Jeden Tag ein Bisschen besser #1 - Mehr schaffen in der selben Zeit! -Erfolg durch Gewohnheiten

in #life2 years ago (edited)

Einen wunderschönen Freitag euch allen.
Vor wenigen Tagen bin ich beim Stöbern im Profil von @theaustrianguy bei dem Artikel "Wenn Gesundheit zur Gewohnheit wird" hängen geblieben. Eben war ich noch dabei zu überlegen ob und worüber ich heute schreiben möchte und dann sehe ich, dass Fräulein Änni - @isarmoewe, sich mit dem Thema Zeitmanagement im Rahmen von Wochenplan-Fazit befasst hat.

Natürlich habe ich mich zu einem Kommentar meinerseits hinreißen lassen. Dieser ist - soweit mir möglich - kurz ausgefallen.
Ich glaube hier auf SteemIt ist ein guter Ort für meine Gedanken zu diesen Themen. Und sicher findest Du jetzt beim Lesen auch die ein oder andere Idee, die dich weiter bringt.

Also auf geht's:


Eines der Themen, das hinter der Worthülse "Zeitmanagement" steckt sind die Routinen oder auch Gewohnheiten genannt. Und genau damit beschäftigen wir uns heute.

Um ein effektives Zeitmanagement zu haben ist es wichtig, bestimmte Abläufe zu wiederholen. So lange, bis sie eintrainiert sind und wir nicht mehr darüber nachdenken.

Gewohnheiten - Routinen:

Auszug aus www.Duden.de

  1. a) Durch längere Erfahrung erworbene Fähigkeit, eine bestimmte Tätigkeit sehr sicher, >schnell und überlegen auszuführen
    b) (meist abwertend) [technisch perfekte] Ausführung einer Tätigkeit, die zur Gewohnheit >geworden ist und jedes Engagement vermissen lässt
  2. (Seemannssprache) Zeiteinteilung für den Dienst an Bord
  3. (EDV) meist kleineres Programm oder Teil eines Programms mit einer bestimmten, gewöhnlich häufiger benötigten Funktion


Für uns sind die Punkte 1a sowie 3 relevant.
Es wird deutlich, dass das Projekt, sich neue Gewohnheiten anzueignen, nicht von jetzt auf gleich funktioniert. Das Wichtigste ist die Entscheidung, sich eine bestimmte Gewohnheit anzueignen. Wie das am besten funktioniert, darauf gehe ich gerne in einem gesonderten Post ein.

Je intensiver Du mit einer Routine beschäftigst (siehe 1a), desto präziser wirst Du das Ergebnis bestimmen können. Die Summe der Wiederholungen (siehe 3) führt dazu, dass Dein Programm, also Dein Verhalten, mit vielen kleinen und neuen Routinen modifiziert wird. dadurch führst Du aktiv eine Verbesserung herbei und bestimmst Dein Leben. Du hast aktiv die Kontrolle in der Hand, wie es weitergehen soll und suchst Dir immer neue Routinen aus, die Dich unterstützen, das gewünschte Ziel zu erreichen.

Beispiel: Ich habe eine Liste für den Tag:

  • Lesen
  • putzen
  • kochen
  • arbeiten
  • genug trinken
  • Kind zur Schule bringen
  • etc.

= Mittels zwei antrainierter Routinen, nämlich 1) regelmäßig vor dem Schlafengehen fünf Seiten zu lesen und 2) nach/zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser zu trinken, kann ich das Ziel verringern oder sogar die Liste kürzen um:

  • Lesen
  • genug trinken

Das bedeutet weniger Aufwand als ohne die Verwendung von Routinen. Der eigentliche Punkt zu dem ich kommen wollte - bezüglich des Themas Zeitmanagement ist jedoch die Entscheidungsmüdigkeit.

Entscheidungsmüdigkeit.
Warum fällt es uns schwer eine Liste mit verschiedenen Aufgaben vollständig zu bearbeiten?

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es eine Entscheidungsmüdigkeit gibt. Stelle Dir Deine Disziplin und Deine Willenskraft wie ein Bankkonto vor. Am Beginn des Tages hast Du einen Betrag X auf Deinem Konto. Durch das Frühstück erhältst Du Kraft für den Tag und tätigst damit eine Einzahlung. Jede Entscheidung, die Du triffst, sei es bewusst („Was ziehe ich heute zur Arbeit an?“) oder unbewusst („Nutze ich zuerst die Toilette oder putze ich erst die Zähne?“) führt zu einer Abbuchung auf diesem Konto. Im Verlaufe des Tages treffen wir laut Verhaltensforschern 20.000 Entscheidungen. Am Ende des Tages, oder auch früher, wirst Du diese Müdigkeit bemerken. Vielleicht wirst Du unaufmerksam, es fällt Dir schwerer Dich auf eine Tätigkeit zu konzentrieren oder Du bist erschöpft und emotional empfindlicher. Aufgaben, die Du nun erledigen willst, werden zu einem Ding der Unmöglichkeit. Das ist vollkommen normal. Es ist jedoch wichtig, dies zu berücksichtigen, wenn wir von Veränderungen sprechen. Veränderungen sind Entscheidungen und kosten Energie. Diese Entscheidungen erfordern Handlungen, diese kosten auch Energie. Das Gute ist: es gibt ein Schlupfloch. Eine Art Systemfehler im Programm, beziehungsweise eine Funktion, die es uns ermöglicht, unser Bankkonto mit weniger Abbuchungen zu belasten, als notwendig.
Diese Funktion nennt sich Routine (siehe 1b). Durch die Routine wird eine entsprechende Tätigkeit zur Gewohnheit. Dies hat zur Folge, dass die Ausübung dieser Tätigkeit nun deutlich weniger Energie benötigt, als zuvor.


Gewohnheiten

Sobald eine Tätigkeit zur Gewohnheit wird, ist es nicht mehr erforderlich, diese aktiv zu forcieren und darüber nachzudenken, beispielsweise beim Fahrradfahren. Konzentration ist nur noch in geringem Maße erforderlich. >Erinnerst Du Dich daran, wie Deine ersten Fahrstunden im Auto gewesen sind? Auf das Gaspedal treten, Kupplung drücken, vom ersten in den zweiten Gang schalten. Die Kupplung kommen lassen, beschleunigen, erneut die Kupplung drücken und wieder einen Gang hoch schalten. „Dritter Gang? Wo war der noch gleich?“ und so weiter... **Stress!** In den ersten Stunden lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf jedes Detail. Und wir geben uns viel Mühe, denn wir wollen a) Auto fahren und b) uns nicht zu dumm anstellen. Und heute? Heute fahren wir Auto, ohne die Details zu betrachten. Denn es ist uns zur Routine geworden, ein Auto zu führen. Nun lenken wir die Konzentration, in erster Linie, auf den Verkehr vor uns und wissen wie unser Auto funktioniert und wie wir an das gewünschte Ziel kommen. Oder auch in unserer Kindheit: Die ersten Schritte und Gehversuche eines Babys sind tollpatschig und es achtet zuerst einmal darauf, beim Stehen nicht umzufallen. Dann macht es vorsichtig und bedacht die ersten Schritte. Immer und immer wieder. Denkst Du heute noch beim Gehen darüber nach, wie es funktioniert und welche Muskeln zu bewegen sind? Nein. Genau so ist es mit Gewohnheiten.

In den kommenden Tagen poste ich wiederkehrend verschiedene Anregungen für Routinen oder auch andere Texte, die das Ziel verfolgen, das Leben einfacher und angenehmer zu gestalten - sofern ich Dich für dieses Thema begeistern kann und dein Interesse geweckt habe.
Manche Übungen/Aufgaben in den Texten erfordern Konzentration, Disziplin und Willenskraft. Wenn Du es geschafft hast, Dir neue Gewohnheiten anzueignen und bestenfalls unerwünschte abzulegen, dann kannst Du beispielsweise auch am Ende eines langen Tages noch fünf Seiten in Deinem Lieblingsbuch lesen oder meditieren. Weil es eine Gewohnheit geworden ist. Einer festen Gewohnheit nicht nachzugehen fühlt sich schlecht an. Bist Du schon einmal aus dem Haus gegangen ohne die Zähne zu putzen? Damit es zur Etablierung von Gewohnheiten kommt, benötigst Du Überzeugung, die Du hast, denn Du folgst einem Wunsch und Du brauchst Ausdauer (Disziplin).


Übrigens mittels Gewohnheiten lässt es sich auch einfacher gestalten, das Rauchen aufzuhören, den Kaffeekonsum einzuschränken oder auch andere, unliebsame, Tätigkeiten zur Strecke zu bringen. Wie? Ersetze deine bisherige, unerwünschte, Gewohnheit, durch eine weniger schlimme oder sogar angenehme Gewohnheit. Viel Erfolg!

Dauer

Eine Gewohnheit im Leben zu etablieren erfordert ungefähr 30 bis 60 täglich aufeinanderfolgende Ausführungen selbiger. Eigener Erfahrung nach, liegt die Dauer bei 60 bis 120 Tagen. Hierbei kann es sich um einfache Dinge handeln, wie beispielsweise Zahnseide zu verwenden, täglich zu meditieren, auf regelmäßiger Basis zu lesen oder ähnliches.

Ich wünsche Dir ein großartiges Wochenende und erholsame Tage. Lass es Dir gut gehen & viel Erfolg bei der Umsetzung deiner nächsten Routine!

Dein
sig.png

Welche Handlung würdest Du gerne, auf regelmäßiger Basis, in den Alltag integrieren?
Schreib es mir in die Kommentare und lass mich gerne auch wissen, welche Themen dich in diesem Zusammenhang besonders interessieren.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, freue ich mich über Deine Unterstützung via Upvote, Kommentar & Resteem. Danke!

Sort:  

Lieber Thorsten,

endlich schaffe ich es, dir auf deinen Artikel zu antworten. Bzw ihn erst einmal komplett zu lesen!

Einer festen Gewohnheit nicht nachzugehen fühlt sich schlecht an. Bist Du schon einmal aus dem Haus gegangen ohne die Zähne zu putzen?

Das ist mir tatsächlich mal passiert und es war fürchterlich! Andersherum ist es aber ebenso: Ich kann nachts nicht schlafen, wenn ich mir vorher nicht die Zähne geputzt habe.
Es gibt viele kleine Kniffe, mit denen wir uns selbst zunächst überlisten und dann erfolgreich konditionieren können. Beispielsweise vergisst man das Trinken nicht immer wieder, wenn man sich ein Glas Wasser (und kein Wasserglas (; ) ins Blickfeld stellt. Der Spruch "Aus den Augen - aus dem Sinn" kommt schließlich nicht von ungefähr!

Interessant fand ich deinen Konto-Vergleich. Heute habe ich deutlich gemerkt, wie unterschiedlich meine Entscheidungsfreudigkeit an verschiedenen Tagen ist. Sowohl am Dienstag als auch heute war ich zur selben Zeit beim Bäcker, um ein Brot zu kaufen. Am Dienstag war mein Entscheidungsbudget bereits mittags um 12 gänzlich erschöpft, ein Brot auszusuchen hat mich alle kognitiven Ressourcen gekostet, die ich noch finden konnte. Doch heute wusste ich bereits vor dem Betreten der Bäckerei was ich möchte.
Dein Vergleich zeigt aber auch, wie wichtig es ist, sein Konto morgens gescheit aufzufüllen. Für mich gehört dazu, den Tag entspannt zu beginnen, mit genügend Zeit zum Duschen und Fertigmachen sowie Frühstücken. Fehlt eine der Komponenten, merke ich dies den ganzen Tag und schaffe es nicht, so produktiv zu sein, wie an den anderen.

Ich bin auf deine nächsten Impulse zum Thema Routine und Zeitmanagement gespannt, ich wiederum habe letzteres - mal wieder - nicht sehr erfolgreich betrieben in den letzten Stunden und muss ich nun sputen!

Hab einen angenehmen Abend!

Das ist mir tatsächlich mal passiert und es war fürchterlich! Andersherum ist es aber ebenso: Ich kann nachts nicht schlafen, wenn ich mir vorher nicht die Zähne geputzt habe.

Das ist mir auch schon passiert als ich auf dem Weg in die Schule war. Es gibt wenig Gefühle, die so intensiv sein können. Ein Königreich für ein Kaugummi!

Am Dienstag war mein Entscheidungsbudget bereits mittags um 12 gänzlich erschöpft,[...]
In dem Zusammenhang ist es wichtig zu berücksichtigen, dass allein die Qualität des Schlafes in der Nacht bereits einen grundlegenden Einfluss auf unsere persönliche Entscheidungs-"Wallet" hat.

Dir auch einen angenehmen Abend. (:

Was ich noch ergänzen wollte ist übrigens, dass es viel einfacher ist, eine bereits etablierte Routine zu ergänzen, als sich eine völlig neue anzugewöhnen. Wenn man also eh schon zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinkt, dann ist es wesentlich einfacher nach dem Trinken auch noch ein Stückchen Schokolade zu essen, als sich anzugewöhnen, die Schokolade immer zu einer bestimmten Uhrzeit zu essen.

Congratulations! This post has been upvoted from the communal account, @minnowsupport, by MaxPatternMan from the Minnow Support Project. It's a witness project run by aggroed, ausbitbank, teamsteem, someguy123, neoxian, followbtcnews, and netuoso. The goal is to help Steemit grow by supporting Minnows. Please find us at the Peace, Abundance, and Liberty Network (PALnet) Discord Channel. It's a completely public and open space to all members of the Steemit community who voluntarily choose to be there.

If you would like to delegate to the Minnow Support Project you can do so by clicking on the following links: 50SP, 100SP, 250SP, 500SP, 1000SP, 5000SP.
Be sure to leave at least 50SP undelegated on your account.

Congratulations @siarachaz! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes received
Award for the number of comments received

Click on the badge to view your Board of Honor.
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @steemitboard:

SteemitBoard Ranking update - Resteem and Resteemed added

Support SteemitBoard's project! Vote for its witness and get one more award!

Congratulations @siarachaz! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes
Award for the number of comments
You got your First payout

Click on the badge to view your Board of Honor.
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @steemitboard:

SteemitBoard Ranking update - Resteem and Resteemed added

Support SteemitBoard's project! Vote for its witness and get one more award!