Sprinter wird zum Campervan - Solaranlage die Theorie - Ausbau Schritt für Schritt

in #vanlife3 years ago

Moin Moin,

heute sollte es eigentlich mit der Solaranlage auf dem Dach los gehen aber leider war es viel zu kalt für den Kleber.

89024.jpg


Der Plan:

Um auch auf den Reisen Strom für Laptop, Kamera, Kühlbox, Licht, Standheizung und was sonst noch so alles mit kommt zu haben, haben wir uns für eine Solaranlage entschieden. Als erstes sollte es nur eine zweite Batterie mit einem Trennrelais werden aber schnell war uns klar das wir dann gezwungen wären regelmäßig zu fahren um ausreichend Strom zu haben.

Nach einiger Recherche und den Empfehlungen von Leuten die sowas schon realisiert haben, bin ich auf diese Komponenten gestoßen.

Teile unserer Solaranlage:
  • 2 100Watt 12Volt Monokristaline Solarmodule von Offgridtec
  • 1 230Ah AGM Versorgungsbatterie von ECTIVE
  • 4in1 Solarladeregler / Sinus Wechselrichter / Ladegerät von ECTIVE
  • Kabel und diverse Kleinteile

Aufbau in der Theorie:

Die Solarmodule werden mit einem Rahmen aus Aluprofilen etwas verstärkt und dann mit Hilfe von Airlineschienen auf dem Dach fest verbaut. Die Schienen werden mit Sikaflex 252 auf das Dach geklebt.

Von dort wird der Solarstrom an den Laderegler geschickt um die Batterie zu laden. Dieser Laderegler kann dann den Strom auch als 220Volt wieder abgeben. Wenn wir auf einem Campingplatz stehen und dort dann "Landstrom" bekommen, kann der Laderegler die Batterie aufladen und zugleich auch noch 220Volt durchschleifen.

Zusätzlich werde ich noch das Trennrelais verbauen um die Batterie auch durch die Lichtmaschine zu laden wenn wir fahren. Dazu werde ich ein zusätliches Kabel von der Lichtmaschine in den Innenraum legen. Desweitren wird noch ein D+ Signal benötigt um dem Relais zu sagen das es öffnen kann und so auch die Zweitbatterie geladen wird.

Um den Strom dann zu verteilen werde ich einen Sicherungskasten verbauen und ein Kontrollpanel um alles zu steuern und zu überwachen.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen oder übersehen aber das wird sich ja dann in der Realität zeigen. So bald es wieder etwas wärmer wird, kann es dann los gehen.

Bis dahin alles Gute und viel Erfolg bei Euren Projekten.

Sort:  

Das klingt doch nach einem guten Projekt. Ökostrom für das Wägelchen :D
Ich werde dann gespannt auf den Bericht warten, wenn es läuft.

Aber so ein bisschen DIY finde ich recht interessant, auch wenn ich nur seltenst so etwas in die Richtung gemacht habe…

Gruß Naturicia

Ohja, schön wäre es ja noch wenn man so einen Bus auf Strom umrüsten könnte.
Das ist jetzt meine 2. Solaranlage die ich baue. Die erste habe ich vor gut 20 Jahren gebaut und damals ein CB-Funkgerät damit betrieben. :D

Ich denke kaum, dass so ein Bus allein vom Solarstrom auf dem Dach fahren könnte, aber ich frage mich immer noch warum keine Solaranlagen bei Elektroautos zusätzlich eingebaut werden.
Dann braucht man ja weniger tanken, wenn es sonnig ist :D

Gruß Naturicia

Ja das wird schon sehr knapp von der Reichweite her. Ich denke eine Mischung aus Elektro und Diesel wird die Zukunft sein.
Meine Idee wäre es ein Elektro Allrad (an jedem Rad ein Motor) mit einer Batterie für Kurzstrecken und zum Speichern von Energie durch Solar und Einergierückgewinnung und der Diesel als kleiner 1 oder 2 Zylinder Stromerzeuger. Der könnte dann mit sehr viel weniger Verbauch und Abgas laufen. Es wäre bestimmt Wert das mal zu testen.

Super Post,
auf längeren Reisen wirklich unglaublich praktisch, eine relativ konstante Energiequelle zu haben :)
Bisher habe ich alle meine multimedialen Geräten immer während des fahrens aufgeladen via 16V-Transmitter aber der aufbau hier schein ja wirklich sehr einfach zu sein!
Gibt ja allerlei verschiedene Solarpanelen zum Kaufen - hättest du einen Tipp auf welches Modell oder in welche Preiskategorie man gehen sollte? Wenn ja auch ein bestimmte Kaufplattform?

Vielen Dank für diesen hilfreichen Post,
ich lasse dir mal ein Abo da, um unseren #vanlife zu unterstützen und natürlich neue spannende Updates nicht zu verpassen!

Liebe grüße und viel Spaß beim Reisen :))
Jojo

Hey Johannes,
danke für dein Interesse. Ich habe auf YouTube und co sehr viele Beiträge dazu gesehen und habe einfach genommen womit andere schon positive Erfahrungen gemacht haben. Als Bezugsquelle habe ich Amazon und eBay genutzt da es bei uns keine lokalen Geschäfte gibt die sowas vertreiben.
Vom Aufbau her ist es wirklich sehr einfach da die 4in1 Box halt alles wichtige über nimmt. Das einzige Experimen dabei ist das ich die Montage mittels der Airlineschienen auf das Dach klebe. Ich hoffe das es bald wärmer wird dann geht es weiter und ich werde berichten wie der Anschluss der Anlage klappt.

Cool, danke fürs Teilen.
Upped and Resteemed!

Warum so eine große schwere Bleibatterie? War die schon als Fahrzeug-Batterie eingeplant oder kommt die dazu?

Was genau soll mit der Solaranlage betrieben werden?

SG

Nein die kommt hinzu. Die Alternative wäre ein LIFEPO4 Akku der allerdings sehr viel leichter wäre aber auch mit mindestens 2000€ zu Buche schlägt. Die AGM gab es für etwas über 300€ und ist für den Zweg hier das optimum auch wenn sie gut 60kg wiegt.
Betrieben werden soll eine Kompressorkühlbox, im Winter eine Standheizung, im Sommer eine kleine Klimaanlage und Ladegeräte für meine Arbeitsgeräte, Laptop usw.

Welche Leistungsmerkmale haben die beschriebenen Geräte in Watt? Und wie lange laufen die pro Tag für den geplanten Einsatz?

Habt ihr alles durchgerechnet? Ich bin als Fachmann zurecht sehr skeptisch, auch wenn ich die Grundidee gut finde Solarenergie zu nutzen.

Bis aufs kleinste haben wir es nicht durch gerechnet. So zum Beispiel hat die Klimaanlage bis zu 350Watt, die Kühlbox 50Watt, das Ladegerät für die Akkus meiner Drohne hat 600Watt, die Laptops je 100Watt, Licht ist denke ich mal nicht so der Verbraucher da es nur LEDs sind und die Standheizung hat um die 25Watt. Die Laufzeit ist denke ich immer sehr unterschiedlich aber da ich viel mit dem Bus unterwegs bin, ihn privat wie auch beruflich nutze, werden die Geräte schon häufig im Betrieb sein. Auch muß ich öfter mal die Akkus von meiner Hilti Bohrmaschine und den Akkuschrauber laden.

Mit der Lifepo hatten wir auch geliebäugelt :( ist aber schon echt, echt teuer! Bis jetzt klappt´s auch so ganz gut...mit unserer 280Ah BleiBatterie von BSA.

Ich hoff das die Dinger bald preiswerter werden. In China kauf ich meist alles online ein. Da bekommt man schon 3V Lipo-Zellen ab 1€. Das sind dann die Dinger die im Laptop das 200-fache kosten obwohl es genau das Gleiche ist. Wenn man die alle verschalten würde kommt man auf ca. 200€ bei 12 Volt und 200Ah. Einer hat ja 3,6 Volt und ca. 3-4 Ah. Die Ladeschaltungen sind schon integriert.

Der oben genannte ist wohl sicher ein Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator?

Ja es ist eine Lithium-Eisenphosphat Batterie. Von der Technik her ist es schon das bessere System aber der Preis einer solchen Batterie ist der Zeit einfach in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Coin Marketplace

STEEM 1.16
TRX 0.15
JST 0.157
BTC 64234.38
ETH 2372.21
BNB 574.32
SBD 9.13