómo conseguiste una conexión a Internet en primer lugar. Y tú eres amigo de un amigo. Así que estoy feliz de apoyarte.

Gracias por invitarme. ¿Quién sabe? Tal vez visite a mis amigos algún día - con el curso de Steem, puedo muy bien pagar el vuelo....

Eso estaría bien. Si el precio del STEEM sigue subiendo, entonces puedes comprar un avión. Te enviaré un Chipa virtual. Muchos saludos a Alemania.
chipa-7.jpg

Un avión... Vamos a ver cómo puedo aparcar esto delante de la oficina de impuestos... ;-)

Gracias por los deliciosos pasteles.
Feliz Pascua!

Disculpe por tardar tanto en responderte pero no tengo buena conexión del internet
Jeje vamos a ver como asemos con el avion
Gracias y que tengas un feliz fin de semana

Diese kleinen Unholde hast du in einer schönen Geschichte verpackt, doch zum Schluß landet man unwillkürlich beim C-Virus.
Herzliche Grüße Jochen

Vielen Dank, lieber Jochen.
Wenn man ehrlich ist, war es ohnehin nur ein Versuch, der tristen C-Situation ein wenig mit Humor zu begegnen. Ich hab's versucht, am Ende ging es aber nicht anders - zu viele sozial- und sprachwissenschaftliche Gedanken geistern zu diesem Thema in mir herum. Ist einfach nur eine Pointe... ;-)
Viele liebe Grüße,
Christiane

"jeder Mensch bis zu 1200 neue Wortschöpfungen..."

Die Worte "Vakzin" und "vulnerabel" sind m. E. hervorragende Beispiele dafür.

"Vakzin" und "vulnerabel"

Hä?!... ;-D
Ja, das ist wirklich erstaunlich, wie nun alle Welt mit medizinischen Fachbegriffen um sich wirft. Dafür muss man nicht mal mehr besonders gebildet sein, gehört nun fast schon zur Umgangssprache.
Mir gefallen besonders die ganz neuen Wörter, die es vor einem Jahr einfach nicht gab, die aber bestimmt Einzug in den Duden erlangen werden. Z.B. Geisterspiel, Einlassampel, Kontaktnachvervolgungsapp, Spuckschutzhaube...

Ah! The virus is dangerous indeed.

In the meantime, I like the bright green virus in the photo from Pixabay that you chose....it's very cute! You have good eyes! ;)

Take care, stay safe and healthy, my friend! ;)

Well, the rhinovirus is certainly not as dangerous as Covid, but it doesn't deserve to be completely forgotten either... ;-)
Thanks for joining in the little fun.
Warm regards from cold but sunny Germany,
Chriddi

My pleasure!

Always stay warm and have a wonderful day, my friend! ;)

malwieder voll gut einen aus der feder gezaubert :-)

Danke sehr, dein Kommentar geht runter wie Öl... :-)

Ja, der Rhino, war auch schon lange nicht mehr bei uns zu Besuch🤣
Hat wohl was mit seinem Freund/Feind Corona zu tun🤣🤣🤣
Dieser blöde Virus, zwingt uns ja zu Pampers tragen .
Dadurch werden wir auch nun nicht mehr von Rhino besucht.

Och, keine Angst, der kommt schon noch. Ich habe da gar keine Bedenken, denn doof ist der nicht. Geheime Mutationspläne wird auch Rhino als letzten Trumpf ausspielen können... ;-)

🤣🤣🤣🤣🤣👍😉

funny story that is very interesting when I read until I smile when I read it, have a nice day @chriddi

Thank you. Yes, smiling is important, it keeps a person healthy - at least his mind.
In Germany we have a proverb: "Humor is when you laugh anyway!"

Of course, friends who smile can also make you stay young, says the Aceh proverb

thank you, for sharing useful posts for us who have followed you, good luck always @chriddi

You are welcome. Thanks for taking the effort to translate the text. I hope the satire can be seen in another language as well.

How to @criddi

Covid is 10% to 20% of colds. but rhinovirus is 10% to 40% colds.

I have not dealt with these numbers. This text is also not intended to be a comparison of viruses, it is just a funny, satirical essay.

Hallo Lieber Steemit Blogger/-in
Ein Kurator vom German-Steem-Bootcamp fand deinen Beitrag wirklich lesenswert und hat ihn deshalb mit einem upvote belohnt. ##### Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/Uee9wDB
Wir Wünschen dir weiter hin viel Erfolg und Spaß an der Sache.
Bei uns entscheidet ein Kurator und nicht ein Bot wer ein Upvote erhält. Also kannst du sicher sein das dein Beitrag auch gelesen wurde!
Mit freundlichen Grüßen @cultus-forex

Danke :-)

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

Danke :-)

!shop

Thx.

你好鸭,chriddi!

@eii给您叫了一份外卖!

女王节快乐~

吃饱了吗?跟我猜拳吧! 石头,剪刀,布~

如果您对我的服务满意,请不要吝啬您的点赞~

Thx.