Sprinter wird zum Campervan - Stilles Örtchen Teil 1 - Innenausbau Schritt für Schritt

in #vanlife3 years ago (edited)

Moin moin,

heute haben wir mal mit der wohl am wichtigesten Sache begonnen die es für einen Camper gibt und zwar mit dem "stillen Örtchen". Bei diesem Thema scheiden sich die Geister beziehungsweise gibt es gefühlt 1000 verschiedene Meinungen.

Wir haben uns für eine Trockentrenntoilette entschieden da es die umweltfreutlichste Variante ist die wir gefunden haben. Zum anderen läßt sie sich sehr kostengünstig und einfach umsetzten. Wie bei allem gibt es auch hier zig Varianten und angefangen vom Selbstbausatzt bis hin zum königlichen Thron.

Unsere Wahl ist auf ein
Bausatz des Herstellers
Separett gefallen. Da wir
nicht mitten im Fahrzeug
nur einen Kasten haben
wollten wo die Toilette
versteckt ist, haben wir
uns für einen kleinen extra
Raum entschieden.
Die erste Stellprobe hat gut
geplappt und nun geht es an
das Anpassen der Wände.
Aus gewichtsgründen werde
ich ein Ständerwerk bauen
das dann mit 4mm Sperrholz
verkleidet wird.
So schaut das Ergebnis für
heute aus. Als nächstes wird
der Fußbodenbelag verlegt
und dann werden die Wände
mit Fußboden, Dachträger
und Seitenwand verschraubt.
Dann kann auch die Tür
endgültig eingepasst werden.

Beim nächsten mal geht es dann weiter mit dem Einbau des Bausatzes und dem Anschließen des Kanisters so wie dem Einabau der Tür und auch der Beleuchtung.
Auf eine Dusche im "Bad"/ Bus haben wir bewusst verzichtet da der Platz doch recht begrenzt ist und ich kein Wasser im Bus haben wollte. Der Sprinter zieht ja leider den Rost an wie ein Magnet und wenn nicht alles zu 100% wasserdicht ist dann möchte ich nicht wieder alles ausbauen wollen.

Wie habt Ihr Euer Bad im Bus gebaut?

Bis zum nächsten mal alles Gute!
Sort:  

sehr cool. euer blog kommt zur richtigen zeit. wir wollen uns diesen sommer evtl auch einen umbauen. oder wir kaufen einen fertigen camper. wir werden sehen. ich folge euch mal

Danke und haltet uns auf dem Laufenden wie Ihr euch entschieden habt. Für uns gibt es leider keinen fertig ausgebauten Camper auf dem Markt der alle Anforderungen erfüllt.

werden wir. ja die Befürchtung habe ich eben auch. Für mich muss es z.B. eine richtige Matratze sein. Kann auf diesen umgeklappten sitzen oder Polstern nicht schlafen.

Wir haben auch eine richtige Matratze mit einem Lattenrost verbaut. Wie gut es sich nachher schlafen läßt werden wir hoffentlich bald testen können.

Aber wie habt ihr vor, das Geruchsproblem in den Griff zu bekommen? Bei der Bauweise habe ich den Eindruck, das Thema dürfte recht nachdrücklich werden.

Moin, das waren auch unsere ersten Bedenken aber nach dem ich mir die Berichte von Dauernutzern angeschaut und gelesen habe sehe ich das nicht als Problem an.
Da bei dieser Art der Toilette Fest und Flüssig getrennt wird, soll kein lästiger Geruch entstehen. Als Option kann man in die Box, in der sich die Behälter befinden, noch eine Belüftung einbauen. Das wird auch so vom Hersteller empfohlen.
Als weiteres werden wir Kleintierstreu nutzen um das Feste abzudecken und zusätzlich wird dadurch auch Feuchtigkeit aufgenommen. Das wichtige dabei ist, das es trocken ist bzw trocknen kann und somit kein Geruch entsteht.

Die Lüftung nach außen klingt sehr sinnvoll. Denn TrockenWC oder nicht, etwas Feuchtigkeit kommt ja von Natur aus immer mit. Hoffentlich klappt es alles wie geplant.

Ja das hoffe ich auch. Wir werden es ersmal ohne versuchen wie einige andere auch. Wenn es dann aber doch notwendig werden sollte dann rüste ich die Belüftung nach.

Coin Marketplace

STEEM 1.23
TRX 0.13
JST 0.141
BTC 59895.59
ETH 2141.02
BNB 562.47
SBD 8.75