Justin Sun ist doch ein schlauer Fuchs!

in #steemlast year (edited)

Justin Sun ist doch ein schlauer Fuchs!

Meine ursprüngliche Intuition hat mich also doch nicht getäuscht! Und das sage ich jetzt, nach meinem konsequenten Abschiedspost. Nachdem ich vor kurzem noch der Meinung war, Justin sei der Bösewicht in dem Spiel das hier gespielt wird. Davor dachte ich, Justin ist ein Fuchs. Und in diesem Post werde ich beweisen können dass ich damit doch recht hatte! Allerdings muss man, um das zu verstehen auch alles lesen. 😉

Ich fühle mich zwar gerade wie ein Fähnchen im Wind, aber jetzt ist dieses Fähnchen stabil geworden. Ok, ich bin ehrlich. Es ist eher schlaff. Es hängt und will nicht mehr wehen. Weder nach links, noch nach rechts. Aber es reicht noch für einen (ich hoffe doch) interessanten Post, der die Dinge schonungslos in ein anderes Licht rückt.


Ich war überzeugt dass Justin der Bösewicht ist. Jetzt kann ich jedoch behaupten: Ich lag falsch! Denn in diesem Spiel gibt es kein Gut oder Böse. Es gibt nur Geld oder kein Geld. Und das nachdem Justin die Hive Postings zensiert hat?!

Manche denken jetzt wahrscheinlich "Der ist jetzt total durchgeknallt!"

Sollen sie doch. Aber bitte lies trotzdem weiter. Vielleicht verstehst du dann auch was ich gerade verstanden hab. Und auch zu dieser Zensur hab ich später noch was zu sagen. Und die ganze Geschichte hat natürlich noch eine überraschende Pointe. Aber alles in seiner Reihenfolge...

Ich muss eingestehen dass ich (manipuliert durch viele Meinungen, Memes und Narrative) ein falsches Bild von Justin, entgegen meiner Intuition entwickelt hatte. Und weil alle mit dem Strom schwimmen, fühlte ich mich mitgerissen.

Ich frage mich gerade, warum bin ich manchmal nur so impusliv und von Dingen überzeugt die ich nicht zu 100% verstehe? Ich kanns euch sagen. Weil ich dachte diese Dinge zu verstehen. Weil ich viel Zeit damit verbracht habe darüber zu lesen. Aber einiges davon was ich gelesen habe war biased. Ich ärgere mich gerade über mich selbst...

Ich ärgere mich darüber dass wir Menschen so manipulierbar sind und uns auch noch gegenseitig manipulieren ohne es zu merken. Sogar in Dingen die wir nicht ganz durchblicken.

Ich bin also durch diese Berg- und Talfahrt gegangen, kenne praktisch alle Argumente und jeden Blickwinkel auf das Thema. Wenn man die Fakten auf den Tisch legt, kommt man zu einem erstaunlichen Ergebnis!

Wer hat jetzt recht? Wer ist der gute, wer der Böse? Wenn man die ganzen Meinungen liest, könnte man meinen es ist Ansichtssache...

Das ist es aber nicht. Blockchains kennen nur ein Gesetz und das lautet:

Code is Law!

Was du machen kannst, das kannst du machen. Moral zählt hier nicht. Hier zählt nur das Geld. Zumindest könnte man sagen, das gilt für die oberen Reihen. Aber dass das eben geschriebene nicht ganz stimmen kann, sollte jeder im Hinterkopf behalten.

Justin Sun hat nur gemacht, was ein Unternehmer machen kann um wieder an sein Geld zu kommen. Zusätzlich wird er auch mit Hive einen dicken Batzen Kohle machen. Es sei ihm gegönnt! Schließlich musste er dafür einen ziemlichen Shitstorm mitmachen und hat auch viel Geld dafür ausgegeben. Und nach dem was ich so gehört habe, war der Einkauf von Steemit Inc. auch nicht gerade billig.

Ich habe nichts gegen Hive und begrüsse die Konkurrenz, denn bekanntlich belebt sie das Geschäft! Jetzt sind die Entwickler von Hive gezwungen zu liefern und darauf bin ich schon gespannt! Sonst werden die User schnell wieder da hin wandern wo der bessere Preis ist.

Und wenn das der Steem ist, wird man sehen wie auch die User und Witnesses schnell ihre Moral über Bord werfen und zurück kommen. Wenn nicht, hat vielleicht Hive gewonnen. Oder sogar keiner von beiden? Wir werden es sehen...


Was bisher geschah:


Eingekauft:

Justin kauft Steemit Inc. inklusive Ninja-Stake

Der Ninja Stake ist praktisch ein vor Öffnung des Netzwerks erstelltes Guthaben in From von Steem Coins. Dieses Guthaben war so riesig, dass man damit die totale Mehrheit im DPOS System kaufen könnte. Steemit hat versprochen diesen Stake für die Entwicklung der Blockchain und der Unterstützung der (Entwickler)Community zu nutzen. Dies wurde jedoch (nach meinem Wissen) nie vertraglich festgelegt sondern war nur ein Versprechen. Damit ist dieser Stake normales Eigentum. Justin hat es also rechtmäßig erworben.

Bei diesem Kauf wurde Justin anscheinend genau dieser Hintergrund (Coins für die Entwicklung der Community) nicht erzählt. Sonst wäre die Sache vermutlich friedlicher abgelaufen und Justin hätte sich schon vor der Übergabe des Stakes an die Community wenden können. Stattdessen...

Angekündigt:

Alles fing damit an, dass Justin Sun auf Twitter bekannt gab, dass er Steemit Inc. gekauft hat, und es auf die Tron Blockchain migrieren wollte. Er hat diesen ersten Schritt wohl nicht gut durchdacht. Denn das sollte das erste Unglück in einer Kette von Ereignissen sein.

Man kann sich denken, dass eine Community, die sich auf dem Steem zuhause fühlt, nicht gerade begeistert war, die Nachricht zu bekommen, auf einmal in einer Glücksspielhölle zu landen.

Eingefroren:

Stellt euch vor ihr seid Justin, ihr wacht am nächsten Tag auf, guter Dinge dass heute ein großartiger Tag ist und ihr mit eurem neu erworbenen Unternehmen so richtig Gas geben wollt. Viele neue Nutzer auf Tron! Besser kann es nicht werden! Dann stellt ihr fest, dass euer eben erworbenes Guthaben eingefroren wurde. Von einer Handvoll Witnesses, die mit eurem kürzlich abgeschlossenen Geschäft nichts zu tun haben. Ein Schlag ins Gesicht!

Natürlich haben die Witnesses nur so reagiert, weil Justin zuvor Dinge angekündigt hat, mit denen sie und die Community überhaupt nicht einverstanden waren. Oder ging es doch nur um Machterhalt?

Aufgeregt!

Natürlich wird da auch der höflichste Chinese (ihr wisst dass man im asiatischen Raum sehr viel Wert auf Gepflogenheiten und Benehmen legt!) so richtig sauer. Wir haben das ausgeschlachtet und uns darüber lustig gemacht. Jetzt, wo ich so vieles aus einem anderen Blickwinkel sehe, muss ich sagen: Ich rechne Justin Sun diese ehrliche Reaktion sogar hoch an! Mögt ihr mich dafür steinigen und downvoten! Aber besser erst mal fertig lesen. Danke! 😅

Justins Witness Server:

Die Sockpuppets zu installieren war zwar sehr riskant, aber immerhin ein Weg um an sein Geld zu kommen. In keinem Vertrag oder Gesetz der Welt steht geschrieben, dass man das nicht darf. Ihr erinnert euch. Code is law! Was der Code erlaubt, das ist erlaubt. Dieses Gesetz sollten die Witnesses am besten kennen. Und sie wussten bereits Jahre zuvor dass der Ninja-Stake wie ein riesiges Damoklesschwert über ihnen schwebt. Das war Segen und Fluch zugleich. Solange der Stake in der richtigen Hand war, lief alles gut.

Die Gefahr für Justin bestand darin, dass er noch mehr Geld mobil machen musste um an diese Coins zu kommen. Zeitgleich hat er damit die größte je dagewesene Publicity für den Steem erzeugt ohne auch nur einen Cent für Marketing auszugeben. Ihm muss einfach klar gewesen sein, dass diese Aktion auch wieder sehr viel Aufruhr erzeugen wird. Und genau deshalb hat er es so gemacht und nicht zuerst das Gespräch gesucht. Er hat seine Taktiken bestimmt aus "Sun Tzu - The art of War" gelernt und adaptiert.

Free Marketing!

Auf einmal hat die ganze Community alarm geschlagen. Wochenlang haben die User auf Twitter gepostet wie nie zuvor! Wenn man sich ein bisschen mit Marketing auskennt, weiß man dass Aufmerksamkeit Gold wert ist. Egal ob die normalen Nutzer das Thema als positiv oder negativ bewerten.

Verhandlungen am Tag...

Für uns, die Witnesses und wahrscheinlich auch für Justin war das eine nervenaufreibende Zeit. Die Gespräche in den Townhall Meetings waren gut. Man hatte den Eindruck es geht voran und man findet eine Lösung. Die Witnesses wollten Eingeständnisse von Justin und versicherungen. Sie wollten Smart Contracts. Dazu ist es trotz mehrerer Meetings nicht gekommen. Man gewann langsam den Eindruck die Situation hat sich festgefahren und es ist immer das selbe.

Öl ins Feuer bei Nacht...

Nach diesen Meetings hat Justin seine Strategie auf Twitter weiter gefahren. Er hat die Witnesses beschuldigt seine Coins gestohlen zu haben. Er goss Öl ins Feuer um den Medienrummel aufrecht zu erhalten.

Ihr erinnert euch, die Coins waren eingefroren und die Witnesses hätten diese Coins tatsächlich stehlen können. Aber das hätten sie sich nicht getraut. Damit wäre ihr Vertrauen bei der Community, obwohl diese zum Großteil hinter den Witnesses standen, für immer verloren gewesen!

Zermürbt und gezwungen...

Die Witnesses fingen an zu zweifeln ob man mit Justin überhaupt verandeln könne. Wieso will er nicht auf ihre Forderungen eingehen obwohl sein Stake doch eingefroren ist, und sie doch diejenigen sind, die am Drücker sitzen? Er muss etwas in der Hinterhand haben...

Die Witnesses konnten zwar einige ihrer Leute wieder in die Top 20 bringen, aber es waren nicht genug um die Gefahr abzuwehren. Hätte Justin noch mehr Geld investiert, würde er sie wieder überholen und seine Coins einfach selbst wieder freischalten. Damit hätte er so viel Macht um sie für immer aus ihren Gewinnbringenden Positionen zu verbannen.

Also blieb den Top Witnesses, um ihre wertvollen Positionen auch bei einer Niederlage aufrecht zu erhalten, nur eine Möglichkeit. Die Flucht zu Hive!

Ihr denkt es ist vorbei? Weit gefehlt...

Der Hive ist ein Sisterfork, also eine Kopie von der Steem-Blockchain. Das ist ok, weil der Code open Soruce, also Quelloffen und für jeden Verwendbar ist. In der Cryptowelt, wenn so eine Abspaltung passiert, weiß man schon ziemlich genau vorher bescheid, wie sich der Preis entwickeln wird.

Das liegt an der Natur des Airdrops der dabei stattfindet. Schließlich will man so viele User wie möglich mit auf seine Kopie nehmen. Daher schenkt man ihnen die gleiche Menge an Coins die sie hier auf dem Steem haben.

Deshalb rechnen viele mit steigenden Preisen und kaufen vorher noch schnell ein. Schließlich bekommt man quasi 50% der Coins geschenkt. Die die man nicht will oder braucht, kann man später wieder verkaufen.

Ausgeforkt!

Damit so ein Problem wie es der Ninja-Stake für die Witnesses verursacht hat, nie wieder passieren kann, haben die Witnesses in weiser Vorraussicht ein paar kleine Änderungen an dem Code für Hive vorgenommen. Justin's und Steemit's Accounts (zumindest der Ninja-Stake darauf) werden von dem Airdrop ausgeschlossen. Zusätzlich hat man eingestellt dass der Powerup (wenn man Witnesses wählen will) 30 Tage dauert, damit große neue Investoren nicht sofort die Top 20 auf den Kopf stellen können. Klingt nach einem guten move.

Ratet mal was Justin gemacht hat...

Er nahm ein paar Millionen seiner Steem Coins und verlegte sie auf eine der Börsen, die sich bereit erklärt hat Hive Coins zu listen. Denn diese Börsen sind vom Airdrop nicht ausgeschlossen und das wäre auch nicht möglich. Da viele Steem User auch dort Coins liegen haben und schließlich will man die vom Airdrop nicht ausschließen, da man sonst potentielle User verliert, die Geld auf den Hive tragen.

Und so profitiert Justin sogar von der sehr spontanen und schnellen Erschaffung seiner eigenen Konkurrenz!

Währenddessen: Zensur auf Steemit! Hive muss draussen bleiben!

Zumindest so weit es möglich ist, hat man auf dem Portal steemit.com die Beiträge der großen und bekannten User wegzensiert. Zensur auf der Blockchain?! Das geht ja gar nicht! Grundsätzlich sehe ich das auch so. Die Freiheit hier nicht blockiert oder ausgeschlossen zu werden, ist einer der Gründe weshalb ich hier bin.

Die Begründung für diese gezielte Zensur ist aber aus unternehmerischer Sicht völlig legitim. Man will Schaden von Steemit Inc. abwenden und genau das steht sogar in den AGB. Denn wenn alle gehen sollten, und Steemit sich nicht wehrt, könnte das das Ende für Steemit bedeuten. Man kauft kein Unternehmen um dabei zuzusehen wie es gegen die Wand fährt. Wer auch immer daran schuld sein mag!

Und genau daran erkennt man, dass Justin es doch ernst meint mit dem Steem!

Es klingt paradox und ich hoffe es wird das einzige und letzte mal sein, dass auf Steemit Beiträge zensiert werden. 100% Sicherheit gibt es nicht und wird es nie geben. DPOS ist zwar ein Trustless System (man muss niemandem vertrauen und das System funktioniert zuverlässig solange kein Designfehler wie z.B. der Ninjastake vorhanden ist) aber am Ende funktionieren Menschen anders als Maschinen. Wir werden von Emotionen geleitet und wir lassen uns verführen und manipulieren. Am Ende kommt es nur darauf an was wir glauben oder glauben zu wissen!

Und wenn man sich das ganze Geschehen mal auf der Zunge zergehen lässt, intensiv darüber nachdenkt und sich in seine Lage versetzt, merkt man dass Justin wirklich ein schlauer Fuchs ist!

Er hat diesen Kampf nach allen Regeln der Kunst ausgefochten. Es war ein sehr spannender Kampf und dafür gebührt ihm, und auch den Witnesses mein höchster Respekt!

Nur leider hat er (und leider auch die die ihn unterstützen, was ansich nicht verkehrt ist) ein sehr wichtiges Detail übersehen. Er weiß nicht was die Community denkt...

Die Community denkt: Eine Blockchain mit zentraler Governance ist wertlos.

Und selbst wenn die Witnesses, wie manche Verschwörungsthesen behaupten, alle von @blocktrades und @freedom in ihre Machtpositionen gehievt wurden, sind es doch viele einzelne Menschen die dieses System erhalten und das ist, im Sinne der User einer zentralen Governance vorzuziehen.

DPOS ist nicht perfekt, aber ich rechne damit, dass es mit Hive besser wird. Denn Hive hat einen Gegner im Nacken. Und auch wenn dieser besiegt scheint, ist dieser Kampf noch nicht vorbei!


An dieser Stelle möchte ich mich bei @atego, @balte, @bearded-benjamin, @don-thomas, @greece-lover und @jedigeiss bedanken für die interessanten Diskussionen. Ihr habt dabei geholfen dass ich mir ein eigenes Bild machen konnte. Auch wenn ihr den Eindruck habt, ich war auf der anderen (der dunklen?) Seite der Macht (Das bin ich nicht. Ich sehe mich gerade zwischen den Stühlen), hab ich doch darüber nachgedacht was ihr gesagt habt. Es dauerte ein bisschen, aber ich hab diese Standpunkte mittlerweile gut verstanden.

Dieses Verständniss hab ich vor allem den Gesprächen mit @felixxx, @bearded-benjamin und @jedigeiss zu verdanken. Auch wenn sie das im Gespräch vielleicht nicht gemerkt haben (ich hab ständig dagegen gewettert und argumentiert - an dieser Stelle: Danke für eure Geduld!), habe ich nach vielem nachdenken doch verstanden was sie mir sagen wollten.

Und ich möchte mich bei allen Usern entschuldigen, die ich von etwas überzeugt habe, an dem ich mittlerweile selbst zweifle. Hive mag zwar interessant sein, und ich werde auch dort posten, aber jetzt werde ich mir mein Popcorn schnappen und schauen wie sich das alles entwickelt.

Ausserdem möchte ich mich bei @justinsunsteemit entschuldigen, dass ich auf diesen Hivetrain aufgesprungen bin und für ihn kostenloses Twitter Marketing betrieben habe. 😅

Im Gegenzug hat er ja auch Twitter Marketing für Hive betrieben. Sieht aktuell fast nach einem Patt aus...

Round 2: Steem vs. Hive

Fight!

Möge der stärkere gewinnen!

Steem on! Hive On! Macht doch was ihr wollt! 😛

Aber das war jetzt mein letzter Beitrag hier. Oder vielleicht doch nicht...





Edit:

Ok, ich habe mich entschieden.

Den richtigen Content von mir findet ihr jetzt nur noch hier: https://bit.ly/2QOI3FT

Sort:  

Guter Artikel, aber ich bin nicht deiner Meinung, lieber @remotehorst23. Sun hat immer noch keine Ahnung, was er da gekauft hat, ignoriert die Community weiterhin als tumbe User von seinen Gnaden, anstatt sie als Anteilseigner des Steem zu verstehen. Er wird gnadenlos alles rasieren, was ihm nicht passt oder was er nicht versteht. Der Kerl ist eine Heuschrecke und nicht besser oder schlechter als jene Witnesses, die uns jetzt ohne Vorwarnung im Regen stehen ließen.

Ich war einer der Ersten, der FORK gerufen hat und bedaure das jetzt sehr. Damit habe ich das Geschäft von Profiteuren betrieben, die ich abgrundtief verachte. Weil nämlich Ganoven eine Fork durchgezogen haben, die Ned zur Einführung von Selbstvotes gezwungen haben unter der Androhung, ihre Stakes abzuziehen. Jene Leute, denen die Blogger einzig als Feigenblatt dienten, um ihre maßlose Selbstbedienung zu kaschieren. Es sind jene, die nie auch nur einen realen Blogger gevotet haben, geschweige denn interessante Artikel veröffentlichten. Abgesehen von den Witnesses, die tatsächlich glauben mit Hive auf der richtigen Seite zu stehen, haben jene Egomanen geputscht, denen wir Habenichtse schon immer am Arsch vorbei gegangen sind.

es forkten die Leute, die Ned den Steem endgültig verleidet haben. Einem gebrochenen Ned, der ohne Dan nicht zur Führung der Steemit Inc. taugte. Sein Blockchainwissen war stets überschaubar. Neds Talent war es, Investoren zum Steem zu bringen und sie hier zu halten. Dabei hat er sich aber Blocktrades eingefangen, eine gescheiterte Blockchainbörse mit vielen BC-Entwicklern im Portfolio. Ihr Privilleg war es, dem Steem eine eingeschränkte Börse zu implementieren. Jetzt wollen sie alles haben.

Anstatt die Prämissen des Steem anzuerkennen, stand Blocktrades als stärkster Witness stets auf Seiten derjenigen, die immer mehr Forderungen zugunsten von Investoren an Ned stellten. Zusammen mit subversiven Elementen wie Smooth oder Sanders hat Blocktrades jede Zurückhaltung verloren. Ned wollte nicht mehr mit verantworten, dass alle Dämme der Zurückhaltung eingerissen wurden. Die Störer Sanders und Smooth schreckten auch nicht davor zurück, in einem sogenannten „Experiment“ Steemians downzuvoten, die ein Walvote erhalten hatten. Was dazu führte, dass sich die Wale vom Voten der Blogger zurück gezogen haben.

Diesen Leuten konnte nichts Besseres passieren, als der Abgang von Ned mit seiner Steemit Inc. und eine Fork unter ihrer Führung. Hive wird ihre Taschen weiter füllen mit der Politik, mit der sie uns bereits den Steem sauer werden ließen. Hive ist ein Putsch von Leuten, die keinen Deut besser oder schlechter als Sun sind.

Der Witnessblock gegen Suns Sock Puppets hätte Stand gehalten. Aber sie wären den Neuen Großinvestor dadurch nicht los geworden. Er war so gut wie besiegt, als sie plötzlich ihre Server aus der Witnesstabelle gestrichen haben. Diese Witnesses haben uns mit ihrem Abgang aus purem Eigeninteresse verraten. Was aber keinesfalls bedeutet, dass Sun jetzt ein Guter ist. Er ist genau so ein empathiefreies Raubtier, wie alle Anderen auch.

Wer diesen Leuten auf Hive folgt, unterstützt Circle-Jerk, Eigenvotes und was sie sich sonst noch einfallen lassen werden, um maximal Coins abzugreifen. Ganz ohne Autoren- und Kuratorenarbeit leisten zu müssen. Sie glauben tatsächlich, das nicht nötig zu haben.

Dem ersten Absatz stimme ich ja noch zu. Hab ich ja mehr oder weniger auch so geschrieben.

Der Kerl ist eine Heuschrecke und nicht besser oder schlechter als jene Witnesses, die uns jetzt ohne Vorwarnung im Regen stehen ließen.

Da sehe ich doch einen gewaltigen Unterschied. Wenn die Witnesses nur auf den schnellen Profit aus wären, dann würde das System schon lange Regeln haben, die sie massiv bevorzugen und sie würden mit Millionen raus gehen und das nächste Blockchain Projekt starten, dann das nächste usw. Das ist nie so passiert. Stattdessen versuchen sie ein stabiles System zu erschaffen.

Außerdem haben sie uns nicht im Regen stehen lassen, sondern mit Hive ein System erschaffen das genau dieses Einfallstor effektiv geschlossen hat. Wenn du gern auf einer kompromittierten Blockchain bleiben willst, viel Spaß! Ich kann das nicht nachvollziehen. Aber ist dein Ding.

Edit:
Ich hab den Eindruck du erwartest eine utopische Blockchain die mehr rewards gibt als alle anderen Seiten. Sie ist eh schon besser als YouTube etc und das obwohl sie viel weniger User hat! Was denkst du was da auf dem Hive gehen würde, wenn man mal nicht nur wegen den Coins da ist? Wenn die Masse an Usern kommt...

Wenn es nur um die Coins geht, sollte man vllt. in Shitcoins investieren die nen Wert von 0,0001$ haben und hoffen dass sie mal auf 0,01 spiken. Da braucht man dann auch keine Texte schreiben.

Hive funktioniert. Was will man also mehr?

Hive funktioniert. Was will man also mehr?

Funktioniert? Ob mein Wallet heute funktioniert, weiß ich nicht. Vielleicht. Aber was ich will, ist klar. Eine demokratische Blockchain unter Gleichbehandlung aller Stakeholder.

Es geht mir um ein demokratisches Witnessverfahren mit einer Stimme pro Voter, die Verteilung der zu packenden Blöcke auf mindestens die ersten 100 Wirnesses nach Zufallsprinzip und die Abschaffung der skandalösen Selbstvotes, die den PoW auf den Kopf stellen. Von mehr Coins verdienen wurde in meinem Beitrag nichts geschrieben. Da hast du was falsch verstanden. Ich war eigentlich noch immer ganz zufrieden damit, überhaupt Coins einfahren zu können. An der Höhe der Einkünfte hatte ich gar nichts zu meckern. Selbst nach der letzten HF nicht.

Genau die Witnesses von denen du glaubst sie hätten alles richtig gemacht, wurden all die Regeländerungen abgenickt, die es den Investoren so leicht gemacht haben, den Pool zu schröpfen. Wo sollte da Vertrauen in die Integrität dieser Leute her kommen?

Aber lassen wir das. Diese Sache wird vom Kapital entschieden, auf das wir sowieso Null Einfluss haben. Eigentlich ist jedes Wort in den Wind geschrieben und Recht muss ich sowieso nicht behalten. Es wäre sogar begrüßenswert, wenn ich mich bezüglich Hive irren würde, da ich als Erster öffentlich nach einer Fork gerufen habe. Warten wirs einfach ab. Hoffnung auf Besserung habe ich allerdings keine.

Ich kann Deine differenzierte Sichtweise sehr gut nachvollziehen, danke für die Zusammenfassung! BGvB.

Sehr guter Post. Zu ergänzen ist noch, dass ALLE die jemals Sun seine Witness gewählt haben, von HIVE kein Airdrop erhalten. Und das sind aus unserer Community schon einige, inklusive uns.

Wie ihr seht, geht die Zensur auch auf HIVE weiter, denn anscheinend hat HIVE Angst dass wir kleinen Leute den Laden übernehmen können, oder es ist einfach nur sinnlose und dumme Rache an alle, die mal irgendwann auf Sun seiner Meinung waren oder sind.

Das lässt sich korrigieren, bzw. arbeitet Hive derzeit an einer neuen Fork, die einigen, die beim ersten Mal unberücksichtigt geblieben sind, jetzt noch nachträglich den Airdrop zukommen lässt. Diese von Dir beschrieben "Angst vor den kleinen Leuten" ist etwas sehr weithergeholt.

Gut Reflektiert und ja mit Dir kann man gut Diskutieren, gerade weil wir nicht die selbe Meinung haben war es interessant
Das schätze ich auch an @afrog der bei einer Diskussion nichts hinterm Berg hält
Man muss sich halt im Klaren sein das Du und ich kein Problem miteinander haben sondern nur verschiedene Meinungen, Eindrücke.
Ich ziehe den imaginären 🎩 Hut 🧢 vor diesem Post👍
Und ja wir sind alle nicht befreit von Manipulation
Übrigens meinen letzten Kommentar an Dich habe ich geschrieben bevor ich diesen Post gelesen habe. Dort erwähnte ich das ich Dich Reflektiert war nehme.
Danke für die Erwähnung
VgA 🙂

Ich lese wirklich selten artikel die so lang sind, aber deinen hier habe ich mir wirklich durchgelesen, wirklich sehr interessant.
Nachdem ich ja bei den ganzen internen dingen sowieso nur bahnhof verstehe werde ich es auch so wie viele machen und mir das ganze mal auf beiden seiten erste reihe fußfrei ansehen und beobachten wie es sich entwickelt.

Das war doch klar das der noch ein Ass im Ärmel hat. Habe ich auch schon die Tage gesagt das Fork nicht ohne Justin läuft...

Verstehe zwar den plötzlichen meinungsumschwung nicht so ganz aber gute zusammenfassung der ereignisse

Ich bin lernfähig, auch wenn ich erstmal resistent erscheine. Manchmal brauch ich nur ein weilchen bis es wirkt. 😅

Bin dann mal wieder weg. Zeit für meinen Powerdown.

Klasse... Besten Dank für die Zusammenfassung. Sehr gelungen. Habe nun etwas mehr Einblick

Posted using Partiko Android

Ich habe es genau anders gemacht und fast nichts zum Thema "Übernahme durch Justin Sun" gelesen und nicht versucht zu erforschen, wer was warum gemacht hat. Aber mich hat von Anfang an instinktiv gestört, dass die Witnesse einfach nicht akzeptieren wollten, dass es einen neuen Besitzer gibt und der Wind sich auch drehen mal kann.

In meiner grenzenlosen Naivität hatte ich mir immer vorgestellt ein Witness diene dazu, das System am laufen zu halten und dafür entlohnt zu werden. Nicht aber, es nach Gutdünken zu kapern.

Aber danke für Deinen langen Post. Seit Tagen denke ich ähnlich, ohne großartig von Fakten beeinflusst zu sein.

darf man denn jetzt noch Steem on! sagen?

liebe Grüße
gernfried2000

danke für die schöne zusammenfassung der ereignisse.

Also ich wünsche euch LIEBE TRÄUMER alles gute aber um ehrlich zu sein ihr werde zukommen und dann heißen wir euch hier WIEDER herzlich willkommen in der Gemeinde ! ! !

Hast du verstanden was du da gelesen hast? Oder evtl nur überflogen?

NEIN das habe ich nicht

Ja wach ich oder träum ich. Gute Zusammenfassung mein lieber und eine passende Schlussfolgerung :)
LG Jan

Danke Dir! 😊👍

Ich finde zwei Dinge bemerkenswert, ohne sicher sein zu müssen, was da wirklich dran ist.

A) Justin Sun ist erst recht ein Fuchs (oder gar Wolf), da er gewusst haben soll, was das Ninja-Stake bedeutet und dass er eingefrohren werden wird. Er selbst hat dabei die Bedeutung von Property hochgehalten. Was er mit dem Ninja-Stake dann macht, ist nämlich meine Angelegeheit dabei hier nicht.

B) Steemit Inc ist, wie es mancher darstellte, nicht die einzige Entität, die Ninja-Stake hält. Das ist mir zu wenig Thema gewesen. Und darum habe ich mich letztlich niemandem angeschlossen und die Füße still gehalten. Wobei ich den "Community-Wittnesses" zugute halten mag, dass sie eben nicht wie @ned abgesprungen sind und noch immer ihre Nodes betreiben. Nodes sind wichtig. Und wer Nodes betreibt, ist Teil der Community. Wer davon eine Pause braucht, entscheidet das am besten selbst.

Auch ich mag Vielfalt. Ich wunderte mich schon lange, warum stets von Hardfork die Rede war, obwohl hinterher nicht zwei Blockchains entstanden. Andere Chains kennen auch mehrfache Aufsplittungen. Klar ist das eine Herausforderung für die Front-Ends. Ich gebe da viel auf das Team hinter peakd.com, die auch die aufgesetzte steem-engine bereits bemerkenswert integriert haben. Und letztlich muss niemals einer alles können. Auch das ein Indiz für Vielfalt.

!invest_vote @tipu curate

Coin Marketplace

STEEM 1.22
TRX 0.17
JST 0.181
BTC 62205.98
ETH 2484.94
BNB 523.83
SBD 9.46