Wen juckt Susanna? [Polizei-Prioritäten #3]

in #susanna3 years ago (edited)

Ein 14 jähriges Mädchen verschwindet. "Wen juckts" wird sich die Polizei gedacht haben, als die Eltern sie um Hilfe baten "wir haben hier genug mit Facebook-Hass-Posts und Schulschwänzern zu tun. Für so eine Lappalie wie ein vermisstes Mädchen haben wir jetzt echt keinen Nerv".


So etwa muss es wohl gelaufen sein, als sich Susannas Eltern beim Freund und Helfer meldeten. Auf Facebook zirkuliert deren Post, in dem sie das Ganze grob schildern. Er beginnt so:

 Sehr geehrte Frau Merkel,…………….  dieser Brief ist ein HILFERUF!!! 

Pfft.. als ob sich Angela Merkel dazu herablassen würde, sich mit solch banalem Inakuten befassen würde. Als Susanna wohl schon irgendwo an den Bahngleisen verscharrt lag, gedachte Merkel etwas viel Bedeutenderem und Akuterem:  Gedenken an Brandanschlag in Solingen. Merkel und Cavusoglu verurteilen Rassismus. Wisst ihr übrigens, was Angela bedeutet? Ich finde, man könnte ihren Namen etwas zurecht"gendern". Wie wärs mit Devila Merkel? 

Weiter gehts so:

Ich wende mich mit diesem Hilferuf an Sie, weil ich mich vom deutschen Staat sowie von unserem Freund und Helfer ( Polzei) im Stich gelassen fühle!!!
Meine 14 Jährige Tochter Susanna wird seit dem 22.05.2018 vermisst. Seit diesem Tag fehlt von ihr jede Spur….Es ist das allerschlimmste Gefühl auf der Welt was einer Mutter passieren kann, nicht zu wissen wo ihr Kind ist und , ob es ihm gut geht….Wie kann es sein, dass die Polizei sich 5 Tage Zeit lässt und nichts tut und nur Dank unserer Rechtsanwältin endlich eine Handyortung sowie öffentliche Fandung veranlasst??? Es geht um ein 14 Jähriges Kind das noch nie bisher von zu Hause weg gelaufen ist!!!Die Ungewissheit ist schon schlimm genug und dann diese Warterei bis sich was tut ist noch schlimmer. Wo ist denn dann unser Freund und Helfer?? Die liebe Polizei
Jeder vergangene Tag ist ein Alptraum und die Hölle!!! 

Wie gesagt, die Polizei war wohl mit wichtigerem beschäftigt. Vielleicht wusste sie aber auch, dass wenn sie direkt darauf effektiv reagiert hätten, der arme "Flüchtling" noch gar nicht die Chance gehabt hätte, abzutauchen. Und das wäre ja unfair.


Deswegen lies sich die Polizei etwas Zeit, sodass der Tatverdächtige mitsamt seiner Familie wieder in den Irak flüchten kann (wofür er auch noch die nötigen Papiere vom irakischen Konsulat bekam), um dann - wo es eh nichts mehr zu tun gibt - öffentlichkeitswirksam ein Foto des Traumschwiegersohns einer linksgrünversifften Frau zu veröffentlichen. Wir erinnern uns: Es wurden bisher auch ab und an mal Fahndungsbilder rausgegeben, aber zensiert (lol). 

Die Eltern von Susanna mussten die Arbeit der Polizei also selbst in die Hand nehmen und mithilfe ihrer Rechtsanwältin konnten sie nach 5 Tagen eine Handyortung durchsetzen. Lasst euch das ruhig mal auf der Zunge zergehen. Man hätte das Mädchen höchstwahrscheinlich sehr frühzeitig und möglicherweise sogar noch lebend gefunden (ich weiß nicht, wann Susanna für die Eltern als vermisst galt). Nach 5 Tagen ist aber sicher: Der Akku ist leer und die Handyortung für die Polizei (als Synonym für Arsch). Da dachten sich die Herrn Pozileis und Justizclowns, dass ihr insgeheimer Schützling schon sicher im Irak verstaut ist. Noch ein mal werden sie ihn nicht schützen können, denn....


Ali Bashar war der Polizei in Wiesbaden bekannt. Seine Auffälligkeitsliste ist gigantisch: bereits im April letzten Jahres fiel Bashar im Zusammenhang einer Schlägerei auf. Im Februar ein ähnlicher Vorgang. Im März rempelt er eine Polizistin an, bespuckt und beschimpft sie. Für den März liegt ebenfalls der Verdacht einer Vergewaltigung einer 11-Jährigen in der Flüchtlingsunterkunft vor. Am 27. April 2018 bedrohte Bashar einen Mann mit einem Messer und raubten diesen aus. Danach wurde er wieder mit einem Einhandmesser am 4. Mai aufgegriffen. Nach Angaben der Polizei habe es aber keinen Haftgrund für die Inhaftierung Bashars gegeben. (Quelle: Pressekonferenz zum Mord an Susanna Feldman: Alles noch grauenhafter als vermutet)

Man muss sagen, dass der Herr Ali Baba aber Glück hatte. Schließlich war er bei seiner Ausreise ja gar nicht allein, sondern mit seiner Familie inkl. 6 Kindern. Da hätte es leicht passieren können, dass er von der Pozilei wegen Schulschwänzens festgehalten wird. Uii, das wär aber ein Verbrechen gewesen. Siehe dazu: Urlaubsverbrecher [Polizei-Prioritäten #2]. 


Was ist deine Meinung?

  1. Hat die Polizei richtig gehandelt?
  2. Was wäre der richtige Umgang mit Person wie Ali Baba Mädchen-Basher?
  3. Ist der Name "Devila Merkel" angemessen?
  4. Wie gehst du mit solchen Fällen um?


Es gibt dazu allerhand Quellen und es kommen ständig neue Fakten dazu. Zum Einlesen in den Gesamtzusammenhang empfehle ich nachfolgende Links. Zum Schluss noch ein netter Gruß ;) Vielen Dank fürs Lesen!


Quellen:

Brief an Merkel: https://philosophia-perennis.com/2018/06/07/mordfall-susanna-14-offener-brief-der-mutter-an-merkel/

Pressekonferenz: https://philosophia-perennis.com/2018/06/07/pressekonferenz-zum-mord-an-susanna-feldmann-alles-noch-grauenhafter-als-vermutet/

Kommentar von D. Berger: https://philosophia-perennis.com/2018/06/07/frau-merkel-wie-koennen-sie-auch-nur-eine-minute-noch-ruhig-schlafen/

Susanna Jüdin: https://philosophia-perennis.com/2018/06/07/vergewaltigt-ermordet-susanna-feldman-juedin/  | https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/31856


Videos:

Janich Allgemein:

Janich Susanna Jüdin:


Die Londoner Polizei grüßt ihre Freunde vom Islamischen Staat..... <3